TTF Herren 2 kommen in Hochdorf unter die Räder

TTF Herren 2 kommen in Hochdorf unter die Räder

Schon vorab war den TTF-Akteuren klar das es beim TV Hochdorf eine schwierige Partie werden würde. Das man allerdings derart unter die Räder kommt, war nicht zu erwarten. Verzichten musste man auf Frank Kilian, der beruflich verhindert war und von Tamer Celen vertreten wurde.

Die Doppel verliefen etwas unglücklich zugunsten der Hausherren. Zeller/Leger schlugen sich gegen das Hochdorfer Spitzendoppel Hees/Spelter sehr gut, konnten allerdings eine 8:4 Führung im ersten Satz, mehrere Satzbälle im zweiten Satz nicht nutzen und wurden in Satz 3 beim Stand von 10:10 mit zwei weiteren „Kolben“ bestraft. Deutlich knapper aber ebenso wenig erfolgreich verhielt es sich in der Partie zwischen Necker/Heß und Stradinger/Peller, hier stand am Ende eine 2:3 Niederlage auf dem Spielbogen. Lediglich Preißer/Celen konnten sich dank konzentrierter Leistung mit 3:1 gegen Waldinger/Lang durchsetzen und hielten damit den Anschluss für die TTF’ler.

In den Einzeln ging es dann ratz fatz, es hagelte eine Niederlage nach der anderen. Hans konnte gegen Hees zwar den ersten Satz für sich entschieden und lag auch in Satz 2 bereits mit 6:1 in Front ehe die Partie kippte und der Hochdorfer Spitzenspieler die Zügel des Handels übernahm und einen verdienten 3:1 Sieg für die Gastgeber verbuchen konnte. Rico fand am heutigen Tag nicht zu seiner aktuell starken Form und unterlag gegen Waldinger mit 1:3. Tobi hatte gegen Stradinger wie bereits öfter in der Vergangenheit kein probates Mittel zur Hand um den Hochdorfer ernsthaft in Bedrängnis bringen zu können und verlor ebenfalls mit 1:3 Sätzen. Felix führte gegen Peller im ersten Durchgang zwar mit 10:7, konnte den Sack aber nicht zu machen und musste einem danach sehr stark aufspielenden Peller die Partie mit 3:0 überlassen. Tamer konnte gegen Spelter den ersten Durchgang noch für sich entscheiden, ab Satz zwei übernahm der Hochdorfer allerdings die Spielkontrolle und gewann am Ende mit 3:1 Sätzen. Roland blieb es damit vorbehalten gegen den Nachwuchsspieler Lang den einzigen Einzelsieg in Durchgang eins für die Neuhäuser einzufahren. Der Youngster wehrte sich zwar nach Kräften, am Ende stand nach sehenswerten Ballwechseln aber der Sieg für Roland auf dem Papier.

Damit konnten sich die Neuhäuser zwar noch in die zweite Einzelrunde retten, in der Rico aber auch gegen Hees nicht die notwendige Form fand um ernsthaft Paroli bieten zu können. Hans knüpfte im Anschluss an seine aktuell aufsteigende Form an und kam zu einem überraschend deutlichen 3:0 Sieg gegen Waldinger. Half aber nichts mehr, da Felix zeitgleich eine 3:0 Klatsche gegen Stradinger einstecken musste.

Damit war die 3:9 Niederlage besiegelt. Aktuell befindet sich die Mannschaft zwar noch auf Tabellenplatz 7 und damit einem Nichtabstiegsplatz. Dies könnte sich zum Ende der Hinrunde nach den noch verbleibenden schweren Partien gegen Donzdorf und Kirchheim aber noch ändern, es dürfte schwer werden hier noch Zählbares zu verbuchen.

Anzahl Aufrufe: 1152

About The Author

Related posts