TTF INSIDE KW 40/2-Der Feiertag bringt kein Glück für die TTF – Damen 2 siegen am Sonntag 💪👏

Noch ist die erste Herrenmannschaft nicht in der Landesliga angekommen. Im zweiten Spiel gegen die TG Donzorf II setzte es die zweite Niederlage. Sicherlich war im Vorfeld klar, dass es gegen den Absteiger aus der Verbandsklasse, und selbst ernannten Aufstiegsfavoriten schwer wird. Zudem muss man weiter auf den verletzten Martin Gastel verzichten. Dennoch ist der Knoten noch nicht ganz geplatzt, aber die Mannschaft bleibt dran, was die knappe Niederlage mit 7:9 auch erahnen lässt. Der Teamspirit stimmt, und man wird versuchen, in den nächsten Spielen die ersten Punkte holen zu können.

Auch unsere Damen 1 starten in die Saison. Nach Reichenbach ging es gegen eine Mannschaft, wo es auswärts meist schwer geht. Die Doppel starteten gut. Die Böhringer-Sisters konnten wieder mal punkten und auch Anna Kodisch und Aline Haug zeigten eine starke Leistung, verloren aber knapp in 5 Sätzen. Debby und Anna steuerten noch jeweils einen Einzelsieg bei. Die anderen Matches waren eng und es war sicherlich an der ein oder anderen Stelle mehr drin. Am Ende stand mit 3:8 das Ergebnis fest.
Mannschaftsführerin Sophia Böhringer: “Auf unsere Leistungen können wir aufbauen. Das Wichtigste war aber auch einfach wieder Matches zu spielen und Spaß zu haben”.

Die Herren 6 mussten diese Woche mehrmals zum Spiel antreten. Leider lief es nicht ganz optimal.  Besser als im Spiel zuvor lief es am Samstagabend gegen Reichenbach. Es gab viele umkämpfte Spiele und man konnte auch 6 Siege einfahren und musste sich 6:9 am Ende geschlagen geben. Am Sonntagmorgen ging es dann zu Hause gegen die zweite von Kemnat. Hier gab es fast dasselbe Bild wie am letzten Abend – die Partie ging mit 6:9 verloren.

Schlusspunkt des TTF-Wochenendes bildeten die Damen 2. Die Mädels der 2. Mannschaft konnten diesen Sonntag ein super knappes und spannendes Spiel 8:6 für sich entscheiden. Zu Gast waren die Mädels vom TTC Frickenhausen 3. Die Partie verlief sehr ausgeglichen. Sandra Schneider konnte ihr letztes Spiel gegen die gegnerische Nummer 2 souverän gewinnen und holte damit den Punkt zum Unentschieden. Ulrike Ziegler mobilisierte sodann die letzten Energiereserven um ihre 5-Satz-Zitterpartie und damit den Gesamtsieg zu erringen. Auch Tanja Pätzold und Mara Heller erbrachten eine super Leistung. Weiter so!👏

#ttfneuhausen #aufzumnächstenSpiel

 

 

Von meinem Samsung Galaxy Smartphone gesendet.

 

Anzahl Aufrufe: 69

About The Author

Related posts