Herren I mit 9:3 Erfolg in Neckartenzlingen

Unsere Herren I gingen sehr konzentriert zu Werke. Lediglich zu Beginn in den Doppel lief es mit zwei Niederlagen noch nicht zu 100% rund, aber dann umso besser. Nur noch ein Einzel ging an den Gastgeber und so stand nach knapp 3 Stunden Spielzeit der recht deutliche 9:3 Auswärtserfolg fest. Spitzenspieler Rainer Theiss analysierte passend:

„Tolle Mannschaftsleistung und wichtige Punkte für unsere Spielbilanz – goldwert für einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt. Die Prüfung in der „roten Hölle“👹 haben wir mit Bravour bestanden.“

Herren II mit wichtigem Sieg gegen Aichtal

Nach einem hart umkämpften Unentschieden in der Vorrunde war die TTF 2 gewarnt vor einer gefährlichen Aichtaler Mannschaft!Ohne Andreas Ledermann musste man zusätzlich noch auf die neue Nummer 2 verzichten. Die Zweite wurde daher wieder kräftig durch die 3te Mannschaft in Form von Yannis Kaczmarek, Jan Bogner und Uli  Drochner unterstützt.In den Doppeln startete man jedoch gleich gut. Sowohl Claudius Weidenbach/Yannis Kaczmarek als auch Philip Leger/ Uli Drochner konnten ihre Doppel gewinnen. Lediglich Felix Necker/Jan Bogner verloren gegen das Aichtaler Spitzendoppel um Dürr/ Stiefel.Danach ging der Siegeszug weiter. Sowohl Claudius in einem hart umkämpften Spiel gegen Florian Stiefel als auch Felix gegen Dürr bauten die Führung aus. In der Mitte wurde Philip seiner Favoritenrolle gerecht und und lies seinem Gegner Pavlidis keine Chance. Yannis bestätigte seine starke Form und gewann ebenfalls deutlich gegen Steffen Maier. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Jan gewann gegen Leins, Uli musste sich gegen einen stark spielenden Philipp Metzger geschlagen geben. So war es dem Spitzenpaarkreuz Claudius und Felix vergönnt den Sack zu zu machen. Claudius besiegte Dürr 3:1 und Felix hielt Stiefel 3:0 in Schach.

Die Zwote geht somit mit breiter Brust in das in zwei Wochen anstehende Spitzenspiel gegen Wendlingen.

Herren III in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen

Auch gegen Nabern III konnten unsere Herren III überzeugen – so langsam darf man träumen…Freitagabends um 20.30 Uhr Spielbeginn ließ schon wieder auf eine lange Nacht schließen. 23.50 Uhr, dann endlich der entscheidende Punkt von Mark Renner. Aber von vorne: In den Doppeln startete man holprig und musste einen 1:2 Rückstand wett machen. Lediglich Jan Bogner und KD Steckkönig gewann das 3er-Doppel. Yannis Kaczmarek und Rico Zeller am vorderen Paarkreuz konnten überzeugen. (Leider mussten wir krankheitsbedingt auf unseren Capitano Uli Drochner verzichten). Yannis gewann beide seine Einzel gegen Klaiber und sehenswert gegen Mermi im 5. Satz nach 1:5 Rückstand. Rico musste nach vergebenen Matchbällen Mermi gratulieren, konnte im Anschluss aber mit spielerischer Leichtigkeit Klaiber bezwingen. In der Mitte wurden die Punkte geteilt. Jan gewann 3:0 gegen Autenrieth und Dani Migl 3:2 gegen Schaner nach 0:2 Rückstand. Leider musste im zweiten Durchgang sowohl Dani Autenrieth, als auch Jan im 5. Satz Schaner gratulieren. Am heutigen Freitagabend war aber auch nach einem anstrengenden Arbeitstag Verlass auf Mark Renner und KD Steckkönig. KD gewann ohne weitere Probleme gegen Abwehrspieler Guth. Danke für deinen kurzfristigen Einsatz. Mark, der Matchwinner an diesem Abend, ließ erst Treyz keine Chance und setzte dann um kurz vor 12 nachts den verdienten Schlusspunkt gegen Guth zum 9:5. Danke an die Unterstützung von Martin und Fabienne. So kann’s weitergehen, Männer. So langsam darf man vom vermeintlichen „Endspiel“ am letzten Spieltag zuhause gegen Nabern II träumen.

Herren IV tun sich beim 9:4 Erfolg gegen Stetten schwer

Unsere Herren IV traten am Sonntagnachmittag zuhause gegen Stetten. Vom Papier eigentlich eine klare Sache. Am Ende stand zwar ein 9:4 Erfolg zu Buche, aber dieser war mehr als hart erkämpft. Der Außenseiter ging mit 2:1 aus den Doppeln und kämpfte in der Folge aufopferungsvoll. Viele enge Matches gingen in den Enscheidungssatz – hier dann aber meist mit dem besseren Ende für unsere Mannschaft. Mit 28:0 Punkten somit weiterhin eine weiße Weste für unsere Vierte.

Herren V lassen erstmals Federn – nur 1 Punkt aus zwei Spielen

Unsere Herren V spielten bis dato ebenso eine makellose Runde. Aber in den zwei Spielen in Plattenhardt (unter der Woche) und in Unterboihingen war ordentlich Sand im Getriebe. In Plattenhardt musste die erste Saisonniederage beim 5:9 verdaut werden. In Unterboihingen konnte zumindest noch ein wichtiges 8:8 Unentschieden erzwungen werden. Dies war vor allem dem starken vorderen Paarkreuz um Thomas Luithardt und Roland Preißer mit zusammen 6 Punkten zu verdanken. Die KKB ist nun wieder offen und es deutet sich ein Meister-Zweikampf gegen Bernhausen an.

Unsere Damen II konnten am Sonntagnachmittag einen tollen 8:4 Erfolg gegen Aichwald feiern.

Unsere U15 gewann im Achtelfinale des Bezirkspokals in Echterdingen klar mit 5:0 und zogen somit ins Viertelfinale ein.

#ttfneuhausen #herren1bis4siegreich

Anzahl Aufrufe: 262