Herren 3 verpassen den Aufstieg in die Kreisliga !

Herren 3 verpassen den Aufstieg in die Kreisliga !

In einem dramatischen Match scheiterten die Herren 3 in den Relegationsspielen zur Kreisliga am TSV Oberboihingen 2 mit 6:9. Zuvor hatte man in der 1. Runde den TTC Kohlberg mit 9:5 besiegt. Im Spiel gegen Kohlberg profitierte man vom Ausfall der Nummer 2 der Gäste – Jörg Bader, der in der regulären Rückrunde ungeschlagen blieb. Dennoch war es ein schweres Stück Arbeit, um die Kohlberger nach Hause zu schicken. Insbesondere deren Nummer 1, Michael Zeller, war nicht zu bezwingen. Für die TTF punkteten in diesem Spiel Philip Leger/Luithardt und Stopper/Hermann in den Doppeln sowie in den Einzeln Philip Leger (1), Mark Renner (1), Thomas Luithardt (2), Markus Stopper (1) und Benni Hermann (1).

Das folgende entscheidende Spiel um den Aufstieg in die Kreisliga gegen den TSV Oberboihingen 2 war hart umkämpft. Die junge Gästemannschaft war hoch motiviert und hatte unser Team bereits im Spiel zuvor beobachtet. Stopper/Hermann hielten mit einem 3:0 Sieg nach den zuvor verlorenen Doppeln von Philip Leger/Luithardt und der sehr knappen Niederlage von Renner/Rudolf (in der Satzverlängerung des fünften Satzes) unsere Farben im Spiel. Danach verlor Mark Renner trotz starker Leistung gegen Timo Fritsch mit 1:3 und Philip Leger konnte ein schon verloren geglaubtes Spiel gegen Jan Schönsee bravourös im fünften Satz noch gewinnen. Durch Siege von Thomas Luithardt und Markus Stopper am mittleren Paarkreuz waren die TTF mit 4:3 in Führung. Danach sollten aber Benni Hermann und Axel Rudolf ihre Spiele verlieren. Das Match blieb weiter ausgeglichen. Philip Leger verlor sein Einzel gegen Fritsch und Mark Renner gewann gegen Schönsee in einem sehenswerten und dramatischen Spiel in der Satzverlängerung des Entscheidungssatzes. Mit weiteren Fünf-Satz-Spielen konnte die Begegnung an Intensität kaum mehr überboten werden. Thomas Luithardt bezwang Pfeiffer im fünften Satz und Markus Stopper hatte bei einer 8:5 Führung im fünften Satz den Ausgleich zum 7:7 auf der Pfanne. Nach der Auszeit seines Gegners verlor Markus kurzzeitig die Konzentration und musste eine bittere Niederlage einstecken. Markus Stopper hierzu: “Das ist zwar Tischtennis, aber das darf mir eigentlich nicht passieren, denn ich hatte den Sieg schon vor Augen”

Nach dieser Niederlage war die Luft raus. Die Gäste entschieden in der Folge die Partie mit weiteren zwei Siegen am hinteren Paarkreuz für sich.

Fazit: Die TTF haben in der Relegation eine großartige kämpferische und phasenweise auch spielerische Leistung gezeigt. Leider sollte es am Ende nicht der Aufstieg sein. In der neuen Saison wird aber vermutlich mit verstärkten Kräften ein neuer Anlauf genommen. Ein Dank an die gute Zuschauerunterstützung des TTF-Blocks, die voll mitfieberten mit den Herren 3!

Anzahl Aufrufe: 1731

About The Author

Related posts