Herren II machen die Meisterschaft in der „roten Hölle“ gegen Neckartenzlingen klar!

Herren II machen die Meisterschaft in der „roten Hölle“ gegen Neckartenzlingen klar!

Wie erwartet wurde das vorletzte Kreisliga-Saisonspiel  zum „heißen Tanz“  für unsere 2. Herrenmannschaft. Ein Punkt musste beim Tabellendritten noch her, um den Titelgewinn unter Dach und Fach zu bringen.

Die Anspannung war den Jungs um Mannschaftsführer Tamer Celen auch gleich zu Beginn anzumerken. Die Doppel Hans Leger/Tamer Celen und Rico Zeller/Roland Preißer kamen jeweils nicht so richtig ins Rollen, obwohl man nichtdestotrotz die Spiele sehr ausgeglichen halten konnte. Am Ende mussten Sie aber jeweils mit 11:13 im Entscheidungssatz ihren Gegnern gratulieren. Ihre beste Doppelleistung der Saison zeigten dann Felix Necker/Ingo Veigel zum richtigen Zeitpunkt. Nach dem  3:0 Satzsieg konnte der erste Spielgewinn für die TTF verbucht werden.

In den ersten Einzeln brachten Hans, Rico und Felix mit souveränen Siegen das Team mit 4:2 in Front. Tamer wurde anschließend allerdings von einem grandios aufspielenden Wurster in die Schranken gewiesen.

Das hintere Paarkreuz war nun an der Reihe: Roland ließ mit seinem Abwehrkünsten dem jungen Tenzlinger Kontrahenten Lutz nicht den Hauch einer Chance. Spannender war das Spiel von Ingo gegen Schmutz – im 4. Satz konnte er einen Matchball nicht nutzen. Dies rächte sich, denn im Entscheidungssatz war nicht mehr viel zu holen. 5:4 hieß es somit nach dem ersten Durchgang – eine enge Kiste.

Kurios war dann das Spitzeneinzel zwischen Hans und Pfeiffer. Nach einer 2:0 Satzführung sah es nach einem sicheren Sieg für unseren Topmann aus. Das Blatt wendete sich allerdings zugunsten des Gegners. Pfeiffer spielte urplötzlich famos auf und schoss Hans regelrecht von der Platte – das ist Tischtennis. Nun lag es an Rico die Mannschaft wieder in Führung zu bringen. Im hart umkämpften 4. Satz behielt er die Nerven gegen Adler und tütete den nächsten Sieg ein.

Das stärkste mittlere Paarkreuz der Liga mit Tamer und Felix war es nun vergönnt die noch zwei fehlenden Punkte zur Meisterschaft einzufahren. Tamer war deutlich anzumerken, dass er sein erstes Einzel nicht auf sich sitzen lassen wollte. Mit einer couragierten Leistung zwang er Großmann in 4 Sätzen in die Knie. Felix bestätigte dann seine grandiose Rückrundenblianz. In 3 knappen Sätzen behielt er gegen Wurster die Oberhand. Der Kreisligatitel & Aufstieg in die Bezirksklasse war nun bereits gesichert.

Roland blieb es nach der kurzen Jubelorgie anschließend vorbehalten einen doppelten Punktgewinn mit aus der „roten Hölle“ zu nehmen. Im Entscheidungssatz machte er den Sack zu. 9:5 hieß es am Ende also, somit kann das Duell gegen den Tabellenzweiten Bissingen im letzten Saisonspiel locker & ohne Druck angegangen werden

Das Team möchte sich an dieser Stelle auch herzlich bei den angereisten Fans bedanken – es war ein toller Support!

 

Anzahl Aufrufe: 1270

About The Author

Related posts