TTF Herbstmeisterschaft Nr. 3 perfekt! – Herren 2 gewinnen in Bissingen

TTF Herbstmeisterschaft Nr. 3 perfekt! – Herren 2 gewinnen in Bissingen

In einer wahren Nervenschlacht setzen sich die TTF Herren 2 am Ende in Bissingen durch und feiern damit nach den TTF Damen 1 & 2 die dritte Herbstmeisterschaft der laufenden Saison 2012/13.

Mit mulmigen Gefühlen reisten die TTF’ler nach Bissingen, das Wissen darum dort seit Jahren nichts Zählbares mehr mit nach Hause genommen zu haben raubte dem ein oder anderen bereits vor der Partie den Atem. Die Doppel verliefen zunächst nicht überzeugend, lediglich Necker/Renner vermochten die Gegner Schöne/Kapp deutlich mit 3:0 zu besiegen. Sowohl Hans/Tamer als auch Markus/Ingo verloren jeweils mit 1:3 Sätzen. Ein wenig verheißungsvoller Beginn.

Im ersten Einzel hatte Reininghaus die Sensation fast in der Tasche, doch auch eine 2:1 Satz- und 6:0 Punkteführung im vierten Durchgang reichten dem Youngster am Ende nicht um Routinier Pollak zu bezwingen. Schade! Im Anschluss bezwang Leger im fünften Anlauf endlich seinen „Angstgegner“ Jovanovic, bereits zwei Mal konnte Hans eine 2:0 Satzführung gegen Goran nicht nach Hause bringen. Und auch am heutigen Abend führte Hans erneut mit 2:0 Sätzen um wieder in den finalen Durchgang zu müssen – dieses Mal aber mit dem besseren Ende für sich.

Im mittleren Paarkreuz besiegte Necker, der heute stark aufspielte, einen sich wehrenden Hummel mit 3:1 Sätzen und stellte den 3:3 Ausgleich her. Gegen Schöne fand Celen danach weder den eigenen Rhythmus noch die Mittel um letztlich etwas ausrichten zu können – somit stand eine klare 0:3 Niederlage zu Buche. Renner tat sich gegen Zoran Jovanovic ebenfalls sehr schwer, kämpfte sich aber mit teilweise tollen Bachwechseln immerhin in den entscheidenden Satz, welcher dann aber mit 11:4 an den Bissinger ging. Bissingens Ersatzspieler Kapp spielte gegen Veigel einige tolle Vorhände, eindeutig die Sahneseite des Youngsters. Gott sei Dank fand Ingo aber noch in sein Spiel und besiegte Kapp mit 11:5 im letzten Satz. Ein extrem wichtiger Punkt zum 4:5 Anschluss, ansonsten wäre Bissingen bereits zu diesem Zeitpunkt mit 6:3 davon gezogen.

Das Spitzenspiel zwischen Leger und Pollak war in Bezug auf attraktive Ballwechsel sicher keines das diesen Namen verdient. Die Partie war von Taktik und 90% Rückhandduellen geprägt. Hans hatte durchaus seine Möglichkeiten, führte im dritten Durchgang bei 1:1 Sätzen mit 8:5 ehe der Satz mit 11:9 und das Match dann mit 1:3 an Pollak ging. Gerhard wäre heute schlagbar gewesen, insbesondere für Markus, am Ende setzte sich aber wieder Mal die Klasse des Topspielers durch. Gegen Goran Jovanovic hatte Markus wenig Mühe, verlor zwar den ersten Satz noch mit 12:14, konnte in den nachfolgenden drei Durchgängen aber überzeugen und leitete damit die Wende ein. Doch immer noch liefen die TTF’ler einem 5:6 Rückstand hinterher.

Es folgte die große Aufholjagd an die der ein oder andere schon nicht mehr so recht glauben mochte. Celen setzte sich mit Kampf & Biss gegen Hummel durch, die Partie lief auf Messers Schneide, sobald sich Tamer nicht mehr 100%ig bewegte gingen die Punkte flöten. Den Entscheidungssatz erzwang Tamer dann verdient mit 11:6, der einfach mehr investiert hatte als der Gegner. Felix zeigte auch gegen einen extrem gut aufspielenden Schöne, das mit ihm zu rechnen ist. Trotz 1:2 Satzrückstand ließ sich Felix nicht aus der Ruhe bringen und drehte das Match mit attraktivem Tischtennis zu seinen Gunsten. Den finalen Durchgang entschied der Neuhäuser mit 11:8 für sich. Das hintere Paarkreuz schaffte dann was dringend nötig war – 2 Siege! Ingo musste sich gegen Zoran zwar gehörig strecken, konnte sich aber auf sein „Topspinhändle“ verlassen und gewann mit 13:11 im vierten und 3:1 Sätzen insgesamt. Auch Mark tat sich gegen Kapp alles andere als leicht, setzte sich aber mit seinem sicheren und routinierten Spiel ebenfalls mit 3:1 Sätzen durch und beendete damit die Partie zum 9:6 Gesamtsieg. Gott sei Dank muss man sagen – gegen Pollak/Jovanovic hätten Hans/Tamer im Schlussdoppel heute vermutlich ziemlich schlecht ausgesehen!

Danke auch an die zahlreich mitgereisten Fans! Ohne euch wären wir gegen die recht voll besetzte Bissinger Halle akustisch gar nicht mehr angekommen.

Damit sind die TTF Neuhausen 2 seit vielen, vielen Jahren dank geschlossener Mannschaftsleistungen in der gesamten Hinrunde wieder einmal Herbstmeister! Ob es am Ende tatsächlich auch für die Meisterschaft reichen wird, steht aber noch völlig in den Sternen. Zu eng ist das vordere Tabellendrittel um hier bereits eine Aussage machen zu können – der Grundstein ist gelegt, jetzt muss in der Rückrunde das Haus darauf gesetzt werden.

Anzahl Aufrufe: 1220

About The Author

Related posts