Erfolgreicher Rückrundenauftakt für die Herren 5

Erfolgreicher Rückrundenauftakt für die Herren 5

Für die Herren 5 startete die Rückrunde gleich mit einem Doppelspieltag.

Gegenüber der Vorrunde gab es bei den Herren 5 eine Veränderung: Für Frank Pätzold rückte Moritz Reinauer ins Team. Zudem wurden die Doppel umgestellt, da diese in der Vorrunde nicht wie gewünscht funktioniert hatten.

Am Samstagabend waren die Nachbarn aus Sielmingen zu Gast in der Egelseesporthalle. Aus der Vorrunde hatte man aufgrund der knappen Niederlage noch eine Rechnung offen.

Die Umstellung der Doppel zeigte dann auch gleich den gewünschten Effekt. Alle drei Partien konnten gewonnen werden. Was dann in den Einzeln folgte überraschte alle. Am vorderen Paarkreuz spielten Ralf und Christoph stark und konnten ungefährdete Siege einfahren. Stefan musste in der Mitte über 5 Sätze gehen und konnte das Spiel nur aufgrund eines Timeouts und eines cleveren Hinweises von Ralf gewinnen. Den ersten Punkt an Sielmingen musste dann leider Moritz abgeben. Das hintere Paarkreuz mit Rudi und Heinrich erspielte dann die nächsten Punkte für Neuhausen und ermöglichten Ralf das 9:1 in seinem 2. Spiel perfekt zu machen.

Sicher hatte man mit einem Sieg in eigener Halle gerechnet, aber in dieser Höhe war er doch überraschend.

Zum Ausruhen gab es dann aber nicht viel Zeit. Am Sonntagmorgen führte der Weg nach Hardt. Beim Tabellenletzten wollte man den guten Start vom Vortag natürlich bestätigen.

Auch in Hardt funktionierten die Doppel wieder hervorragend. Alle drei Spiele gingen klar an Neuhausen. Wie schon am Vorabend lief es dann auch wieder in den Einzeln. Ralf, Christoph und Stefan bauten die Führung aus. Für Moritz lief es nicht so gut. Durch eine Verletzung gehandicapt, fand er kein Mittel gegen seinen sicher spielenden Gegner. Für Rudi und Heinrich stellten die Gegner am hinteren Paarkreuz keine Gefahr dar und wieder hatte Ralf die Chance auf das 9:1. Aber sein Gegner stellte ihn mit jedem Ball vor eine große Herausforderung. Nach einem 2:0-Rückstand spielte er einen furiosen 3. Satz und verkürzte. Doch gleich zu Beginn des 4. Satzes blieb er bei einem Vorhandtopspin schmerzhaft am Tisch hängen und verlor dadurch komplett den Faden. So kam Christoph etwas unverhofft zu der Möglichkeit noch etwas für seine Bilanz zu tun. Er nutzte diese und beendete damit die Partie.

Mit 2 Siegen zum Auftakt in die Rückrunde bestätigen die Herren 5 ihre Ambitionen auf das vordere Tabellendrittel, auch wenn der Rückstand auf den Aufstiegsplatz wahrscheinlich schon zu groß ist.

Anzahl Aufrufe: 1108

About The Author

Related posts