TTF INSIDE KW 12: Licht und Schatten beim TTF Spieltag – Herren kommen im Spitzenspiel 3 zu 9 unter die Räder wohingegen Herren 4 den Klassenerhalt klar machen.

TTF INSIDE KW 12: Licht und Schatten beim TTF Spieltag – Herren kommen im Spitzenspiel 3 zu 9 unter die Räder wohingegen Herren 4 den Klassenerhalt klar machen.

Am Samstag war volles Haus in der Egelseehalle. Topspiel war das Duell der Landesklasse unserer Herren 1 gegen Wäschenbeuren. Die Herren 1 hatten bis dato 3 Gegenpunkte Wäschenbeuren bereits 5. Aber es war klar, dass das Spiel sehr schwer werden würde. Denn die Gäste hatten zwei Wochen zuvor den dritten Mitkonkurrenten Donzdorf 9:4 in die Schranken gewiesen.
Der Start verlief mehr als schlecht: alle 3 Doppel gingen verloren und das obwohl in der Rückrunde bis dahin erst ein Doppel verloren ging. Herausragend spielte David Krause auf und gewann beide Einzel. Micha Giotta zeigte auch eine gute Leistung, leider konnte er gegen Assmann eine hohe Führung im 5. Satz nicht nachhause holen. Zusätzlich fehlte das nötige Quäntchen an diesem Abend in fast jeder Partie. „Man muss anerkennen, dass Wäschenbeuren einfach zu stark war in dieser Begegnung. Aber wir sind ein gutes Team und schauen nach vorne. Die Mannschaftsstimmung passt jedenfalls” , so Mannschaftsführer Uli Drochner.
Nach dieser deutlichen Niederlage sind die Chancen auf die Meisterschaft nicht mehr allzu groß. Man fokussiert sich nun auf die letzten 3 Spiele und versucht den Relegationsplatz zu erspielen.

Parallel lief es für die Herren 3 besser.Die 3te siegt in heimischer Halle gegen Kirchheim und steuert somit 2 wichtige Punkte zum Klassenerhalt bei und das obwohl zwei Stammkräfte mit Julian und Roland ausfielen. Gut kompensiert wurden sie von Uli Haar, der seit über einem Jahr wieder an der Platte stand und Dauerbrenner Yannis.
Zu Beginn konnten alle Doppel gewonnen werden. Auch die Einzel verliefen gut. Besonders sehenswert war hier Tamers Sieg gegen Kai Tahlheim im Entscheidungssatz. Endstand war ein deutlicher 9:3 Erfolg. Stark!👏🏻👏🏻

Auch die Damen 2 konnten das Heimspiel positiv nutzen: konnte man zum wichtigen Spiel gegen Jesingen vollzählig antreten. Mit Unterstützung im Nacken erspielten sich die Ladies eine 4:0 Führung. Dann wurde es aber wieder spannend. Sandra und Mara mussten ihren Gegnerinnen im 5. gratulieren und auch Tanja verlor zum 3:4 Zwischenstand. Zum Glück blieben die Damen davon unbeeindruckt: Die nächsten 4 Spiele konnten in Folge gewonnen werden. Damit steht ein wichtiger 8:3 Erfolg zu Buche. Damit verbleiben die Damen 2 zwar auf einem Abstiegsplatz, aber es stehen noch 3 Spiele zum Punkten aus.

Am Samstagnachmittag besiegeln unsere Herren 4 endgültig den Nichtabstieg in Unterboihingen. Besonderer Dank geht an Anna Kodisch von den Damen 1, die Yannis kurzfristig ersetzte der in der 3ten aushelfen musste. Anna gewann auch direkt mit Benny das Doppel und ebenso ihr Einzel. Bitter waren die Niederlagen von Horst und Ralf die beide im Entscheidungssatz ihren Gegnern gratulieren mussten. Stark war die Leistung von Philip, der zum ersten Mal vorne spielte und direkt beide Spiele souverän gewann. Gut so!✊🏻

Am Sonntag waren die Herren II gegen leider Kirchheim IV chancenlos. Unsere Herren II hatten am Sonntagvormittag den Aufstiegsaspiranten Kirchheim IV zu Gast – bereits mit Blick auf die Aufstellungen war klar, dass schon eine außerordentliche Leistung des kompletten Teams abgerufen werden müsste, um was Zählbares mitnehmen zu können. Rico Zeller und Andi Sommer zeigten im Doppel wie es es geht mit ihrem 3:2 Coup gegen Schorradt/Zimmermann. In den Einzeln konnten lediglich Axel Weinert gegen Zimmermann und Andi gegen Nieters punkten, so dass zügig die 3:9 Niederlage besiegelt war. Es verbleiben 3 Saisonpartien und mehr als die Abstiegsrelegation wird vermutlich nicht mehr drin sein.

Zeitgleich kommen die Herren 5 gegen die ASV Aichwald deutlich unter die Räder und verlieren 0:9. Leider konnten nur 6 Sätze gewonnen werden. Dennoch verbleibt die 5. auf einem Nichtabstiegsplatz. Besonders wichtig wird die nächste Partie gegen die TSG Esslingen, wo dann alle Kräfte mobilisiert werden müssen und ein Sieg her muss.

#ttfinside #abtiegskampf #spitzenspiel

Anzahl Aufrufe: 73

About The Author

Related posts