TTF INSIDE KW14: Herren I verlieren auch in Donzdorf, Damen I knapp gegen Tabellenführer geschlagen, Herren II siegen im Abstiegskampfduell klar, Herren III verpassen Pokal-Final4🤟

Unsere Herren I reisten heute zum Topspiel zu Donzdorf III. Eine ordentliche Leistung sollte nach dem verpassten Aufstieg nochmals her. Das Sextett hielt trotz Fehlens von Micha Giotta gut mit – nach einem 3:8 Rückstand stemmte sich das Team nochmals gegen die Niederlage, aber die zweite etwas unglückliche Fünfsatz-Niederlage vom Youngster-Ersatz Claudius Weidenbach mit seinem 3 Spiel an diesem Wochenende besiegelte die 6:9 Niederlage. Am nächsten Wochenende geht’s dann noch nach Frickenhausen in den Schafstall zum Saisonabschluss.

Unsere Damen I mit sehr knapper Niederlage gegen den Tabellenführer. Am Samstag gab es für die Ladies das letzte Heimspiel der Saison gegen den Tabellenführer Steinheim. Da der Nichtabstieg noch nicht ganz in trockenen Tüchern war, ging es motiviert ins Spiel. Die Doppel verliefen wie so oft ausgeglichen – Debby & Sophia Böhringer bauten ihre Doppelbilanz auf 10:1 aus. Debby brachte uns auch anschließend in Führung. Sophia musste sich in 5 geschlagen geben. Das Spiel war ein enger Schlagabtausch bis zum 5:5 Zwischenstand. Danach verloren Anna Kodisch und Debby zum 5:7. Aline Haug spielte stark gegen die Nr. 2 der Gäste und kämpfte sich in den Finaldurchgang. Parallel tat sich Sophia schwer, aber konnte sich nach Rückstand ebenfalls in den Entscheidungssatz spielen. Für Aline war es ein heißer Kampf der leider in einer 10:12 Niederlage endete. Sophia konnte dann das Ergebnis auf 6:8 verschönern. Mannschaftsführerin Sophia Böhringer: „Ein Unentschieden wäre wirklich verdient gewesen, aber wir freuen uns über die tolle Leistung gegen den Tabellenführer.”

Unsere Damen II begrüßten unter der Woche die Meisterinnen aus Wendlingen. Man musste sich nach ordentlicher Leistung mit 3:8 geschlagen geben. Zum letzen Saisonspiel geht’s zum Absteiger Nabern – bereits mit einem Punktgewinn wäre der Klassenerhalt geschafft.

Unsere Herren II hatten ein schweres Programm am Wochenende zu bewältigen. Am Freitagabend ging’s zum Meister Nabern II, welcher es sich nicht nehmen ließe zu deren Saisonabschluss in Bestbesetzung anzutreten. Ohne Druck spielten unsere Jungs ihr bestes Tischtennis – schon fast sensationell wurden alle Doppel zu Beginn mit 3:1 für uns entschieden. Ebenso bärenstark unsere Mitte mit Claudius Weidenbach und Axel Weinert welche alle 4 Punkte gegen Braun und Klenk holen konnten. Die anderen Paarkreuze waren ebenso sehr umkämpft, doch leider wurden 4 Fünfsatzmatches nicht gewonnen und die Naberner Meistermänner wollten sich auch nichts im Abstiegskampf zu schulden“ kommen lassen, so dass nach über 4 Stunden Spielzeit und der besten Saisonleistung dennoch eine 7:9 Niederlage besiegelt war. 
Keine 16 Stunden später dann das Heimspiel im direkten Abstiegskampf-Duell gegen Aichtal II. Um es kurz zu machen – die tolle Leistung vom Vortag wurde nochmals auf den Punkt zum richtigen Zeitpunkt vom kompletten Team abgerufen. Nach 2 1/2 Stunden konnte ein souveräner 9:1 Erfolg gefeiert werden – Felix konnte sich u.a. mit sehr guten Partien gegen Mezger und Pavlidis mit zwei Siegen belohnen. Vor dem letztem Spieltag sollte die Abstiegsrelegation mehr oder weniger „safe“ sein – mit einem Sieg in Unterboihingen gilt es abzuwarten, was N‘Tenzlingen gegen Sielmingen zu bieten hat, um ggf. doch noch das rettende Ufer erreichen zu können.

Unsere Herren III durften gleich doppelt gegen den TB Neuffen diese Woche ran. Am Donnerstagabend stand das Bezirkspokal-Viertelfinale auf dem Programm. Etwas unglücklich wurde das Final4-Turnier mit einer 2:4 Niederlage verpasst.
Am heutigen Sonntag dann das Punktspiel gegen den Aufstiegsaspiranten. Dieses musste der Favorit aus Neuffen klar für sich entscheiden, um noch seine Chance auf die Relegation zu wahren. Diese machten unsere Männer aber mit einer couragierten Teamleistung zu Nichte, auch wenn am Ende eine knappe 7:9 Niederlage in die Online-Spielerfassung eingegeben werden musste. Am kommenden Wochenende ist dann noch ein gediegenes Auslaufen gegen den souveränen Meister Oberesslingen angesagt.

Unsere Herren IV unterliegen knapp in Oberesslingen. Zu Beginn konnte nur das wiederholt starke 1er-Doppel von Benny Hermann und Yannis Kaczmarek souverän gewonnen werden. Die beiden anderen Doppel wurden leider verloren. In der Folge spielten Benny und Philip Leger bärenstark und beide gewannen beide ihrer Spiele. Im Endeffekt stand eine knappe 9:6 Niederlage, die knapper war als gedacht. Nächsten Freitag wird in Ruit noch einmal alles gegeben und der letzte Sieg der Saison anvisiert.

Unsere Landesklasse-Meister-Jugend U18 I unterstreicht nochmals ihre gute Rückrundenleistung mit einem deutlichen 6:2 Erfolg in Wäschenbeuren und das ohne unsere ungeschlagene Nummer 1 Claudius Weidenbach.
Natürlich auch begünstigt, dass die Gegner nur mit 3 Leuten dezimiert antreten mussten. Besonders hervorheben muss man die starken Leistungen von Oli Schick und Yannis Kaczmarek am vorderen Paarkreuz, die mit 4 Siegen den Grundstein zum Sieg beitrugen. Großes Danke auch Nick Genz, der den verhinderten Claudius ersetzte.
Das U18 II-2er Team hatte beim 0:5 gegen Unterensingen keine Chance und sammelte weiter wichtige Spielpraxis.

Anzahl Aufrufe: 147

About The Author

Related posts