TTF INSIDE KW6: Damen II verlieren knapp zu dritt, Herren II mit Derbysieg und -Niederlage, Herren IV weiter auf dem Vormarsch, Herren V ebenso siegreich🤟

Unsere Damen II hatten gegen den Tabellennachbarn TV Hochdorf einen Heimsieg im Visier, aber leider konnte Uli Ziegler grippegeschwächt ihre Spiele nicht absolvieren und ein Ersatz konnte nicht gefunden werden. Nichtsdestotrotz kämpften die drei verbliebenen Mädels aufopferungsvoll, konnten die 5:8 Niederlage allerdings nicht verhindern.

Unsere Herren „Zwo“ reisten am Samstagabend zum TTF-Derby nach N‘Tenzlingen in die „rote Hölle“ – in einer etwas hitzigen Atmosphäre hielten unsere Jungs trotz Ausfalls zweier Stammkräfte dem Druck stand und entführten mit einem 9:5 Sieg beide Punkte im direkten Abstiegskampfduell – überragend unser vorderes Paarkreuz um Felix Necker und Claudius Weidenbach, welche neben unserer Nr.5, Mark Renner, in ihren Einzeln ungeschlagen blieben.
Einen Tag später stand dann das Filderderby gegen Plattenhardt auf dem Programm. Gegen die topbesetzten Gäste war jedoch gar nichts drin. Lediglich das Doppel Ingo Veigel/Mark Renner konnte einen Ehrenpunkt gegen Steckkönig/Hackenjos ergattern – in den Einzeln vergaben Felix Necker gegen Schaaf und Ingo gegen Morjan jeweils Matchbälle für ein etwas freundlicheres Ergebnis als die letztliche 1:9 Klatsche.
Unter der Woche zog das Trio Felix Necker, Claudius Weidenbach und Axel Weinert mit einem hart umkämpften 4:2 Erfolg bei Aichtal II in die nächste Ligapokal-Runde ein.

Am Freitagabend ging es für unsere Herren III um den Achtelfinaleinzug im Bezirkspokal. Tamer Celen, Andi Sommer und Yannis Kaczmarek fuhren zum Nachbarschaftsduell nach Scharnhausen II. Unsere Jungs wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und relativ schnell stand der 4:0 Sieg und der damit verbundene Einzug ins Achtelfinale fest👍.

Unsere Herren IV bestehen auch gegen die 2. Garde aus Reichenbach.
Die Doppel verliefen gut und so konnte man mit 2:1 in Führung gehen. Am vorderen Paarkreuz spielte man 3:1, auch begünstigt durch das geschenkte Einzel von der gegnerischen Nummer1 gegen Benny Hermann. Im mittleren Paarkreuz war der Wurm drin und lediglich Philip Leger konnte ein Einzel gewinnen. Die anderen drei Einzel gingen alle im Entscheidungssatz weg. Hinten spielten Moritz Reinauer und Ralf Pott stark auf. Vorallem Moritz konnte mit starker Leistung überzeugen und gewann beide seiner Einzel. Am Ende steht der recht knappe 9:6 Sieg, somit hat man nichts mehr mit dem Abstieg zu tun!✊🏻

Unsere Herren V konnten im Kellerduell gegen Köngen II mit einem hauchdünnen 9:7 Erfolg den zweiten Saisonsieg feiern. Sohn (Moritz) und Vater (Martin) Reinauer hatten maßgeblichen Anteil am Erfolg und konnten 4 Einzel und jeweils 1 Doppel (an der Seit von Frank Pätzold bzw. Stefan Bell) beisteuern. Aber auch Rudi Lang war in seinen Einzelpartien nicht zu bezwingen.💪

Anzahl Aufrufe: 178

About The Author

Related posts