Herren II besiegen TSV Oberensingen mit 9:5

Herren II besiegen TSV Oberensingen mit 9:5

Die Gegner aus Oberensingen kamen ohne ihre nominelle Nummer 4 Alfons Walker, dafür aber in Steffen Unyi mit deutlich stärkerem Ersatz. Doch auch die Verstärkung reichte den Gästen nicht um in der momentan heimischen Mozarthalle der TTF’ler zu punkten.

Zum ersten Mal in dieser Hinrunde musste unser Spitzendoppel Celen/Leger H. eine Niederlage hinnehmen. Gegen Langermann/Unyi fanden Tamer und Hans nicht ins Spiel und machten es dem Oberensinger Doppel letztlich leicht, den 3:1 Sieg einzufahren. Aber dieses Mal war Verlass auf die zwei verbleibenden Paarungen. Luithardt/Veigel besiegten nicht nur ihre Gegner Bauhof/Metzger  im Entscheidungssatz mit 11:9, sondern auch ihren „5-Satz-Fluch“ aus den letzten Begegnungen und steuerten damit einen wichtigen Punkt zu Beginn der Partie bei. Renner/Leger P. lagen gegen Stöckel/Hofmann bereits mit zwei Sätzen in Rückstand, ehe sie eine tolle Aufholjagd starteten und dank konzentrierter und engagierter Leistung das Match noch zugunsten der Tischtennisfreunde entscheiden konnten.

Im ersten Einzel des Nachmittags wies Celen den Gegner Metzger mit einem klaren 3:0 Sieg in die Schranken. Parallel lieferte sich Luithardt gegen Bauhof ein tolles und spannendes Match auf gutem Niveau, am Ende blieb es allerdings dem Oberensinger vorbehalten den Punkt mit 11:6 im letzten Durchgang für sich zu entscheiden. Leger H. hatte beim 3:0 Sieg gegen Stöckel überhaupt keine Mühe den nächsten Punkt klar zu machen, die Partie verlief auf „Standtischtennisniveau“ – von Bewegungssport keine Spur mehr. Anders die Begegnung zwischen Veigel und seinem „Angstgegner“ Horst Langermann. Obwohl Ingo einen 0:2 Satzrückstand mit einem 12:10 in Durchgang vier und fünf wettmachte, lief der finale Satz wieder gegen die TTF’ler und Ingo musste dem Gegner nach 7:11 gratulieren.

Renner hatte im Anschluss gegen „Ersatzspieler“ Unyi deutliche Mühen und konnte die 1:3 Niederlage nicht verhindern, was weiter auch nicht verwunderlich ist. Unyi gehört bei Aufstellung nach Stärke klar ins vordere Paarkreuz der Gäste. Leger P. markierte hiernach den nächsten Punktgewinn beim 3:1 Sieg gegen Hofmann.

Das Antitopspiel von Bauhof konnte Celen im Spitzenspiel des Tages nicht wirkungsvoll entkräften, wodurch Tamer die 0:3 Niederlage akzeptieren musste. Luithardt besiegte Metzger ebenfalls mit 3:0 Sätzen, womit die Weichen in der Partie insgesamt auf Sieg gestellt wurden. Gegen Langermann lieferte Leger H. mit dem nächsten 3:0 Sieg einen weiteren Baustein zum Erfolg. Veigel besiegte Stöckel ungefährdet mit 3:0, während Renner gegen Hofmann zwar noch den ersten Durchgang abgeben musste, die Partie danach aber souverän und entschlossen mit 3:1 Sätzen für sich entschied.

Nach diesem 9:5 Erfolg kommt es nun am kommenden Samstag, den 04.12. ab 19 Uhr tatsächlich zum Spitzenspiel der Kreisliga 1 zwischen dem Tabellenführer TSV Musberg II und den TTF Neuhausen II. Auch wenn es die Begegnung zwischen „David und Goliath“ ist und die TTF’ler dem Spitzenreiter wohl nicht das Wasser reichen können, dürfen wir alle interessierten Fans recht herzlich zur Unterstützung nach Musberg einladen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Anzahl Aufrufe: 2591

About The Author

Related posts

Leave a Reply