Die Vizemeisterschaft rückt näher…

Die Vizemeisterschaft rückt näher…

Am Sonntag Mittag kam es in der Egelseehalle in Neuhausen zum Spitzenspiel in der Bezirksliga- Zweiter gegen Dritter, Neuhausen gegen Zell. Da kam es uns natürlich gelegen, dass unsere Nummer vier Ulrich Drochner, der zur Zeit aus beruflichen Gründen im Norden Deutschlands weilt, zum Spitzenspiel eingeflogen werden konnte.
Somit traten Neuhausen und Zell, die sich zur Rückrunde im hinteren Paarkreuz verstärkt hatten, in Top-Besetzung an. Spannende und mitreißende Spiele konnten somit erwartet werden.

Doch der Start lief für Neuhausen anders als erwartet. Nach drei hart umkämpften Doppeln, die alle erst im Entscheidungssatz entschieden wurden, hieß es aus Neuhausener Sicht 0 zu 3. Weder unser starkes Einserdoppel Krause/Matthes noch das Dreierdoppel mit Necker/Preißer konnten im Entscheidungssatz die nötigen 11 Punkte einsammeln. Den Sieg auf dem Schläger hatten jedoch Zeller/Drochner die bei 2 zu 1 Satzführung im vierten Satz mit 9 zu 5 in Front lagen und auch im Entscheidungssatz drei Matchbälle nicht verwerten konnten.

Doch die Mannschaft ließ sich durch den Rückstand nicht beeindrucken. So verkürzte der zu alter Stärke zurückfindende Krause gegen Schierling in einem spannenden Spiel auf 1 zu 3. Matthes musste sich jedoch kurz darauf gegen Werle in 3 Sätzen geschlagen geben. Zwischenstand somit 1 zu 4.

Doch nun kam der Auftritt des mittleren Neuhausener Paarkreuzes. Sowohl Zeller als auch Drochner spielten stark auf, gewannen ihre Spiele jeweils mit 3 zu 1 und verkürzten somit auf 3 zu 4.

Im hinteren Paarkreuz folgte jedoch ein herber Dämpfer. Sowohl Necker als auch Preißer blieben in ihren Einzeln ohne Chance und verloren glatt in drei Sätzen. Zur Halbzeit stand es somit 3 zu 6.

Nun folgte das Spitzenspiel, in dem sich Krause für die in der Vorrunde erlittene Niederlage gegen Werle revanchieren konnte und somit wieder auf 4 zu 6 verkürzte.
Und da auch Matthes gegen Schierling in einem spannenden Spiel mit tollen Ballwechseln gewann, konnte man aus Neuhausener Sicht wieder Hoffnung schöpfen.

Auf das mittlere Paarkreuz war an diesem Tag Verlass. Denn auch die zweiten Spiele von Zeller und Drochner konnten souverän gewonnen werden, was zwischenzeitlich für die erste Führung sorgte. Zwischenstand vor den letzten Einzeln somit 7 zu 6.

Nun folgten die letzten Spiele im hintere Paarkreuz. Doch Felix Necker hatte keinen guten Tag erwischt und verlor auch sein zweites Spiel gegen Schäffer in drei Sätzen. Nun lag es an Roland Preißer, ob Neuhausen im Schlussdoppel um einen Sieg oder um ein Unentschieden kämpfte. Er meisterte seine Aufgabe erfolgreich und konnte Neuhausen mit 8 zu 7 in Führung bringen.

Das Schlussdoppel war eine nicht zu erwartend klare Angelegenheit, denn Krause/Matthes konnten Werle/Schierling klar in drei Sätzen bezwingen und somit den Sieg perfekt machen.

Dieses Erfolgserlebnis motiviert für die kommenden Aufgaben und bringt das Ziel Vizemeisterschaft ein Stückchen näher.

In zwei Wochen gastiert die Mannschaft aus Frickenhausen in der Egelseehalle.

Anzahl Aufrufe: 1208

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

What is 12 + 3 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)