Herren „Zwo“ starten mit 3 Niederlagen und 2 Siegen in die Rückrunde

Herren „Zwo“ starten mit 3 Niederlagen und 2 Siegen in die Rückrunde

Die 2. Herrenmannschaft hatte an den ersten drei Spielwochenenden gleich ein volles Programm mit fünf Spielen. Die Ausbeute mit 2 Siegen war in teilweise dezimierter Aufstellung in Ordnung – mehr aber auch nicht. Der Reihe nach:

TV Bissingen – Herren II 9:3

Zum Rückrundenauftakt (und in den darauffolgenden 2 Spielen) musste das Team den krankheitsbedingten Ausfall von Felix Necker verkraften. Martin Reinauer sprang netterweise ein und gab sein Bestes. Auch Mannschaftsführer, Mark Renner, ging angeschlagen in die Partie.  Die Doppel verliefen nach den Erfolgen von Hans Leger/Tamer Celen und Mark Renner/Philip Leger noch verheißungsvoll, doch anschließend verloren Leger, H. und Celen zwei knappe 5-Satzspiele und somit wurde die Wende zugunsten der Bissinger viel zu schnell eingeläutet. Lediglich Leger, Ph. konnte im Verlauf noch einen Einzelsieg beisteuern.

Herren II – TSV Frickhausen 6:9

Einen Tag später erwischte es Mark Renner endgültig mit einem Magen- und Darmvirus und fiel entsprechend aus. Dieses Mal durfte Benjamin Hermann die Lücke schließen. Nach den Doppeln ging man wiederum mit 2:1 in Führung. Anschließend hatte allerdings das vordere und mittlere Paarkreuz der Frickenhäuser jeweils ein 3:1 Übergewicht, was durch die 2:2 Bilanz der Positionen 5 und 6 nicht ausgeglichen werden konnte. Hans Leger gewann sein wohl vorerst letztes Einzel für die „Zwote“ gegen Henzler. Philip Leger bezwang den starken Heermann und Ingo Veigel gewann seine beiden Einzel.

Herren II – SV Hardt 9:3

Gegen die abstiegsbedrohten Hardter mussten nun dringend Punkte her, um nicht auch noch in Abstiegsnot zu geraten. Mit einer nahezu geschlossenen Mannschaftsleistung gelang dies dann auch eindrucksvoll. Hardt musste allerdings auch auf deren Nummer 2 verzichten. Lediglich Thomas Luithardt lief seiner noch guten Vorrundenform hinterher und verlor Doppel- sowie Einzelspiel/e. Mark Renner gewann taktisch geschickt beide Spiele gegen Maier und Reißmann. Tamer Celen steuerte ebenso mit guter Leistung zwei Einzelpunkte bei. Hinzu kamen noch die Erfolge von Philip Leger, Ingo Veigel und Benjamin Hermann, welche auch lediglich einmal im Einzel ran durften.

SV Nabern II – Herren II 9:1

Bei der bis dato ungeschlagenen Naberner-Übermanschaft wollte man (wieder mit Felix Necker) zumindest ordentlich Paroli bieten. Doch der Gegner war eine Nummer zu groß für das Filderteam. Mit den Landesliga-erfahrenen Spielern Kadura und Braun kompensierte Nabern den Tausch mit Schaner in jedem Fall. Bereits in den Doppeln deutete sich die Überlegenheit Naberns an, da lediglich 1 Satz gewonnen wurde. In der Folge konnte zumindest noch Mark Renner dem Routinier Guth alles abverlangen, verlor aber in 5 Sätzen. Letztlich blieb es Ingo Veigel überlassen den Ehrenpunkt im „Schalker Friendly-Match“ gegen Sciata beizusteuern.

Herren II – TV Echterdingen 9:5

Die herbe Klatsche gegen Nabern am Vortag war wohl gegen den vermeintlichen Absteiger noch nicht ganz verdaut und somit ging es nahezu über die volle Distanz. Das schon fast übliche Bild: 2:1 Führung nach den Doppeln. Felix Necker war nach seinem Ausfall mental und körperlich noch nicht auf der Höhe und verlor auch ohne den nötigen Biss seine beiden Einzel. Thomas Luithardt stoppte endlich seinen Negativlauf in der Rückrunde und gewann zumindest sein Spiel gegen Pahle. Mark Renner und Tamer Celen wussten zu überzeugen und setzten den Grundstein am mittleren Paarkreuz mit jeweils 2 Siegen gegen Wais und Scharr. Ingo Veigel war die 3-fach Belastung an jenem Wochenende sichtlich anzumerken, er konnte aber dennoch seine beiden Einzel jeweils hart umkämpft im 5. Satz für sich entscheiden.

Anzahl Aufrufe: 2433

About The Author

Related posts

Leave a Reply