Herren 4 besiegen den TSV Bernhausen 2 mit 9:7!

Herren 4 besiegen den TSV Bernhausen 2 mit 9:7!

“Da sind wir mit einem blauen Auge nochmal davongekommen” und “das war eine peinliche Vorstellung”, so äußerten sich Axel Rudolf und Helge Günther nach dem Match gegen die abstiegsbedrohte Mannschaft aus Bernhausen. Dabei war man erstmals in der Rückrunde von Nummer 1 bis Nummer 5 komplett angetreten. Für Martin Reinauer war der hochmotivierte Heinrich Kaipl eingesprungen.

Neuhausens Doppel 1 Hermann/Günther patzte, so dass man nach Siegen von Pott/Rudolf und Stopper/Kaipl mit 2:1 vorne war. Danach tat sich Benni Hermann unnötig schwer, weil er bereits in Satz 3 gegen Kertzscher etliche Matchbälle liegen ließ und deshalb gar in den fünften Satz gehen musste, den er aber dann doch noch nach Hause brachte. Helge Günther bezwang nach starker Leistung den Bernhäuser Wenzel. Nach zwei Siegen von Axel Rudolf und Markus Stopper lag man scheinbar sicher mit 6:1 in Führung. Es sollte sich aber zeigen, dass die Bernhäuser am hinteren Paarkreuz gute Nachwuchsspieler am Start hatten, die letztlich alle vier Einzel gegen unser Team gewannen. Ralf Pott war zwar sichtlich gesundheitlich beeinträchtigt. Dennoch zeigte der junge Kolb eine starke Leistung und bezwang Neuhausens Routinier mit 3:0. Auch Heinrich war seinem jungen Kontrahenten trotz starken Einsatzes letztlich unterlegen. Gesamtstand damit 6:3. Im zweiten Einzeldurchgang hatte Benni erneut Schwierigkeiten, brachte dank seiner Aufschläge aber sein Spiel nach Hause. Helge hingegen kam überhaupt nicht ins Spiel und verlor überraschend deutlich gegen Kertzscher. Nachdem auch Axel sein Einzel denkbar knapp mit 9:11 im fünften Satz verloren hatte, geriet unsere aufstiegsambitionierte Mannschaft zunehmend unter Druck.

Ein Glück, dass Markus einen guten Tag erwischt hatte und durch einen hart erkämpften Sieg gegen Stoll die TTF mit 8:5 in Führung brachte. Danach verlor Ralf und auch Heinrich. Besonders bitter und auch schade war, dass Heinrich eine 9:4 Satz-Führung in Satz 4 nicht verwerten konnte, um dann 9:11 im fünften Satz noch zu verlieren. Hermann/Günther sicherten den Sieg durch ein letztlich klares 3:1 im Schlussdoppel.

Man hat gesehen, dass kein Gegner unterschätzt werden darf und dass der nächste Gegner immer der schwerste ist. In diesem Sinne geht es nächste Woche weiter.

Für die TTF spielten: Benjamin Hermann, Helge Günther, Axel Rudolf, Markus Stopper, Ralf Pott, Heinrich Kaipl

Anzahl Aufrufe: 1058

About The Author

Related posts