TTF Herren Zwo nutzen Chance gegen ersatzgeschwächte Wendlinger

TTF Herren Zwo nutzen Chance gegen ersatzgeschwächte Wendlinger

Am Samstag gastierte der TSV Wendlingen 3 in der Egelseehalle. Im Vorfeld hatten sich unsere Jungs gegen den Tabellenzweiten lediglich krasse Außenseiterchancen eingeräumt, doch als die Aufstellung auf dem Papiere stand (Wendlingen spielte ohne Nummer 1, 2, 3 und 5) gab es berechtigte Hoffnungen auf mehr als nur eine gute Vorstellung unserer Mannen.

In den Doppeln startete man hervorragend wie bisher fast immer in der noch jungen Saison. Necker/Heß konnten auch in Ihrem 5 Spiel den 5 Sieg einfahren und brachten Neuhausen mit einem 3:1 Sieg in Front. Zeitgleich verloren Leger/Kilian gegen das Wendlinger Spitzendoppel hauchdünn mit 2:3. Rico Zeller und Roland Preißer konnten dann unsere Jungs mit einem klaren Sieg wieder zur Führung spielen. Am vorderen Paarkreuz erwischte Rico Zeller einen bärenstarken Tag. Sein 3:1 Sieg gegen Christof Barth brachte auch die 3:1 Führung. Diese wurde jedoch durch Wendlingens Spitzenspieler Markus Zaiser verkürzt der Hans Leger wenig Chancen ließ.

In der Mitte konnte die Führung unserer Zwoten weiter ausgebaut werden. Frank Kilian setzte sich 3.0 gegen Jörg Stuhlmüller durch und auch Felix Necker gewann nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 3:1 gegen Heiko Russek. Auch auf das hintere Paarkreuz war Verlass. Sowohl Tobias Heß als auch Roland Preißer konnten deutliche Siege gegen ihre Gegner verbuchen. Zwischenstand nach dem ersten Durchgang also 7:2 für die TTF.

Im Topspiel legte Rico Zeller nun richtig los. Mit teilweise unglaublichen Bällen gewann er auch in der Höhe verdient 3:0 gegen Markus Zaiser. Rico Zeller nach dem Spiel: „Jungs, manche Bälle haben mir heute selbst Angst gemacht“. Ein Punkt war unseren Mannen somit schon sicher. Im zweiten Spiel am vorderen Paarkreuz blieb es Hans leider nicht vergönnt den entscheidenden Punkt zu holen, Wendlingen verkürzte auf 3 zu 8.

Den entscheidenden Punkt erkämpfte Frank Kilian, der auch sein zweites Spiel gegen Russke souverän gewann und somit den 9:3 Erfolg eintütete. – Ein toller Erfolg! Nach 5 Spieltagen steht die TTF 2 nun mit 6:4 Zählern auf einem gesicherten Mittelfeldplatz – natürlich ist dies lediglich eine Momentaufnahme – doch die Jungs der Zwoten werden weiterhin alles versuchen um den ein oder anderen Gegner noch zu ärgern.

Anzahl Aufrufe: 1199

About The Author

Related posts