Herren II besiegen Tabellenschlusslicht TSGV Grossbettlingen mit 9:2

Herren II besiegen Tabellenschlusslicht TSGV Grossbettlingen mit 9:2

Etwas leichter als in der Vorrunde taten sich die TTF Herren II beim Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht TSGV Grossbettlingen. Am Ende stand dieses Mal anstatt des 9:5 der Hinrunde ein 9:2 Sieg zu Buche.

Mit 3:0 lag man bereits nach den Doppeln vorne, eine seltene Angelegenheit dass alle drei Eingangsdoppel gewonnen werden können. Keine Paarung musste dabei über die volle Distanz gehen, wodurch die klare Führung bereits verdient war.

Im ersten Einzel trat Leger H. gegen Bauknecht an und konnte nach zwischenzeitlichem 1:2 Satzrückstand das Spiel noch umbiegen und einen 3:2 Sieg verbuchen. Veigel hat am Ende das Glück nicht auf seiner Seite und musste sich gegen Veit denkbar knapp mit 10:12 im fünften Satz geschlagen geben.

In der Mitte setzte sich Luithardt in drei knappen Sätzen gegen Wittmann durch und markierte den nächsten Punktgewinn. Mit den sehr schnittreichen (weil aus der Hand gespielten) Aufschlägen von Mayer hatte Celen seine liebe Mühe. Am Ende machten die regelwidrigen Services den Unterschied aus und Tamer musste die 9:11 Niederlage im Entscheidungssatz hinnehmen.

Am hinteren Paarkreuz punkteten beide Neuhäuser Akteure. Renner ließ dem Gegner Schmid beim 3:0 Sieg nicht den Hauch einer Chance, wohingegen Leger P. bei seinem 3:1 Sieg immerhin noch einen Durchgang abgeben musste.

Im zweiten Durchgang gewann Leger H. das Spitzenspiel gegen Veit klar mit 3:0 Sätzen, da dieser sich nicht auf das unangenehme Noppenspiel von Hans einstellen konnte. Anschließend war es Veigel vorbehalten, die Partie zu beenden. Beim 3:1 Sieg gegen Bauknecht spielte Ingo groß auf und verbuchte den finalen neunten Punkt und für sich persönlich einen Sieg für die Moral.

Anzahl Aufrufe: 1133

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

What is 7 + 6 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)