Damen I siegreich im direkten Duell gegen SĂĽĂźen zum Vorrundenende.

Unsere Damen I waren Samstagabend zu Gast in SĂĽĂźen. Dank des tollen Supports von Kathleen konnte Mara Heller das Quartett komplettieren.
In den Doppeln kamen alle 4 nur schwer ins Spiel. Deborah und Sophia Böhringer konnten nach einer Aufholjagd das Spiel für sich entscheiden. Im ersten Durchgang erspielten Debby und Sophia souverän ihre Siege. Aline Haug konnte sich nicht durchsetzen wohingegen Mara einen 5-Satzkrimi mit Zeitspielpotenzial für sich entscheiden konnte.
In Runde 2 gab es zwei klare Siege für Debby und Mara. Sophia konnte sich im Sicherheitsspiel der Gegnerin nicht durchsetzen. Aline fand zunächst nicht in den Rhythmus, kämpfte sich dann stark in den 5. Satz zurück und musste sich leider knapp geschlagen geben. Nun ging es ins Überkreuzspiel. Sowohl Sophia gegen die Nr. 1 als auch Debby gegen die Nr. 3 ließen nichts anbrennen und sicherten den 8:4 Sieg ab.
Damit überwintern die Damen I auf dem 5. Tabellenplatz und danken allen Fans für die Unterstützung 🥰.

Herren III mit fulminanter Aufholjagd in Bissingen – 8:8 nach 4 1/2 Std.

Im Schneegestöber ging’s am Samstagabend nach Bissingen auf der Teck. Leider liefen die Doppel an diesem Tag überhaupt nicht rund und alle Eingangsdoppel gingen raus.
Rico „der Pfarrer“ Zeller war gegen den Spitzenspieler der Liga Manfred Scholdt dran und verlor nach hartem Kampf 10 zu 12 im 5. Satz. Uli Drochner und Mark Renner hielten auch gegen dem Offensiv-Druck der Gastgeber nicht stand und so stand es schnell 0 zu 6 aus unserer Sicht.
Aber dann die Wende! Jan Bogner, der in der Mitte eine überzeugende Bilanz in der Vorrunde mit nur einem verlorenen Spiel bewerkstelligte, leitete die Wende ein. Und auch Ingo Veigel und Dani Migl überzeugten in ihren ersten Einzeln. 3 zu 6 und ein Fünkchen Hoffnung machte sich breit. Uli musste eingestehen, dass auch sein Gegner Scholdt zu stark an diesem Tag für ihn war. In jedem Satz dran, aber am Ende ein deutliches 0 zu 3 in Sätzen. Rico biss sich in sein Spiel rein und konnte diesmal in 5 Sätzen gewinnen. 4 zu 7 und das mittlere Paarkreuz war wieder an der Reihe. Jan und Mark spielten jeweils sehr überlegt und gewannen deutlich gegen Krull und Jovanovic. 6 zu 7 und die Spannung wurde immer größer. Die rund 40 (!) Zuschauern aus Bissingen mussten noch mit ihrer Weinprobe zum traditionellen Vorrundenabschluss ein bisschen warten. Unser hinteres Paarkreuz wehrte sich und so konnten Dani und Ingo tatsächlich einen 8 zu 7 Vorsprung rausholen.
Das Schlussdoppel war an Spannung kaum zu ĂĽberbieten. Rico und Dani fĂĽhrten sogar 2 zu 1 und waren am Ende doch im 5. Satz unterlegen. Dennoch eine super Leistung!
„Zum Abschluss der Vorrunde ein tolles Spiel und die Herren III können stolz darauf sein, was sie an diesem Abend geleistet haben!“ so der technische Leiter Benjamin Hermann, der das Team ebenso unterstützte, wie Martin und Roland. Die drei gaben alles und boten der tollen Kulisse ordentlich Paroli. Ein herzliches Dankeschön auch nach Bissingen für die Einladung im Anschluss mit allerlei Leckereien.
Unsere Herren III verabschieden sich mit einem schönen dritten Tabellenplatz in die Winterpause. Erst Ende Januar geht es weiter.

Herren V doppelt erfolgreich und mit 16:0 Punkten souveräner Herbstmeister💪

Zum Abschluss der Vorrunde mussten die Herren V in dieser Woche doppelt ran. In Köngen musste man das erste Mal in dieser Saison mit einem 1:2 Rückstand in die Einzel starten. Lediglich Thomas Luithardt/Oli Schick konnten punkten. Auch der Start des vorderen Paarkreuzes war holprig. Sowohl Debby Böhringer, als auch Thomas lagen mit 2:0 zurück, ehe sie sich an die Bedingungen und die Gegner gewohnt hatten. Aber beide brachten ihre Spiele in fünf Sätzen nach Hause und Neuhausen damit in Führung. Mit einer Punkteteilung in der Mitte und zwei Punkten durch Martin und Moritz Reinauer am hinteren Paarkreuz stand es vor der zweiten Runde 6:3. Danach ging es schnell. Vorne wurden beide Spiele deutlich gewonnen und auch Oli führte bereits 2:0, musste aber am Ende seinem Gegner gratulieren. So war es Stefan Naleppa, der den 9:4 Sieg eintüten konnte.

Bereits bei der Anreise nach Oberesslingen grübelte über die Doppelaufstellung. Durch zwei Ausfälle war die Mannschaft mal wieder komplett durcheinandergewürfelt. Und dann die Überraschung. Nach den Doppeln führte man 2:1, wobei das vermeidlich stärkste Doppel Luithardt/Naleppa eine 2:0 Führung verspielte. Heinrich Kaipl/Tim Haseneder, als Doppel 1 am Start, und Reinauer/Reinauer hingegen sicherten den starken Start. Nach Punkteteilungen an allen Paarkreuzen lag Neuhausen knapp mit 5:4 in Front. Danach konnte man dann zeigen, dass man zurecht als Favorit ins Rennen gegangen war. Alle folgenden Einzel wurden gewonnen und der 9:4 Erfolg perfekt gemacht.
Damit führt man die Tabelle deutlich mit 16:0 Punkten an. Erwähnenswert in dieser Vorrunde sind die Leistungen von Thomas und Martin. Beide verloren kein Einzel. Vielen Dank den zahlreichen Spielerinnen und Spieler, die das Team in der gesamten Zeit unterstützt haben. Insgesamt kamen in 8 Spielen 12 (!) verschiedene Spielerinnen und Spieler zum Einsatz.

Sieg und Niederlage im Bezirspokal der U19. Marcel und Florian gingen beim Spieltag in Rosswälden an den Start. Ohne eine Niederlage besiegte man mit 5-0 den TTC Uhingen II. In der zweiten Partie wartete das Landesliga Duo aus Rosswälden. Gute Spiele, knappe Sätze und am Ende sogar ein Einzelsieg von Marcel gegen Jonathan Bauer, war die Zusammenfassung der 1-4 Niederlage. Eine wirklich gute Leistung von beiden, weiter so!

Anzahl Aufrufe: 118