Herren 3 erkämpfen wichtigen Punkt

Herren 3 erkämpfen wichtigen Punkt

Gegen den Tabellendritten aus Oberesslingen hatten sich unsere Herren 3 vor dem Spiel relativ wenige Chancen ausgerechnet. Wieder einmal musste man mit 2 Mann Ersatz in dieser Seuchen-Saison antreten, doch Baptiste Chalange und Markus Stopper überzeugten mit Einsatz und Wille und konnten in Summe 3 Punkte zum überraschenden 8:8 gegen die in Normalbesetzung angetretenen Gäste beitragen.

In den Eingangsdoppeln konnten Uli Harr und Philip Leger mit sehr starkem Spiel gegen Schultz / Eckert im 5. Satz gewinnen. Auch unser Ersatzdoppel Chalange / Stopper siegten mit Top-Leistung im Entscheidungssatz gegen Schaaf / Trautner. Das Doppel 2 mit Tamer Celen und Ingo Veigel lag bereits 0:2 gegen Akca / Geister im Hintertreffen als die beiden noch mal richtig aufdrehten um dann im 5. Satz bei einer 10:7  Führung doch noch zu verlieren. Hier deutete sich bereits an das es nicht Tamers’ Abend werden sollte. 🙂

Unser vorderes Paarkreuz mit Uli Haar und Philip Leger steuerte heute 2 wichtige Punkte bei. Beide konnten sich gegen Abwehrspieler Eckert durchsetzen. Sehr Schade das Philip gegen Schultz in der Verlängerung des 5. Satzes nach Matchball noch verlor. Dennoch sehr starke Leistung.

Das mittlere Paarkreuz konnte heute nur einen Punkt gewinnen, Ingo Veigel setze sich gegen Geister im 5. Satz nach hartem Kampf verdient durch. Gegen Akca musste er trotz guter Leistung aber zum 0:3 seinem Gegner gratulieren. Tamer dagegen schaffte es nicht eine 6:1 und 8:6 Führung im letzten Satz gegen Geister nach Hause zu bringen. Auch gegen Akca konnte er mit 1:0 in Führung gehen, aber nach dem er den 2. Satz 20:22 verlor war der Abend für ihn gelaufen – 1:3 für den Oberesslinger.

Wie bereits angedeutet konnte unser hinteres Paarkreuz 2 sehr wichtige Spiele gewinnen, gegen Schaaf hatten beide zwar wenig Chancen, dafür musste Trautner gegen Baptiste und auch Markus Stopper jeweils mit 3:1 die Segel streichen. Ganz stark Jungs!

Das Schlussdoppel brachte dann letztlich den verdienten Punkt! Wiederum konnten Uli mit sehr cleverer Spielweise und Philip der äußerst konzentriert zu Werke ging, sich gegen das Doppel Akca / Geister mit 3:1 durchsetzen!

Nach dem Spiel fragte man sich ob nicht ein doppelter Punktgewinn möglich gewesen wäre? Mit Sicherheit, aber nach einem 6:8 Rückstand darf man nicht klagen, der Punkt war äußerst wichtig im Abstiegskampf und so eigentlich nicht erwartet worden.

Der nach dem Spiel sichtlich erleichterte Tamer meinte im Interview: “Das war eine saubere Teamleistung, auch wenn ich heute nichts beitragen konnte – Wichtig ist der Punkt!”

Team 3 findet sich aktuell auf einem Nichtabstiegsplatz (Pl. 7) wieder und ist nun zuversichtlich die Klasse zu halten. Morgen geht es bereits im Pokal gegen den TSGV Großbettlingen im Achtelfinale des Bezirkspokals weiter.

Anzahl Aufrufe: 907

About The Author

Related posts