Die Saison der zweiten Herrenmannschaft lief in der vergangenen Runde äußerst erfolgreich und endete mit einem vorher nicht zu erwartenden 2. Tabellenplatz in der Landesklasse. Als Neuling in der Landesklasse gab die Mannschaft als oberstes Ziel den Nichtabstieg aus. Die Mannschaft ging stark verjüngt ins Rennen. Mit Claudius Weidenbach und Yannis Kaczmarek kamen die zwei Youngsters aus der Dritten hinzu, die als Ersatzspieler einen erheblichen Beitrag zum Aufstieg beisteuerten.

Die Vorrunde verlief alles andere als erwartet. Durch guten Teamgeist spielte sich die Mannschaft in einen Rausch und beendete die erste Halbrunde mit einem nicht für möglich gehaltenen zweiten Tabellenplatz hinter Frickenhausen und vor Wendlingen, obwohl man nach drei Spielen den verletzungsbedingten Ausfall von Benjamin Biller kompensieren musste. Hier ist explizit Ulrich Drochner hervorzuheben, der bei fast allen Spielen einsprang, obwohl er selbst als Nummer 1 in der Dritten an der Platte stand. Nun hatte man „Blut geleckt“und wollte auch in der zweiten Saisonhälfte weiterhin vorne mitspielen. Durch Neuzugang Julian Oser in der ersten Mannschaft rückte Andreas Ledermann zur Rückrunde ins Team und bildete mit Claudius Weidenbach das neue vordere Paarkreuz.

Auch die Rückrunde verlief sehr erfolgreich mit wichtigen Siegen gegen die direkten Konkurrenten Frickenhausen und Wendlingen. Leider verlor man das auf unter der Woche verlegte Spiel gegen Hochdorf und so hatte man am letzten Spieltag einen Punkt Vorsprung auf den Tabellenzweiten Wendlingen. Der Aufstieg war zum greifen nahe und so spielten vielleicht auch die Nerven, sowie der urlaubsbedingte Ausfall von Felix Necker eine Rolle: Man verlor gegen den TTV Zell, die durch den Sieg den Klassenerhalt feiern konnten. So wurde man auf der Zielgeraden doch noch vom TSV Wendlingen abgefangen, die somit die Meisterschaft und den direkten Aufstieg feiern konnten. In die Relegation war man gegen die Gegner Wäschenbeuren und Schechingen ohne Chance und so geht die zweite Mannschaft auch in der neuen Runde in der Landesklasse an den Start.

Die „Zwote“geht mit folgender Aufstellung in die neue Saison: David Krause, Neuzugang Philipp Wagner, Bogdan Trifu Laurentiu, Felix Necker, Sascha Bechtel und Andreas Ledermann.

Als Ziel wird dieses Mal ein vorderer Tabellenplatz angestrebt.

Anzahl Aufrufe: 264