„We call it a Klassiker“ – Derbytime am Samstagnachmittag – TTF Neckartenzlingen II vs. TTF Neuhausen III.

Siege in der „roten Hölle“ sind besonders schön, doch die Vorzeichen waren im Vorfeld nicht ideal. Kurzfristig mussten gleich drei Stammspieler passen, wurden aber zumindest mit Edelersatz aus der Vierten (merci Jungs nochmals für euer spontanes Einspringen) kompensiert.
Die Gastgeber nahmen eine 2:1 Führung aus den Doppel mit in die Einzel-Matches. KD Steckkönig/Andi Sommer hielten uns mit einem Sieg im Rennen. Vorne dann eine Punkteteilung. Mark Renner war chancenlos gegen einen an diesem Tag überragend spielenden Tsiliakas. Sehr starker Einzeleinstand dann von Jan Bogner, der Winkler im Entscheidungssatz in Schach halten konnte. Die Mitte dann wieder ausgeglichen. Während Frank Kilian Kernchen gratulieren musste, bezwang Dani Migl Hohloch. Das hintere Paarkreuz brachte dann die 5:4 Führung herbei. KD und Andi agierten recht souverän gegen Löser und Pfeiffer. Geht da heute doch was?
Leider war die Führung nicht von langer Dauer. Durch drei klare Erfolge stellte T‘Enzlingen wieder auf 7:5. Unsere Edeljocker Frank und KD stachen mit zwei Siegen und stellten auf 7:7. Hoffnung für mindestens einen Punkt keimte auf, doch diese wurde jäh zunichte gemacht. Löser bezwang Andi in drei umkämpften Sätzen und im Schlussdoppel war für Jan/Dani gegen Winkler/Kernchen leider kein Kraut gewachsen. Am Ende letztlich zwar ein knapper, aber auch verdienter Sieg für das Heimteam. In der Rückrunde werden in Neuhausen im Derby die Karten wieder neu gemischt. Auf der Leistung kann in jedem Fall weiter aufgebaut werden – egal ob bei Herren III oder IV.

Unsere U19 II konnte die 1:4 Niederlage in Kemnat nicht verhindern.

#ttfneuhausen #drittederbyverlierer

 

 

Anzahl Aufrufe: 127