Herren II spielen 9:1 gegen O’boihingen III und 4:9 gegen Wernau I

Herren II spielen 9:1 gegen O’boihingen III und 4:9 gegen Wernau I

Der Doppelspieltag begann am Samstag gegen den Tabellenletzten aus Oberboihingen. Dabei musste die Bezirksligareserve auf ihre zwei Spitzenspieler Hans Leger und Felix Necker verzichten, die zeitgleich in der ersten Mannschaft gegen Süßen an die Platte mussten. Mit Ingo Veigel und Benjamin Hermann fand man aber guten Ersatz und war so für das Spiel bestens gewappnet. Die Doppel waren eine klare Angelegenheit, denn lediglich Renner/Leger mussten gegen Schatton/Maibauer einen Satz abgeben. Im vorderen Paarkreuz wurden anschließend die Punkte geteilt. Luithardt war zwar in vier Sätzen gegen Pticar erfolgreich, doch Renner musste sich der gegnerischen Nummer 1 Schatton knapp in 5 Sätzen geschlagen geben. In der Mitte konnte man wieder beide Spiele gewinnen. Sowohl Celen als auch Philip Leger waren erfolgreich und konnten die Führung auf 6:1 Punkten ausbauen. Auch das hintere Paarkreuz zeigte keine Schwäche und konnte beide Siege für Neuhausen einfahren.  Zwischenstand demzufolge 8:1. Nun war es Thomas Luithardt im Spitzenspiel vergönnt den entscheidenden Siegpunkt einzufahren und diese Aufgabe erledigte er souverän in 3 Sätzen. Am Ende stand ein verdienter 9:1 Sieg im Spielberichtsbogen.

So fühlte man sich gewappnet für das Spiel gegen Wernau, zumal auch Felix Necker wieder in die Mannschaft rückte. Doch gleich zu Beginn in den Doppeln startete man unglücklich. Celen/Veigel verloren in 4 Sätzen gegen Müller/Reisberger und auch Necker/Renner mussten sich in einem hochklassigen Spiel knapp Schuster/Nöfer geschlagen geben. Wichtig war daher der Sieg von Luithardt/Leger gegen das Wernauer Dreierdoppel. Im vorderen Paarkreuz musste sich Felix Necker gegen Patrick Müller wieder in 5 Sätzen knapp geschlagen geben und auch Luithardt verlor gegen Schuster. Somit lag man schon 1:4 zurück. In der Mitte wurden die Punkte geteilt. Renner verlor knapp gegen Nöfer, dagegen konnte Tamer Celen gegen Jan Reisberger punkten. Im hinteren Paarkreuz startete man nun die so wichtige Aufholjagd. Sowohl Philipp Leger als auch Ingo Veigel konnten ihre Gegner in Schach halten und somit zur Halbzeit auf 4:5 verkürzen. Das anschließende Spitzenspiel zwischen Necker und Schuster war hochklassig und hart umkämpft. Jedoch zog wieder Felix Necker den Kürzeren. Auch Luithardt konnte gegen Müller nicht punkten. Nun lagen alle Hoffnungen auf dem mittleren Paarkreuz. Ein Sieg war Pflicht um im Spiel zu bleiben. Doch es kam leider nicht wie erhofft. Sowohl das Spiel Celen gegen Nöfer als auch das Spiel Renner gegen Reisberger war hart umkämpft, jedoch wurden beide knapp im fünften Satz verloren. Am Ende stand somit eine vielleicht etwas zu hoch ausgefallene 4:9 Niederlage gegen die Wernauer Sportfreunde zu Buche.

Wichtig ist jetzt gegen Sielmingen und Neckartenzlingen  am nächsten Wochenende die Saison mit einem Erfolgserlebnis zu beenden.

Anzahl Aufrufe: 1728

About The Author

Related posts

Leave a Reply