Herren V siegen in den letzten 3 Spielen der Vorrunde

Herren V siegen in den letzten 3 Spielen der Vorrunde

SKV Unterensingen III – TTF Neuhausen V         3 : 9

Zu Gast beim SKV Unterensingen zeigte die 5. Herrenmannschaft zum ersten Mal in der Saison eine überzeugende Leistung. Die Eingangs-Doppel brachten die erwartete 2:2 Führung, die kontinuierlich ausgebaut wurde.

Lediglich Unterensingens Nr. 2 wehrte sich nach Kräften und blieb ohne Punktverlust. Die restlichen Begegnungen gewannen allesamt die TTF-Spieler.

Für die TTF waren erfolgreich: Heinrich Kaipl (3 P incl. Doppel), Stefan Naleppa, Frank Pätzold und Edgar Kaemper (je 2 P incl. Doppel), Rudi Lang und Thomas Reinauer (je 1 P).

 

VfB Oberesslingen/Zell VIII – TTF Neuhausen V   4 : 9

TTF Neuhausen V – TTC Altbach III         9 : 5

 

Zum ersten Mal in der Saison 2013/2014 trat die 5. Herrenmannschaft gegen der Tabellennachbarn aus Oberesslingen in kompletter Aufstellung an.

Nach einer knappen 2:3 Satzniederlage gegen das gegnerische Spitzendoppel und zwei Erfolgen der TTF-Paarungen Naleppa/Pätzold und Kaipl/Obergfell gingen wir mit einer 2:1-Führung in die Einzel. Im ersten Durchgang konnten 5 Siege und nur eine knappe Niederlage zum Zwischenstand von 7:2 verbucht werden. Nachdem Stefan Naleppa auch sein zweites Einzel gewann, blieb es Frank Pätzold vorbehalten, den Siegpunkt zum 9:4 für Neuhausen einzufahren.

Für die TTF waren erfolgreich: Stefan Naleppa (3 P incl. Doppel), Heinrich Kaipl, Frank Pätzold und Frank Obergfell (je 2 P incl. Doppel), Rudi Lang und Thomas Reinauer (je 1 P).

 

Im letzten Spiel der Vorrunde empfing die 5. Herrenmannschaft den TTC Altbach in der Egelsesporthalle. Dieses Mal punkteten die Doppel Naleppa/Pätzold und Lang/Reinauer, während Kaipl/Obergfell in der Verlängerung des 5. Satzes mit 10:12 das Nachsehen hatte. Danach gab es im ersten Einzeldurchgang in allen 3 Paarkreuzen jeweils eine Punkteteilung zum 5:4 Zwischenstand. Im zweiten Durchgang war den Tischtennisfreunden das Glück wieder hold. Lediglich Heinrich Kaipl musste noch einmal seinem Gegner gratulieren.

Für die TTF waren erfolgreich: Stefan Naleppa (3 P), Rudi Lang, Frank Pätzold und Frank Obergfell (2 P), Heinrich Kaipl und Thomas Reinauer (je 1 P).

Anzahl Aufrufe: 1139

About The Author

Related posts