Zwei Siege für die TTF-Damen

Zwei Siege für die TTF-Damen


Damen I – Bezirksliga
Letzten Samstag traten wir zum Auswärtsspiel gegen den TSV Oberboihingen II an. Der eigentliche Absteiger der letzten Saison durfte aufgrund von zu wenigen Mannschaften in den oberen Ligen erneut in der Bezirksliga aufspielen. Für uns meistens ein Spiel mit Überraschungen. In den Doppeln teilten wir uns die Punkte. Julia und Deborah siegten, Sophia und Justine mussten den Gegnerinnen gratulieren. Deborah musste sich im ersten Spiel geschlagen geben, wohingegen Julia ihre Gegnerin deutlich 3:0 besiegte. Auch am hinteren Paarkreuz wurden die Punkte wieder geteilt: Sophia bezwang ihre Gegnerin, leider konnte sich Justine gegen das Noppenspiel ihrer Gegnerin nicht durchsetzen. Im zweiten Durchgang spielte unserer vorderes Paarkreuz stark auf und holten zwei weitere Punkte. Sophia fand auch, wie Justine zuvor kein Mittel gegen das Material ihrer Gegnerin. Justine spielte in ihrem zweiten Spiel konzentriert und konnte ihre Gegnerin 3:0 besiegen. Im Überkreuzt-Modus bezwang Julia klar die Nummer 3 der Gegner. Sophia und Justine konnten trotz guter Leistungen keinen Sieg erspielen. Im letzten Spiel des Tages sicherte Deborah durch einen 3:1 Sieg den Sieg mit 8:6.
Eine Woche später trafen wir zum ersten Heimspiel der Saison auf die Damen des GSV Dürnau. Sophia und Justine spielten ein starkes Doppel, mussten aber den Gegnerinnen zum Sieg gratulieren. Julia und Deborah kämpften in ihrem Doppel um jeden Punkt und entschieden das Spiel im fünften Satz für sich. Ihre ersten Spiele gewannen Julia und Deborah souverän, auch Sophia konnte mit einem 3:1 Sieg nachziehen. Justine hingegen musste sich ihrer sicher spielenden Spielerin geschlagen geben. Im zweiten Durchgang behielt Julia die Nerven und konnte nach einem 0:8 Rückstand im fünften Satz das Spiel für sich entscheiden. In den weiteren Spielen mussten Deborah, Sophia und Justine ihren Gegnerinnen zum Sieg gratulieren. Im dritten Durchgang spielten Sophia, Julia und Deborah stark auf und bezwangen ihre Gegnerinnen, sodass ein 8:5 Sieg gefeierten werden konnte.

Damen I – Bezirksliga
Letzten Samstag traten wir zum Auswärtsspiel gegen den TSV Oberboihingen II an. Der eigentliche Absteiger der letzten Saison durfte aufgrund von zu wenigen Mannschaften in den oberen Ligen erneut in der Bezirksliga aufspielen. Für uns meistens ein Spiel mit Überraschungen. In den Doppeln teilten wir uns die Punkte. Julia und Deborah siegten, Sophia und Justine mussten den Gegnerinnen gratulieren. Deborah musste sich im ersten Spiel geschlagen geben, wohingegen Julia ihre Gegnerin deutlich 3:0 besiegte. Auch am hinteren Paarkreuz wurden die Punkte wieder geteilt: Sophia bezwang ihre Gegnerin, leider konnte sich Justine gegen das Noppenspiel ihrer Gegnerin nicht durchsetzen. Im zweiten Durchgang spielte unserer vorderes Paarkreuz stark auf und holten zwei weitere Punkte. Sophia fand auch, wie Justine zuvor kein Mittel gegen das Material ihrer Gegnerin. Justine spielte in ihrem zweiten Spiel konzentriert und konnte ihre Gegnerin 3:0 besiegen. Im Überkreuzt-Modus bezwang Julia klar die Nummer 3 der Gegner. Sophia und Justine konnten trotz guter Leistungen keinen Sieg erspielen. Im letzten Spiel des Tages sicherte Deborah durch einen 3:1 Sieg den Sieg mit 8:6.
Eine Woche später trafen wir zum ersten Heimspiel der Saison auf die Damen des GSV Dürnau. Sophia und Justine spielten ein starkes Doppel, mussten aber den Gegnerinnen zum Sieg gratulieren. Julia und Deborah kämpften in ihrem Doppel um jeden Punkt und entschieden das Spiel im fünften Satz für sich. Ihre ersten Spiele gewannen Julia und Deborah souverän, auch Sophia konnte mit einem 3:1 Sieg nachziehen. Justine hingegen musste sich ihrer sicher spielenden Spielerin geschlagen geben. Im zweiten Durchgang behielt Julia die Nerven und konnte nach einem 0:8 Rückstand im fünften Satz das Spiel für sich entscheiden. In den weiteren Spielen mussten Deborah, Sophia und Justine ihren Gegnerinnen zum Sieg gratulieren. Im dritten Durchgang spielten Sophia, Julia und Deborah stark auf und bezwangen ihre Gegnerinnen, sodass ein 8:5 Sieg gefeierten werden konnte.

Anzahl Aufrufe: 1417

About The Author

Related posts