Trotz großartigem Kampf verpassen die Damen den Aufstieg

Trotz großartigem Kampf verpassen die Damen den Aufstieg

 

 

 

 

 

Am Samstag kam es zum großen Finale um den Aufstieg  in die Landesliga! Alle waren hochmotiviert und der ganze Verein war als Unterstützung dabei. Die Damen aus Wäschenbeuren kamen in voller Besetzung und damit war klar, dass es richtig schwierig werden würde.

So starteten wir in die Doppel. Diese verliefen ausgeglichen. Juli und Debby sicherten den ersten Punkt. Sophia und Tanja hatten ihre Chancen, mussten sich aber 1:3 geschlagen geben.

Damit starteten die ersten Einzel. Julia kam leider nicht ins Spiel gegen Anna Greiner und verlor. Debby spielte sehr stark und fertigte die neue Nr. 1 der Gegnerinnen in drei Sätzen ab.

Auch Sophia und Tanja teilten die Punkte. Sophia spielte konzentriert und holte Punkt 3 für uns. Tanja kämpfte sich in den 5. Satz. Leider konnte sie ihre Führung nicht verteidigen, da Ramona Oehlenberg sich stark zurückkämpfte. Damit blieb alles ausgeglichen.

Julia kam im nächsten Spiel deutlich besser zurecht und siegte mit sehr guter Leistung in vier Sätzen. Debby musste sich nach großer kämpferischer Leistung geschlagen geben.

Somit waren Sophia und Tanja wieder an der Reihe. Sophia sicherte durch ihren 3-Satz-Sieg Punkt 5. Auch Tanja spielte wieder stark und hatte die 5.-Satz-Niederlage aus dem ersten Spiel hinter sich gelassen. Sie blieb ruhig und holte sich den Entscheidungssatz deutlich.

Damit war eine kleine Führung herausgespielt. Aber es standen noch schwere Spiele bevor. Sophia musste gleich wieder gegen Sylvie Katterfeld ran. Dank Training mit Hans kam Sophia mit den Noppen gut zurecht. Sie kämpfte sich in den 5. Satz. Hier musste sie sich dennoch klar geschlagen geben. Julia zeigte weiterhin ihre Klasse und sicherte den 7. Punkt.

Doch nun waren noch schwierige Spiele offen. Debby und Tanja hatten die Schicksalsspiele. Tanja spielte großartig, doch Anna Greiner war zu stark. Auch Debby gab alles, doch Daniela Fröhlich kam sehr gut zurecht. Es war ein schweres, nervenaufreibendes Spiel und man konnte die Anspannung in der Halle spüren. Debby verlor leider in vier Sätzen und unglücklicherweise waren die verlorenen Sätze sehr knapp.

Damit war das Unentschieden besiegelt und der Aufstieg Geschichte. Durch das Unentschieden sind wir nun punktgleich mit den Damen des TTC Frickenhausen. Im Spielverhältnis sind diese aber deutlich besser und steigen damit in die Landesliga auf.

Trotz des verpassten Aufstiegs ist das Unentschieden ein sehr starkes Ergebnis für uns. Somit bleibt uns nach kurzer Enttäuschung ein klasse 2. Platz und wir können dieses positive Ergebnis mit in die neue Saison nehmen.

Und einen ersten Platz gibt es auch für unsere Mannschaft: Julia Haller ist mit nur vier Niederlagen in der Saison 2011/2012 die beste Spielerin der Liga. Gratulation!

 

 

Wir Damen bedanken uns für die tolle Unterstützung, das Coaching, die tröstende Worte, das vorbereitende Training, das Mitfiebern und natürlich für das Anfeuern von allen. Wir hätten sehr, sehr gerne mit euch unseren Aufstieg gefeiert. Danke!

Aber vor allem sollte das Lob auch an uns als Mannschaft gehen. Es war eine turbulente Saison mit Schwangerschaft, Neuzugang und Verletzungen. Wir haben alle gemeinsam (Julia Haller, Deborah Böhringer, Sophia Böhringer, Ulrike Ziegler, Tanja Pätzold und Claudia Thomas) eine großartige Saison gespielt und können uns trotz der Niederlage freuen eine so tolle Mannschaft zu sein! Danke Mädels!

Anzahl Aufrufe: 2516

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

What is 7 + 12 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)