Herren II – Vier Punkte aus drei Spielen

Herren II – Vier Punkte aus drei Spielen

Die Zweite Herrenmannschaft befindet sich als Aufsteiger weiterhin in der Erfolgsspur! Zunächst empfing man letzte Woche am Samstagabend den SV Nabern II. Nach den Eingangsdoppeln konnte man wieder an die bereits gezeigte Doppelstärke anknüpfen und mit 2:1 in Führung gehen. Am vorderen Paarkreuz mussten wir die Stärke des Gegners anerkennen und beide Punkte abgeben. Nabern ging somit mit 3:2 in Führung. Unser mittleres Paarkreuz setzte dann bereits die Weichen zum Heimsieg, beide Spiele konnten gewonnen werden. Hans Leger setzte sich souverän mit 3:1 gegen Bernd Guth durch. Youngster Markus konnte nach einem 0:2 Rückstand beim Stand von 4:9 im dritten Satz das komplette Spiel noch drehen und den wichtigen Punkte einfahren. Unfassbar! Neuer Zwischenstand 4:3.

Am hinteren Paarkreuz ließen Roland Preißer und Tamer Celen heute aber auch gar nichts anbrennen und gewannen mit 3:1 und 3:0, somit stand es nun bereits 6:3. Allerdings entpuppte sich das vordere Paarkreuz der Naberner heute als zu stark, so dass wiederrum beide Spiele abgegeben werden mussten. Beim Stand von 6:5 fuhren dann Markus, Hans und Roland drei sichere Siege zum Endstand von 9:5 ein.

Tags darauf ging es zum schweren Auswärtsspiel in die “Rote Hölle” nach Neckartenzlingen. Ein wahrlich sehr bitterer Nachmittag für unsere Herren II. Ohne auf die Einzelspiele einzugehen kann man sagen das ein Unentschieden absolut verdient gewesen wäre, auch über einen Sieg unserer Mannschaft hätte sich Neckartenzlingen nicht beschweren können. Leider kam aber alles anders! Unsere Herren führten bereits mit 7:3 und waren drauf und dran den Gegner in eigener Halle zu überrollen. Doch dann schlugen die Gastgeber zurück und holten Punkt für Punkt auf um schließlich auch noch das Schlußdoppel für sich zu entscheiden und uns somit mit 7:9 nach Hause schickten. So hart kann Tischtennis sein, dennoch zeigten die Herren II als Aufsteiger eine Riesenleistung.

An diesem Wochenende war der TV Nellingen zu Gast. Klares Ziel war es den Tabellenletzten zu besiegen um sich von den unteren Tabellenplätzen weiter zu entfernen. Der Gast musste auf zwei Stammspieler verzichten und so kam es wie kommen musste. Nach nur 1 Stunde und 40 Minuten stand das Ergebnis bereits fest. Mit nur 3 Satzverlusten wurde das Spiel mit 9:0 zu gewonnen. Eine wirklich sehr konzentrierte Leistung der Zweiten die zu keinem Zeitpunkt Zweifel aufkommen ließ wer die Punkte einfahren würde.

Mit nun 6:4 Punkten steht man auf einem hervorragenden 5. Tabellenplatz, mit etwas mehr Glück und Frische in N’tenzlingen stünde man nun punktgleich mit dem Tabellenzweiten. Aber auch im Tischtennis zählt der Spruch “Hätte hätte, Fahrradkette”. In Summe hat man die Erwartungen bis jetzt übererfüllt und mit dem Teamgeist den die Zweite zeigt sollten in den kommenden Spielen auch weitere Punkte eingefahren werden.

 

Anzahl Aufrufe: 1189

About The Author

Related posts