Unsere Herren I reisten am Samstag zur dritten Mannschaft vom VFL Kirchheim.

Am Ende konnte das Match 9:5 gewonnen werden – insbesondere dank Bogdan Trifu-Laurentiu, der ungeschlagen blieb.
Kirchheim hielt zeitweise ordentlich mit, obwohl sie mit drei Ersatzspielern angetreten war, doch konnte sie es auch nicht verhindern, dass Bogdan als Matchwinner auch den finalen Punkt holte.

Trotz des Sieges war leider nicht alles perfekt. Rainer Theiß hatte bereits eine leichte Trainingsverletzung in das Spiel mitgebracht und war dadurch gehandicapt. Die Wade „zwickte“ und hatte sich während des Spiels leider verschlechtert. Insofern war seine Niederlage gegen Gabor Roth abzusehen. Allerdings hat sich Roth an diesem Abend auch von seiner Sahneseite gezeigt. Viel besser kann man gegen einen Abwehrspezialisten nicht spielen.

Am Ende war die Truppe happy, daß ein 9:5 auf der Anzeigetafel stand. Damit war man an diesem Abend sogar (kurz) Tabellenführer 🙂.

Großer Jubel herrschte am Sonntagvormittag auf Seiten des TG Donzdorf II, die unsere Herren I knapp mit 9:7 bezwingen konnten.
Den Donzdorfern Schwarzwälder und Bühler war insbesondere der Heimsieg zu verdanken, welche in Einzel und Doppel ungeschlagen blieben.
Nach einem zwischenzeitlichen 4:8 Rückstand kämpfte sich unser Team durch drei hart erkämpfte Siege von Andi Ledermann, Bogdan und Ersatzmann Uli Drochner nochmals auf ein 7:8 heran. Umso bitterer für alle, daß Rainer an der Seite von Martin Gastel ihr Schlußdoppel nicht gewinnen konnten. Auch hier, wie immer beim Tischtennis, sind es Nuancen, die zu einem Sieg oder einer Niederlage führen können. Vielleicht war es Rainers Verletzung oder zwei drei schlecht gespielte Bälle von Martin, die den Ausschlag gegeben haben. Alle waren dennoch mit Spielfreude und Spass dabei. Die Vorfreude ist daher groß, einmal mehr am nächsten Samstag im nächsten TTF Derby gegen N‘Tenzlingen zuhause beweisen zu dürfen. Mal sehen, was geht…

Unsere Herren II empfingen den Landesliga-Absteiger Hochdorf am Sonntagvormittag in der Egelseehalle. Hochdorf musste u.a. auf ihren Spitzenmann Hees verzichten, bei unserer Zwoten musste kurzfristig Benni Biller die Segel streichen. Edeljoker KD Steckkönig sprang wiederholt kurzfristig ein. Es lief für unsere Männer wie am Schnürchen. Angeführt von Kapitän Felix Necker mit zwei Einzelsiegen konnte ein sehr deutlicher 9:1 Sieg gefeiert werden. Lediglich das Doppel Weidenbach/Kaczmarek überließ einen Ehrenpunkt den Gästen. Mit 6:0 Punkten ist die „Zwote“ damit Tabellenführer der Landesklasse Gr.4 und will somit als Aufsteiger ein Wörtchen um den Titel mitsprechen.

Unsere Herren III fuhren, wie schon vor zwei Wochen, wieder nach Nabern. Aber dieses Mal zu deren Dritten. Die Verbandsliga-Reserve wurde sensationell 9:1 bezwungen und dieses klare Ergebnis wollte Nabern III wieder zurecht rücken. Und dies gelang eindrucksvoll. Unsere Jungs kamen zu keiner Zeit ins Rollen und bis auf Jan Bogner und Frank Kilian mit jeweils einen Einzelsieg konnte keiner so richtig seine Qualitäten an diesem Abend abrufen. Der Wurm war drin und kam auch nicht wieder raus und so gab es am Ende eine etwas ernüchternde 3:9 Niederlage zu verdauen. Mund abwischen und wieder besser machen in zwei Wochen gegen
Wendlingen.

Am ungeliebten Freitag Abend durfte die Herren IV in Oberesslingen gegen deren zweite Mannschaft antreten. Wir traten in Bestbesetzung an bei den Gästen fehlten zwei wichtige Stammkräfte. Der Start war perfekt und es stand nach den Eingangsdoppeln 3:0 für uns, Tamer Celen und Mannschaftsführer Roland Preißer bewiesen im fünften Satz große Nervenstärke und drehten ein 1:7 im Fünften in ein 11:9. Das vordere und mittlere Paarkreuz konnten allesamt souveräne 3:1 Siege landen. Zwischenstand 7:0. Die beiden starken Ersatzspieler der Oberesslinger konnten mit beeindruckenden Leistungen auf 2:7 verkürzen. Am Ende stand ein 9:3 Auswärtssieg mit einer weiteren starken Mannschaftsleistung zu Buche. So kann es weitergehen in dieser Saison, dann ist alles möglich – wie aktuell die Tabellenführung.

Unsere Herren V behielten beim 9:3 Erfolg bei Sielmingen III ebenso ihre weiße Weste. Lediglich Stefan Naleppa erwischte nicht seinen besten Tag und gab beide Einzel ab.

Am Wochende standen auch die Jugend-BZM auf dem Programm.
Am Samstag gingen für die TTF in der Altersklasse U13 Mischa Bächle und Jonas Holl an den Start. Jonas konnte sich im Einzel nicht für die K.O Runde qualifizeiren. Mischa erreichte einen starken 4. Platz.
Bei den U15 wurden im Doppel Jonas Ruf & Marcel Steckkönig toller Zweiter.
Im Einzel schied Erik Schefer trotz gutem Spiel mit 2 Siegen und 2 Niederlagen aus der Gruppe aus. Jonas Ruf kam bis ins Viertelfinale, wo er 1-3 seinem Gegner unterlag. Marcel Steckkönig konnte den Titel souverän mit 3-0 gegen Lionel Jamborek vom TTC Esslingen holen. Marcel blieb das ganze Turnier ohne Satzverlust. Was für eine phantastische Leistung – herzlichen Glückwunsch👌.

#ttfneuhausen #herren2und4tabellenfuehrer #jugendbzm

Anzahl Aufrufe: 121