Endlich den Sprung in die Landesliga geschafft – und dann war nach 5 Spielen schon wieder Schluss…

Nachdem die 1. Herrenmannschaft 2020 mit der Meisterschaft in der Landesklasse den Aufstieg in Landesliga erreicht hatte, bereitete der Lockdown Ende Oktober der Saison auch schon einen jähen Abbruch, die Spielzeit bleibt ohne Wertung. Erste Eindrücke konnten dennoch gesammelt werden. Der sportliche Erfolg war noch überschaubar, allerdings kamen die Gegner zu Saisonbeginn meist aus vorderen Tabellenregionen, einige gute Leistungen konnten dennoch verzeichnet und ein paar Punkte eingefahren werden. Als Handicap musste die Mannschaft verkraften, dass Martin Gastel verletzungsbedingt in allen bis zum Abbruch absolvierten Spielen fehlte.

Zur neuen Saison 2021/22 wird die 1. Mannschaft in unveränderter Aufstellung wie in der (nicht gespielten) Rückrunde an die Tische gehen. Das vordere Paarkreuz bilden der letztjährige Neuzugang Rainer Theiß und Martin Gastel. Beide hatten über einen längeren Zeitraum mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, es sieht aber so aus als wären diese überwunden und spannenden und erfolgreichen Spielen steht nichts im Wege. Philipp Löchel konnte am vorderen Paarkreuz durchaus überzeugen, wird seine Spiele nach der Rückkehr der Rekonvaleszenten nun zusammen mit David Krause in der Mitte absolvieren. Bogdan Trifu-Laurentiu und Andreas Ledermann werden es hinten sicherlich jedem Gegner in der Landesliga schwer machen, dazu kommen aus der 2. Mannschaft mit Sascha Bechtel und Felix Necker starke Ergänzungsspieler.

Einer erfolgreichen Saison steht also im Grunde nichts im Wege. Auf dem Papier haben allerdings auch einige gegnerische Mannschaften aufgerüstet und spannende und interessante Spiele scheinen vorprogrammiert.

Wo sich die Mannschaft am Ende einreihen wird, hängt sicherlich zum Großteil davon ab, ob alle verletzungsfrei durch das Jahr kommen. Ziel soll es sein, den Klassenerhalt zu sichern und eine hoffentlich komplette Landesligasaison in vollen Zügen zu genießen.

Anzahl Aufrufe: 148