Dieses Wochenende stand für unsere Herren II ein Doppelspieltag auf dem Programm. Am Samstagabend ging es nach Oberesslingen. Auch wenn die Tabelle eine klare Sprache zu unseren Gunsten sprach, war allen im Team klar, dass es eine schwere Aufgabe werden würde. Die bisherige Doppelstärke hielt an und es stand 1:2. Dann wurden an allen Paarkreuzen die Punkte geteilt. Zwischenstand also 4:5. Am vorderen Paarkreuz wurden wieder die Punkte geteilt, wobei Schultz stark gegen Felix Necker aufspielte. Danach konnten Yannis Kaczmarek und Saschi Bechtel ihre Gegner bezwingen und Philip Leger machte in einem spannenden Spiel gegen van der Falk den Sack zu.

Am nächsten Tag ging es bei schönem Wetter nach Zell. Nach den Doppeln stand es direkt 0:3 und damit war der Weg zu dem deutlichen 1:9 Sieg geebnet. Die Ersatzverstärkung aus der Dritten konnte nicht nur ihr Doppel nach 0:2 Rückstand noch drehen, sondern auch ihre Einzel souverän gewinnen. Vielen Dank für euren gewinnbringenden Einsatz Uli Drochner (beide Spiele) und Jan Bogner (gegen Zell)!

Mannschaftsführer Felix erklärte beim Essen am Sonntagabend: ,,Unsere extreme Doppelstärke und die mannschaftliche Geschlossenheit waren die Grundlage für die beiden wichtige Siege.“ Damit steht die Zweite mit 12:0 weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze der Landesklasse.

Unsere Herren III stand ein unerwartet harter Kampf beim TTC Esslingen am Freitagabend bevor.

Die Gastgeber waren krankheitsbedingt sehr dezimiert, spielten aber teilweise überaus stark. Nach den Doppeln stand es 2 zu 1 für Neuhausen und nach kurzer Zeit 6 zu 2. Lediglich Rico Zeller musste gegen Jari Kneiser eigenstehen, dass dieser einen Sahnetag erwischt hatte. Aber dann wurde es eine Zitterpartie und mehrere Spiele gingen im 5. Satz verloren. Sehr bitter war das zweite  Einzel von Jan Bogner, der bereits 0 zu 2 in Sätzen hinten lag und dann auf 2 zu 2 ausglich. Im Finaldurchgang lag er dann 0 zu 3 in Punkten hinten. Taktisches Timeout. 9 zu 3. Aber der Tischtennisgott spielt manchmal nicht so mit, wie gewünscht und so kam es zum 9 zu 9 und im weiteren Verlauf zur sehr bitteren Niederlage von 14 zu 16. So musste am Ende das Schlussdoppel entscheiden. Und das war wieder ein Krimi. Zeller/Migl bekamen irgendwann die Kontrolle über das Spiel und siegten. Puhh, ein knapper 9:7 Erfolg war somit eingetütet.

„Was ein schwieriges Spiel gegen einen stark ersatzgeschwächten Gegner“, so Edelersatz Benni Hermann.

Auch das zweite Spiel an diesem Wochenende gewinnen unsere Herren III gegen Kirchheim V. Die Voraussetzungen waren ähnlich, beide Mannschaften spielen selten vollständig und griffen daher wie gewohnt auf Ersatzspieler zurück. Bei uns unterstütze Edeljoker Thomas Luithardt, da Kapitän Uli Drochner parallel bei der Zweiten aushalf. Froh waren wir auch, dass ein hüftgeplagter Mark Renner zurück zur Platte fand. Los ging es gleich mit einer starken Doppelleistung und einem sauberen 3:0. Dabei bewiesen insbesondere Ingo Veigel/Thomas gegen ein starkes Vater-Sohn-Gespann das Bier immer noch dicker als Blut ist und lieferten ein konsequentes 3:0 ab. Im oberen Paarkreuz siegte Rico Zeller überzeugend. Jan Bogner tat sich schwer gegen den wohl schärfsten Unterschnittexperten der Liga und konnte das Ding trotz zwischenzeitlicher Höhen nicht nach Hause bringen. Weiter ging es in unsere traditionell starke Mitte. Von Hüftproblemen bemerkte man bei Mark nichts. Mit schönen kraftvollen Topspins und einem agilen Lauf überzeugte Mark. Dani Migl traf währenddessen auf einen Wolf im Schafspelz, der an diesem Abend weit über dem Niveau spielte was seine Punkte vermuten lassen würden. Trotz hartem Kampf unterlag Dani der Rückhandschelle von Papa Steinhübl. Das untere Paarkreuz dagegen wieder mal eine Bank. Ingo hielt Klein-Steinhübl mit einem deutlichen 3:0 in Schach. Und Edeljoker Thomas leichtfüßig, schwungvoll und blockstark gab Ersatzspieler Schatschneider keine Chance. Ab in die zweite Runde: diesmal Rico gegen Unterschnittmeister Bretz. Hier packte Rico seine ganze Erfahrung und sein agiles Spiel aus und fuhr nach einem harten Kampf einen schönen Sieg im fünften Satz ein. Jan machte den Abschluss gegen Braun und verwandelte das Spiel in ein überzeugendes 9:2. Dieser deutliche Sieg katapultiert die H3 nun auf einen vierten Platz und beweist, dass man durchaus im oberen Drittel mitspielen können.

Am Samstag Nachmittag ging es für die Herren IV zum Klassiker in die „Rote Hölle“ nach Neckartenzlingen. Ohne Roland Preißer und Hans Leger, dafür mit Benny Hermann und Stefan Naleppa gelang in den Doppeln gleich ein guter Start. Benny und Stefan spielten gegen Schirm/Baral ein starkes Match, mussten sich aber leider nach 2:0 Satzführung denkbar knapp im fünften geschlagen geben. Frank Kilian/Andi Sommer und KD Steckkönig/Tamer Celen konnten ihre Doppel recht souverän gewinnen.

Am vorderen Paarkreuz teilte man sich die Punkte, wobei Frank mit dem doch etwas unorthodoxen Stil von Schirm nicht gut zurecht kam. Benny, in toller Form, gewann deutlich 3:0 gg. Youngster Staisch. Andi gg. Hoss und KD gg. Baral ließen in der Mitte mit je 3:0 Siegen nichts anbrennen. Am hinteren Paarkreuz kämpfte Tamer über 5 Sätze gg. Drobeck, musste aber leider dem Gegner gratulieren. Stefan spielte gg. R. Neumaier gut mit, unterlag jedoch mit 1:3. Im zweiten Durchgang konnte man dann durch 3  klare Siege von Benny gg. Schirm, Frank gg. Staisch,  KD gg. Hoss und Andi’s engem 5 Satzmatch gg. Baral die nötigen Punkte zum erfreulichen 9:4 Auswärtssieg einfahren. Mit 10:0 steht man hervorragend da, Selbstvertrauen und Motivation ist also genügend vorhanden!

Unsere Herren VI war zu Gast in Reichenbach und musste sich nach ordentlicher Partie mit 5:9 geschlagen geben. Dem 0:3 Doppelrückstand zum Eingang lief das Team bis zum Ende hinterher. Tim Hasenender konnte bei Einzel gewinnen und Frank Bächle feierte sein Debüt bei den Aktiven.

Unsere U15 konnten einen schönen 6:4 Sieg in Sielmingen feiern.

#ttfneuhausen #herren2top #herren3stark #herren4spitze

Anzahl Aufrufe: 92