TTF INSIDE KW9: Herren I siegen 1x klar & 1x knapp, Damen I chancenlos, Herren IV verlieren 1. Topspiel bitter mit 7:9

TTF INSIDE KW9: Herren I siegen 1x klar & 1x knapp, Damen I chancenlos, Herren IV verlieren 1. Topspiel bitter mit 7:9

Unsere Herren I hatte an diesem Wochenende zwei Spiele zu bestreiten. Im Vorfeld war klar, dass man am Samstag mit zwei Mann -, und am Sonntag mit einem Mann Ersatz spielen wird. Vielen Dank vorab an Uli Drochner, der an beiden Tagen – und an Felix Necker, der am Samstag ausgeholfen hat. Am Samstagabend spielte man beim Tabellenletzten Donzdorf. Diese traten zum ersten Mal in dieser Saison in Bestbesetzung an. Daher war der Start mit 5:0 nicht unbedingt zu erwarten. Danach kam es zu einem kleinen Bruch und es stand zwischenzeitlich 3:5. Im Anschluss besann sich die Mannschaft aber auf Ihre Stärken und gewann wiederholt deutlich mit 3:9.
Am Sonntag hieß dann der Gegner im ersten Heimspiel der Rückrunde Wendlingen. Die Aufstellung der Gäste versprach keine leichte Aufgabe für unsere Mannen. Nach den Doppeln ging man mit 2:1 in Führung. Martin Gastel behielt in einem sehr engen Match die Oberhand gegen Jeschke mit 3:2. Philipp Löchel musste nach toller Leistung seinem alten Mannschaftskollegen Benny Hirsch mit 2:3 zum Sieg gratulieren. In der Mitte teilte man sich die Punkte, der an diesem Tag unglücklich spielende Saschi verlor mit 2:3 gegen Zaiser und Bogdan Trifu-Laurentiu gewann stark mit 3:1 gegen Krawczyk. Im hinteren Paarkreuz teilte man sich ebenfalls die Punkte. Andi Ledermann gewann gegen Krieg und Uli Drochner verlor gegen Russek. Mit 5:4 ging es somit in die zweite Runde. Nun war unser Spitzenpaarkreuz wieder an der Reihe und beide konnten Ihre Spiele gegen Hirsch und Jeschke gewinnen. Somit wurde der Vorsprung auf 7:4 ausgebaut. Allerdings wurde es schnell wieder knapp durch die Niederlagen von Saschi und Bogdan gegen Krawczyk und Zaiser. Auf das hintere Paarkreuz mit Andi und Uli war aber dann Verlass – sie gewannen recht souverän ihre Spiele. Damit war das bisher knappste Ergebnis der Runde mit 9:6 für uns perfekt.
Ein hartes Stück Arbeit gegen stark aufspielende Wendlinger. Ein Unentschieden wäre an diesem Tag auch nicht unverdient gewesen. Am Sa., 14.03. dann der Heimklassiker gegen N‘Tenzlingen beim vermutlich vorletzten Schritt Richtung Meisterschaft.

Für unsere Damen I war gegen den Tabellendritten Bietigheim-Bissingen in Topbesetzung nicht viel zu holen. Die Gegnerinnen traten mit ihrer etatmäßigen Nr.1 und 2 an – gegen 300-400 TTF-Punkte mehr auf dem Konto war für unsere Ladies kein Kraut gewachsen. Sophia konnte zumindest einen Satz gegen die No. One gewinnen. Aline Haug verlor knapp im Entscheidungssatz. Ebenso zeigten Debby und Sophia Böhringer wieder eine starke Doppelleistung und mussten sich ebenfalls im Finaldurchgang geschlagen geben. Leider war am Ende dennoch ein 0:8 auf dem Spielbogen vermerkt. Ein zwei Punkte wären zur Ergebniskorrektur in Ordnung gewesen. Nun gilt es in den wichtigen Partien gegen die direkten Abstiegskonkurrentinnen zu punkten. Bietigheim wird gegen die anderen Teams auf den unteren Plätzen hoffentlich in ähnlicher Aufstellung antreten.

Unsere Herren IV müssen bittere 7:9-Niederlage verkraften: Im Spitzenspiel gegen starke Sielminger musste sich das Sextett im Abschlussdoppel im Filderduell geschlagen geben. Andreas Sommer und Julian Valachovic fehlte einfach das Quäntchen Glück, um den verdienten Punkt einzufahren. Da halfen auch ihre 4 Einzelpunkte nicht zu zählbaren Erfolg. „Gegen den Spitzenreiter Oberesslingen müssen wir am kommenden Sonntag somit gewinnen, um die Autsiegschancen zu wahren“, resümierte Käptn Stefan Naleppa. Am 8. März geht’s für unsere Vierte damit um alles.

#ttfneuhausen #herren1kurzvordemziel #damen1weiteruntendrin #herren4verlierenanboden

Anzahl Aufrufe: 75

About The Author

Related posts