Herren III gelingt Befreiungsschlag gegen Aichtal

Herren III gelingt Befreiungsschlag gegen Aichtal

Konnte man am letzten Spieltag den Tabellenführer aus Erkenbrechtsweiler eindrucksvoll bezwingen ging es dieses Wochenende gegen Tabellenletzten aus Aichtal . Auf dem Papier scheinbar eine klare Sache, allerdings war allen Akteuren bewusst das dieses Duell eine knappe Kiste wird da die Kreisliga in dieser Saison sehr ausgeglichen ist und oft die Tagesform entscheidet.

Nach knapp 4 Stunden Spielzeit konnten sich unsere Herren mit 9:6 durchsetzen und haben sich somit erst mal von den Abstiegsplätzen verabschiedet. Zwei sehr wichtige Punkte um in der Rückrunde eine gute Ausgangsposition zu haben.

Nach den Eingangsdoppeln lag man bereits mit 1:2 zurück. Lediglich Ingo und Tamer setzten sich gegen das Aichtaler Spitzendoppel Cramer / Stiefel F. durch und konnten somit bereits das dritte Doppel 1 in Folge schlagen.

Am vorderen Paarkreuz folgte eine Punkteteilung, Uli erwischte heute einen rabenschwarzen Tag und unterlag folglich mit 0:3 gegen den stark aufspielenden Christoph Cramer. Philip konnte sich im 5. Satz in einem umkämpften Spiel gegen Florian Stiefel durchsetzen.

Unser mittleres Paarkreuz folgte dann mit zwei sicheren Siegen, erst konnte Ingo sich mit 3:0 gegen Eigner, anschließend Tamer gegen Leins mit 3:1 durchsetzen. Auf das hintere Paarkreuz war auch heute wieder Verlass, Thomas gewohnt souverän trotz Knöchelproblemen mit 3:0 gegen Raendler. Im Spiel Mark Renner gegen Hans-Dieter Stiefel entwickelte sich allerdings ein Krimi den Mark nach hartem Kampf mit 3:2 für sich entscheiden konnte und man sich somit zunächst mit 3 Punkten absetzen konnte. Zwischenstand 6:3.

Doch es sollte noch mal eng werden, nach dem unser vorderes Paarkreuz beide Spiele abgeben musste und Ingo in einem kuriosen Spiel gegen Leins nach 0:2 Rückstand doch noch im 5. Satz mit 9:11 unterlag stand es plötzlich wieder 6:6. Doch dann legte die Dritte noch mal einen Gang hoch und konnte alle drei verbleibenden Einzel gewinnen. Zunächst Tamer ohne Probleme gegen Eigner mit 3:0, dann Thomas wieder fast schon unfassbar sicher mit 3:0 gegen Stiefel Senior. Den letzten Punkt durfte dann Mark in einem von Nervosität geprägten Duell mit 3:2 gegen Raender einfahren, ihm gelang an diesem Abend damit der zweite Sieg im 5. Satz, ganz starke Leistung und ein extrem wichtiger Punkt da das bereits beendete Schlussdoppel an die Aichtaler gegangen wäre.

Die Dritte möchte sich an dieser Stelle an die verbliebenen Fans bedanken die uns zum Schluss lautstark nach vorne peitschen konnten. Großen Dank auch an unsere Zweite die an diesem Tag auf einen Ersatzspieler von uns verzichtet hat und glücklicherweise auch gewinnen konnte, das war absolut vereinsdienlich!

Anzahl Aufrufe: 964

About The Author

Related posts