Herren I wieder mit Unentschieden

Herren I wieder mit Unentschieden

Beim Blick auf die Tabelle und das Restprogramm der TTF Herren I wird schnell klar, dass überraschende Punkte gegen Spitzenmannschaften der Bezirksliga her müssen, wenn es mit dem Unternehmen Klassenerhalt noch klappen soll. Das Spiel beim Tabellendritten in Zell war die erste der Chancen, ein oder zwei Punkte zu „klauen“. Diese Notwendigkeit nahm direkt vor Spielbeginn noch zu, als bekannt wurde, dass der direkte Konkurrent Kirchheim überraschenderweise zwei Punkte gegen Oberboihingen holen konnte. Von dieser Nachricht ließen sich die TTF aber nicht schocken, sondern legten los wie die Feuerwehr. Sascha Bechtel, der nach endlosen Monaten Verletzungspause wieder ins Team zurückgekehrt war und Axel Weinert sorgten für den ersten Paukenschlag und besiegten das Spitzendoppel der Gastgeber aus Zell mit 3:0. Krause/Trifu brauchten einen Satz Anlauf, um dann aber doch souverän mit 3:1 erfolgreich zu bleiben. Nachdem Reininghaus/Zimmermann nicht nachlegen konnten, musste sich Bogdan Trifu-Laurentiu ebenfalls geschlagen geben. David Krause musste dann einige knappe Situationen überstehen, was aber nicht zum Verlust eines Satzes führte. Ein Comeback nach Maß legte dann Sascha Bechtel hin. Ein 0:2-Satzrückstand sowie ein 2:7-Rückstand in Satz 4 brachten ihn nicht aus dem Gleichgewicht und nach 5-Sätzen war klar, dass Sascha gleich wieder voll da ist und – noch wichtiger – auch das Knie hält! Markus Reininghaus zeigte eine starke Partie- die im 5.Satz aber für den Neuhäuser nicht erfolgreich endete. Die knappe Führung hatte auch weiter Bestand. Axel Weinert siegte souverän während Stefan Zimmermann leider einmal mehr Führungen nicht nach Hause bringen konnte und in 4 Sätzen unterlag. In ihren zweiten Einzeln konnten im Anschluss dann sowohl David als auch Bogdan überzeugen. 2 sichere 4-Satz-Erfolge gegen das gewiss nicht schlechte vordere Paarkreuz der Zeller waren zu verbuchen. Ebenfalls ganz stark präsentierte sich wieder Sascha. Mit gefühlvollen Blockbällen und harten Schüssen ließ er seinen Gegner nicht zur Entfaltung kommen und holte den Punkt zum 8:4. Das Unentschieden war also bereits sicher und keiner zweifelte mehr daran, dass auch der letzte Punkt folgen würde. Doch eine wirkliche Chance, den doppelten Punktgewinn einzufahren bot sich nicht mehr. Markus startete gut, verlor den 2. Satz dann aber knapp und es war in der Folge nichts mehr zu holen. Sowohl Axel als auch Stefan kamen mit dem Spiel ihrer Gegnern nicht zurecht und konnten keinen Satzgewinn erzielen. Auch David und Bogdan waren im Schlussdoppel nur in 2 von 4 Sätzen richtig im Spiel und mussten eine 1:3-Niederlage hinnehmen. Eine Punkteteilung mit der man vor dem Spiel auf Neuhäuser Seite hochzufrieden gewesen wäre, war nach diesem Spielverlauf dann doch eher ein Punktverlust. Dennoch konnte gezeigt werden, dass man in Bestbesetzung auch mit den Spitzenteams der Liga mithalten kann, was für die ausstehenden 3 Spiele nochmal Selbstvertrauen geben sollte. Weiter geht’s am kommenden Samstag in Kirchheim- diesmal gegen den Tabellenzweiten.

Anzahl Aufrufe: 1172

About The Author

Related posts