Herren I zu Gast beim Meisterschaftsanwärter Birkmannsweiler. Das scheinbar klare Endergebnis, spiegelt nur bedingt den wirklichen Spielverlauf wider.
Denn mit 447 zu 423 gespielten Bällen gewinnt Birkmannsweiler zwar das Spiel,
jedoch nur mit 24 Punkten Differenz, was bei diesem Endergebnis (9:3), im Tischtennissport, eine sehr geringe Differenz darstellt und einen klaren Hinweis darauf gibt, dass viele 5-Satz-Spiele gespielt wurden. So war es dann auch. Es waren insgesamt fünf Spiele, die im fünften Satz verloren gingen. Fazit: Das Spiel war somit knapper, als das Endergebnis 9:3, glauben machen will. Kommentar eines TTF-Spielers nach dem Spiel:
„Wir waren dem Gegner gewachsen. Das sieht man an den vielen knappen Spielen. Kann die TTF nur ein paar dieser Spiele für sich entscheiden, sieht der Spielverlauf und das Endergebnis ganz anders aus – selbst ein 8:8 wäre drin gewesen.“
Damit ist alles gesagt – die Einstellung der Mannschaft stimmt – alle wollen das Gleiche, gut spielen und gewinnen. Am besten, wenn am Ende die 9 für uns steht 😉
Nun rollt der TTF-Zug weiter, vom Tabellenplatz 6, geht es Richtung der nächsten Stationen, die da sind:
Allianz Stuttgart (derzeit Tabelenplatz 8) am 26.11. daheim. Start ist um 18 Uhr.
Einen Tag später am 27.11. macht die TTF Halt beim TTV Zell (am Aichelberg – derzeit Tabellenplatz 2). Dort geht’s los um 14:30 UHR.
Beides werden Spiele auf Augenhöhe. Somit ist alles offen und es bleibt spannend 🙂
Unser TTF-Zug ist davon überzeugt, daß am Ende genügend Strom auf der Leitung ist, um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen ;-)).
Ein Mitfahrer scherzt: „Wo auch immer der Strom herkommt, wir schaffen das – zur Not schieben wir unseren TTF-Zug mit reinster Ökoenergie (Muskelkraft) ins Ziel“ ;-))))

Herren II Samstagabend als Tabellenführer zu Gast beim TTC Aichtal. Es lief leider nicht gewünscht und man geriet in einen deutlichen Rückstand mit 2:6. Danach setzte man aber zur Aufholjagd an lediglich Yannis und Uli gaben ihre Spiele ab. KD sicherte nach bereits gewonnenem Schlussdoppel in einer umkämpften 5-Satzpartie den entscheidenden 8. Punkt zum Unentschieden.

Damen I weiter ohne Sieg. Zum heutigen Heimspiel war der TV Reichenbach zu Gast. Die Doppel teilte man sich punktetechnisch. Debby und Aline mussten in Runde eins den Gegnerinnen gratulieren. Sophia spielte stark und sicherte den Sieg. Kathleen musste sich auch geschlagen geben. Debby spielte stark im 2. Einzel, aber Glück und die Sätze zum Sieg bringen gelang ihr nicht. Auch Aline zeigte eine gute Leistung, doch auch sie musste der Gegnerin gratulieren . Sophia besiegte auch die Nummer 3, allerdings hatten Kathleen sowie Sophia im Spiel gegen die 1 das Nachsehen. Somit stand es 3:8. Jetzt heißt es in den nächsten Spielen Punkte sammeln 💪🏻

Im heutigen, vorgezogenen Spiel der TTF Neuhausen III gegen den TSV Musberg III konnten unsere jungen Recken einen weiteren Sieg auf ihrem Konto verbuchen. Allerdings bekam man verletzungsbedingt 3 kampflose Spiele .

Unser bisher noch ungeschlagenes Doppel Migl/Zeller konnte erneut punkten, parallel zu diesem Erfolg mussten Drochner/Bogner leider ihren Gegnern nach dem 4. Satz gratulieren.
Einen denkbar schlechten Start erwischte U. Drochner, der mit 0:2 nach Sätzen die Einzelpartien eröffnete, doch seinunbedingter Wille für uns zu Punkten half Ihm, das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden. R. Zeller nicht an seine guten Leistungen aus dem Doppel anknüpfen und verlor sein Spiel mit 1:3. In der Mitte konnte J. Bogner klar gewinnen und führte uns zur zwischenzeitlichen 4:2 Führung. An Brett 4 konnte M. Renner ein starkes Spiel leider nicht für uns entscheiden.
Ehe I. Veigel unserer Nr 1. nacheiferte und einen 0:2 Rückstand in einen fulminanten Sieg umwandeln konnte.
Im vorderen Paarkreuz konnte U. Drochner zum 2. Mal, nach einem starken Spiel, punkten, im Anschluss musste R. Zeller nach umkämpften Sätzen seinem Gegner im 5.Satz in der Verlängerung zum13:11 gratulieren, ehe die starke Mitte um J. Bogner und M. Renner uns nach 3 Stunden Spielzeit zum 9:4 Sieg führen konnte.

Donnerstagabend gingen unsere Ladies der zweiten Mannschaft gegen Nabern an die Platten. Nach starkem Start mit 3 Siegen, gingen die folgenden 5 Partien an die Gäste. Tanja und Mara konnten nochmal das Spiel eng machen zum 6:6. Leider musste sich Sandra in 5 Sätzen geschlagen geben und auch Kathleen musste der gegnerischen Nummer 2 gratulieren. Damit war die 6:8 Niederlage besiegelt.

Herren IV waren am Freitagabend zu Gast bei Großbettlingen. Nach 3,5h Spielzeit musste das Schlussdoppel über Sieg oder Remis entscheiden. KD Steckkönig und Frank Killian erspielten den Siegpunkt in 4 Sätzen und das Spiel endete 7:9. Es spielten: Benjamin Hermann, Frank Killian, KD Steckkönig, Roland Preißer, Thomas Luithardt und Heinrich Kaipl.

Am Sonntagmorgen gingen unsere U19 an den Start. Nach einem Lauf von 5 Spielen für Neuhausen, musste man das erste Mal, den Gegnern gratulieren. Dies war aber auch der einzige Punkt, da Marcel in einem 5 Satz Spiel den Sieg zum 6:1 erspielt.

Anzahl Aufrufe: 38