Diesen2 Sonntag ging es endlich für unsere Ladies I in der Landesliga los. Krankheitsbedingt musste auf Aline verzichtet werden, aber Mara beendete als Joker ihre Babypause.
In den Doppeln wurden die Punkte zunächst geteilt. Debby ließ sich vom Material der Gegnerin nicht einschüchtern und erspielte sich den Sieg. Sophia konnte das Spiel der Gegnerin leider nicht durchbrechen. Mara und Kathleen mussten im 1. Durchgang auch den Gegnerinnen gratulieren.
In Runde zwei lief es dann schon deutlich besser. Debby kämpfte sich durch einen 5 Satz Krimi und Sophia spielte stark gegen das Material der Nummer 2. Im nächsten Spiel zeigte Mara, dass sie zurück ist und sicherte einen weiteren Punkt für die Damen 1. Kathleen musste leider der Gegnerin gratulieren. Somit wieder Gleichstand.
In der letzten Runde paarkreuzübergreifend kam es dann zur erhofften Punkteteilung. Debby und Sophia gewannen, Mara linste kurz nach dem Sieg gegen die Nummer 1, aber leider wurden die Punkte am hinteren Paarkreuz abgegeben.
Somit ein faires Unentschieden und ein guter Start in die neue Landesliga Saison. Vielen Dank an die großen und kleinen Fans.

Unsere Herren III hatten den Aufsteiger Wendlingen II am Samstagabend zu Gast. Während auf unserer Seite Mark Renner verletzungsbedingt durch Benny Hermann ersetzt wurde, konnten die Gäste mit voller Kapelle antreten. Umso wichtiger war der Doppelstart mit drei hart erkämpften Siegen. In der Folge weitere zahlreiche enge Matches, die meist zugunsten unserer Truppe ausgingen, was am Ende lediglich auf dem Papier ein klarer 9:3 Erfolg bedeutete. Anschließend ging’s zum gemütlichen Sit-in bei Kapitano Uli – merci für die tolle Bewirtung👌.

Die Punkte holten:
Drochner/Hermann, Zeller/Migl, Bogner/Veigel, Uli Drochner (2), Rico Zeller (1), Jan Bogner (2), Daniel Migl (1).

Mit nunmehr beruhigenden 4:4 Punkten geht’s in den Doppelspieltag nächste Woche in Esslingen und daheim gegen Kirchheim.

Parallel gingen die Herren 5 gegen Plattenhardt 2 an die Platten. Aufgrund Verletzungssorgen ging als Joker Deborah Böhringer an Position 2 ins Rennen. Doppel 2+3 gingen an die TTF – unser Einser musste den Gegner gratulieren. Debby, Stefan und Moritz mussten leider in umkämpften 5-Satzspielen sich geschlagen geben. In der Folge gingen aber alle Partien an die TTF und Stefan polierte im letzten Spiel die Bilanz in den Fünfsatzspielen mit einem Sieg auf.  Am Ende steht an klare 9:4 Sieg zu Buche und man ist weiterhin ungeschlagen.
Diese Woche standen zwei Partien für die Damen 2 auf dem Plan. Donnerstag ging es zum Auswärtsspiel beim SV Reudern. In den Doppeln war leider nichts zu holen und so standen schnell die Einzel auf den Programm. Tanja spielte stark und sicherte sich einen 3:1 Erfolg gegen die gegnerische Nr. 1. Yvonne musste sich im Dauerschupfspiel 2:3 geschlagen geben. Hinten erspielte sich Viola in ihrem ersten Einsatz einen Satzgewinn und Kathleen den 2. Punkt für die Damen 2. Leider blieb es bei den Punkten und somit einem 2:8 Endstand.
Am Samstag war dann der TV Unterbohingen zu Gast. Die Ladies 2 in der selben Aufstellung wie am Donnerstag. Leider kamen die Mädels nicht ins Spiel und somit sicherte Yvonne mit einem nervenaufreibenden 5 Satz Schupfkrimi den einzigen Punkt für die Damen 2 zum 1:8 Endstand.

Herren 6 starteten am Samstag ihren ersten Doppelspieltag. Der erste Gegner hieß Scharnhausen 3. und wurde am vergangenen Samstag als Heimspiel geführt.

Mit einem sauberen 3:0 in den Doppeln wurde der Start souverän durchgeführt. Auch die ersten 3 Einzel-Spiele konnten für uns entschieden werden, bis wir den Gegnern das erste Mal gratulieren mussten.  Am Ende des Spielabends durften wir uns über den ersten Sieg der Saison mit 9:2 freuen.
Am heutigen Sonntag wurde das 2. Heimspiel gegen die alte Garde von Mettingen ausgetragen. Motiviert an den Start, jedoch nach kurzer Zeit wurde uns bewusst, dass wird heute eine schwierige Aufgabe werden. Die Gegner mit einem Durchschnittsalter von 75 Jahren, hatten nicht nur die meisten Spielerfahrung, sondern auch teilweise abgenutzten Spielbelege. Dies hatte zur Folge, dass die gespielten Bälle unberechenbar wurden und so für viel Frustration bei unserer Mannschaft sorgte.

Hans-Peter Weber gelang es, Horst Schönrock im Einzel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – die Begegnung endete schließlich mit einem 3:0-Erfolg. Da gab es nichts zu rütteln. Einen umkämpften Sieg feierte am Nachbartisch Tim Haseneder beim 3:2 gegen Adolf Weiland, mit dem er einen Punkt für seine Mannschaft beisteuerte. Der Krimi, spannender als jeder Tatort, war somit entschieden. Wie ausgeglichen dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, dieser sehr knapp mit nur zwei Punkten Differenz endete. Leider waren das die einzigen 2 Spiele die unsere Mannschaft erringen durfte und somit Mettingen verdient 9:2 gewonnen haben.

Anzahl Aufrufe: 61