Letztes VR-Heimspielwochenende – Herren I mit 9:2 Erfolg – Damen I mit tollem 7:7 – U18 I Herbstmeister

Letztes VR-Heimspielwochenende – Herren I mit 9:2 Erfolg – Damen I mit tollem 7:7 – U18 I Herbstmeister

Unsere Herren I hatten den TTV Zell II zu Gast und wollten einen versöhnlichen VR-Abschluss realisieren – dies gelang mit einem 9:2 Sieg souverän. Mit 13:5 Punkten rangiert die Truppe um Mannschaftsführer Andi Ledermann auf dem 3. Platz – der Abstand auf Herbstmeister Donzdorf III beträgt 4 Punkte. In der Rückrunde wird nochmals voll angegriffen – mit Neuzugang Thomas Hohenstatt und der erhofften Rückkehr von Rico Zeller steht dann hoffentlich häufig das Stammteam zur Verfügung, welches erst einmal geschlagen werden muss.
Unter der Woche waren die Jungs noch im Supercup beim TV Hochdorf aktiv. Kurzfristig fielen zahlreiche Spieler aus, so dass David Krause und Andi Ledermann lediglich zu zweit einsatzfähig waren – kein Problem für das Duo, welches mit 4:2 die Oberhand behielt.

Unsere Ladies I bekamen es zuhause mit dem Tabellenführer TB Beinstein zu tun. Mit einer kämpferischen und geschlossenen Mannschaftsleistung konnte es tolles 7:7 Unentschieden (noch später in der großen großen Stadt :-)) gefeiert werden. Damit „überwintern“ unsere Damen mit 4:8 Punkten auf einem LL-Nichtabstiegsplatz. Wenn das Team weiter so hochkonzentriert zu Werke geht, ist der Verbleib in er Liga tatsächlich drin.

Unsere Damen II hatten im heutigen Heimspiel gegen den Spitzenreiter vom SV Nabern keine Chance – mit 2:8 durfte man den Gegnerinnen zur VR-Meisterschaft gratulieren. Halb so wild – als Aufsteiger kann die Rückrunde mit 4:10 Punkten ebenso auf dem rettenden Ufer in Angriff genommen nehmen.

Unsere Herren II begrüßten am ungeliebten Sonntagmorgen ebenso die Freunde vom SV Nabern III. Mit zwei Mann Ersatz und einem 0:3 Doppelstart startete man nicht gerade verheißungsvoll in den Tag, aber dann kämpften sich unsere Burschen Stück für Stück ran. Am Ende drehten sie sogar noch die Partie und siegten mit 9:7 – tolle Leistung insbesondere mit den jeweils 2 Einzelerfolgen von Frank Kilian, Axel Weinert, Tamer Celen und Routinier Roland Preißer, sowie dem wiederholt gut aufgelegtem Schlussdoppel Celen/Veigel. Am Freitag beenden unsere Jungs die Halbrunde beim Ligaprimus SV Nabern II, aber schon jetzt eine tolle Hinserie im oberen Tabellendrittel. Dazu wurde am vergangen Dienstag mit einem 4:0 Supercup-Erfolg das Viertelfinale neben unserer Ersten realisiert.

Unsere Herren III wollten im KL-Spitzenspiel gegen den TSV Jesingen ihren 2. Platz ausbauen. In einem Marathonmatch von knapp 4 ½ Stunden fehlte in einigen Momenten jedoch das nötige Quentchen (Cleverness), so dass eine bittere 7:9 Niederlage hingenommen werden musste. Kein Beinbruch, denn mit 14:4 Punkten steht die Mannschaft weiterhin auf dem nicht unbedingt anvisierten Relegationsplatz.

Etwas unter die Räder kamen unsere Herren V beim KKB-Tabellenführer ASV Aichwald – das 1:9 fiel jedoch etwas zu hoch aus, in einigen Partien war sicherlich ein Tick mehr drin. Zum VR-Abschluss geht’s am Freitag nach Plattenhardt. Hier muss nochmals alles ausgepackt werden, um wertvolle Punkte gegen den Abstieg einsammeln zu können.

Unsere Herren VI beendeten die Hinrunde leider sieglos – in den letzten Spielen vor der Winterpause konnte lediglich das vordere Paarkreuz mit Frank Pätzold und Moritz Reinauer einige Einzelsiege gegen Harthausen II (4:9) und U’boihingen II (2:9) verbuchen.

Wie bereits berichtet konnte unsere U18 I die Herbstmeisterschaft in der Bezirksklasse feiern. Dafür waren zwei Siege nötig und diese wurden eindrucksvoll gegen Kirchheim (6:0) und Frickenhausen (6:3) ergattert. Die Operation „Aufstieg Bezirksliga“ kann in der Rückrunde weitergehen. Immer weiter!
Unsere U18 II fehlt für solche Erfolge noch die nötige Spielpraxis – diese wurde gegen Plattenhardt weiter gefördert, aber mehr als ein Spielgewinn war leider (noch) nicht drin.

Anzahl Aufrufe: 747

About The Author

Related posts