TTF: Hey Johannes, wie geht’s dir als FSJler in der Ferne im Rheinland?

Johannes: Am Anfang war es natürlich ziemlich ungewohnt auf einmal wo anders zu wohnen und niemanden wirklich zu kennen. Hab mich dann aber schnell daran gewöhnt und die Leute vom Verein, mit denen ich so zu tun habe, sind auch alle richtig nett.

TTF: Wie sieht dein Alltag so aus?

Johannes: Dieser ist sehr abwechslungsreich aus, wie ich mir das auch vorgestellt habe: Dazu gehört natürlich die Betreuung von allen möglichen Trainingsgruppen, u.a. für Jugend, Senioren, Schulen, aber auch die „PingPongParkinson“-Gruppe gehört dazu. Daneben helfe ich oft bei TTBL Spielen (Aufbau, Abbau, Liveticker, Ticketverkauf, …) und bei anderen Events mit (z.B. findet gerade ein WTT Feeder Turnier statt). Und dies noch im Mix mit allerlei kleineren Aufgaben: Theke auffüllen, Post weg bringen, Hallenplan ausdrucken, Montags eine Halle sauber machen, für die TT-Schule die Kurschränke kontrollieren und noch viele andere Sachen, die so anfallen.

TTF: Wow, das hört sich ganz schön umfangreich und spannend an. Bleibt da überhaupt noch Zeit selbst zum Schläger zu greifen?

Johannes: Ich trainiere tatsächlich eher spontan, je nach dem wie ich Zeit habe meistens 1 bis 3 mal pro Woche. Ich spiele aktiv in einigen Mannschaften. Bei den Herren Kreisliga bis Verbandsliga und Jugend NRW-Liga.

TTF: Stark, dann war’s auch sportlich ein toller Schritt. Gibt es denn auch Kontakt zu den Profis?

Johannes: Die Stars von Borussia sehe ich eigentlich jeden Tag. Direkter Kontakt gibt’s auch hin und wieder, z.B. mit auf eine Pressekonferenz gehen oder das Team zum Bahnhof fahren. Und auf dem Flur sagt man auch mal „Hallo“ – grins. Da habe ich auch schon so ziemlich jeden deutschen Spieler (Ovtcharov, Franziska, Boll, …) gesehen und auch einige andere Top-Spieler, wie z.B. Harimoto, Lin Yun Yu oder Truls Möregårdh.

TTF: Alles richtig gemacht, oder? Wie lange bist du noch in Düsseldorf und wie sehen deine Pläne im Anschluss aus?

Johannes: Ja klar, macht schon sehr viel Laune. Ich bin noch bis Ende August hier. Danach habe ich noch keine konkreten Pläne. Mehr als studieren, steht da noch nicht fest 🙂. Kann auch gut sein, dass ich wieder zurück in die Heimat komme und dann wieder für die TTF aufschlage. Auf jeden Fall, schaue ich mal im Training vorbei, wenn ich mal wieder da bin.

TTF: Über eine Rückkehr auf die Fildern würden wir uns natürlich mega freuen. Egal wo, du wirst deinen Weg machen und auf diesem wünschen wir dir nur das Beste. Viel Spaß weiterhin bei der Borussia & toll, dass du mit uns deine Eindrücke inklusive Bild mit Timo!

Anzahl Aufrufe: 273