Unsere Herren II hatten zum Vorrunden-Abschluss noch ein schweres Programm mit einem Doppelspieltag zu absolvieren.
Am Freitag ging’s nach Wendlingen und diese traten im Spitzenspiel mit voller Kapelle an. Somit war mit zwei Mann Ersatz eine bärenstarke Leistung notwendig, um etwas reißen zu können. Nach 4:15 Std stand ein gerechtes 8:8 Unentschieden auf der Anzeigentafel.
Was fĂĽr ein Krimi – allein das Schlussdoppel war an Spannung kaum zu ĂĽberbieten. Mit 12:10 im Finaldurchgang sicherten Claudius Weidenbach/Yannis Kaczmarek herausragend gegen Hirsch/Jeschke den erhofften Punkt. Dabei hatten unsere Jungs bereits 2:0 in Sätzen gefĂĽhrt und im Dritten gefĂĽhlt 6 Matchbälle. Aber der Satz ging dann doch mit 18:20
verloren und das Match drohte zu kippen. Aber im FĂĽnften behielten unsere Jungsstars dann doch die Nerven. Wow.
Die restlichen Zähler holten vorne Felix Necker, in der Mitte Philip Leger und hinten die Ersatzmänner Rico Zeller (2) und Ingo Veigel. Zu Beginn waren die Doppel Weidenbach/Kaczmarek und Leger/Veigel erfolgreich.
Am Sonntag dann das vermeintlich leichtere Match beim Mittelfeld-Team Rosswälden. Weit gefehlt – von Beginn an entwickelte sich eine enge Kiste auf Augenhöhe und wieder kam es beim Stand von 7:8 aus Neuhäuser Sicht zum Schlussdoppel. Doch dieses Mal gab es fĂĽr die Mannschaft leider nichts zu lachen. Claudius/Yannis verloren das Spiel und die bittere 7:9 Pille war Realität. Da waren am Ende die zwei Eingangsdoppel und die Punkte von Claudius, Yannis (2) und Ersatz Uli Drochner (2) zu wenig fĂĽr Zählbares in der Tabelle. Dennoch mit 16:4 Punkten eine sehr gute Vorrunde, noch steht man an der Spitze der Landesklasse, kann aber von Frickenhausen mit deren noch drei ausstehenden Spielen ĂĽberflĂĽgelt werden. „Wir sind sehr zufrieden mit der Vorrunde und sehen der RĂĽckrunde positiv entgegen“, so das Vorrundenfazit von MF Felix Necker.

Unsere Damen I melden sich zurĂĽck – am Samstagabend ging es gegen den TSV Georgii Allianz II. In den Doppeln machten Aline Haug und Mara Heller kurzen Prozess und gewannen in 3 Sätzen gegen das Einser-Doppel. Deborah und Sophia Böhringer taten sich zunächst schwer konnten aber die Sätze 2-4 doch sicher nach Hause bringen. Damit ging es endlich mal mit einer 2:0 FĂĽhrung in die Einzel. Und diese FĂĽhrung gaben die Mädels nicht mehr aus der Hand. Alle trugen mit Siegen ihren Teil bei. Lediglich die gegnerische 1 Ponomarenko war nicht zu schlagen. Mit starkem Abwehrspiel zog sie den TTF Damen den Zahn. In engen Sätzen behielt sie leider die Oberhand. Debby kam in fĂĽnf Sätzen einem Erfolg am nächsten. Mara gab noch ein Einzel ab, und damit stand fĂĽr die Ladies der erste Saisonsieg mit 8:4 zu Buche💪🏻 MF Sophia Böhringer: „mit geschlossener Mannschaftsleistung konnten wir endlich den ersten verdienten Sieg verbuchen. Dies gilts in die nächsten Spiele weiter mitzunehmen.“
Besonders toll war die Unterstützung von unserer Anna Kodisch, die den Weg ins Ländle an diesem Wochenende gefunden hatte und fleißig beim Zählen & Coachen ihren Beitrag leistete🤩.

Unsere Herren IV ist mit 18:0 Punkten grandioser Herbstmeister. Auch im letzten Vorrundenspiel ließ die Mannschaft in Hardt nichts anbrennen. Auch ohne den verletzten KD Steckkönig reichte es zu einem 9:6 Erfolg. Nach den Eingangsdoppeln führte man mir 2:1. Frank Kilian/Andi Sommer gewannen klar, Benny Herrmann/Hans Leger blieb es vorbehalten das bis dato noch ungeschlage Spitzendoppel in fünf umkämpften Sätzen zu bezwingen. Roland Preißer/Tamer Celen führten schon klar mit 2:0 Sätzen, aber unerwartet drehte der Gegner noch das Spiel.
Im vorderen Paarkreuz teilte man sich die Punkte, Frank gewann gegen Maier und Benny verlor sein Match gegen Schäfter. In der Mitte musste Tamer seinem Gegner gratulieren, dafĂĽr ergatterte Andy den nächsten Punkt. Das hintere Paarkreuz mit Roland und Hans erhöhte auf eine komfortable 6:3 FĂĽhrung. Aber Hardt lieĂź nicht locker und holte sich die nächsten drei Partien – Ausgleich. Allerdings wussten dann in der Folge Tamer, Roland und Hans zu ĂĽberzeugen und machten den Deckel zum 9:6 Erfolg drauf. Die Herbstmeisterschaft wurde anschlieĂźend noch gebĂĽhrend mit den Gastgebern begossen. GlĂĽckwunsch zu einer tollen Halbrunde – holt euch den Titel!

Unsere Herren V gewinnen das Top-Spiel gegen den bisherigen Tabellenführer Unterboihingen II mit 9:4 und grüßen nun vom Platz an der Sonne. Bereits in den Doppel wurde mit einer etwas überraschenden Aufstellung mit einer 2:1 Führung der Grundstein gelegt. Danach zeigten Thomas Luithardt am vorderen Paarkreuz und in der Mitte Stefan Naleppa und Ersatzfrau Mara Heller tadellose Leistungen mit jeweils 2 Einzelerfolgen. Dazu ergattere noch Moritz Reinauer einen Zähler für den tollen Teamerfolg. „Die Mission „Aufstieg“ haben wir somit weiter im Visier“, so MF Stefan Naleppa.

Anzahl Aufrufe: 144