Die TTF-Damen überwintern trotz Niederlage als Tabellenführer

Die TTF-Damen überwintern trotz Niederlage als Tabellenführer

Am Samstagabend kam es zur letzten Begegnung der Vorrunde in Wäschenbeuren, die aktuell den 3. Tabellenplatz belegten.

Trotz Ersatzspielerinnen zeigte der Verlauf der Doppel, dass es nicht einfach werden würde, hier Punkte zu holen. Julia Haller und Deborah Böhringer mussten gehen die Nummer eins und vier ran. Alle Sätze waren knapp, doch leider mussten sie sich 1:3 geschlagen geben.

Auch Sophia Böhringer und Tanja Pätzold hatten kein leichtes Los. Die langen Noppen der aus der zweiten Mannschaft vorgerückten Nr. 3 von Wäschenbeuren machten es Ihnen schwer und sie verloren ebenfalls 1:3.

So ging es in die erste Einzelrunde mit einem 0:2-Rückstand.  Deborah Böhringer spielte sehr stark gegen Anna Greiner und musste sich trotzdem in vier Sätzen beugen. Nun lag es an Julia für den ersten Punkt zu sorgen. Zunächst tat sie sich schwer, konnte sich aber zurück kämpfen und sicherte das 1:3.

Tanja traf wieder auf die langen Noppen und konnte trotz gutem Spiel nichts entgegensetzen. Sophia spielte gut und setzte sich souverän in 3 Sätzen gegen die Nr.4 von Wäschenbeuren durch.

Julia spielte weiterhin sehr stark und konnte 3:1 gegen die Top-Spielerin aus Wäschenbeuren gewinnen. Debby tat sich schwer gegen Melina Scholze und musste eine Niederlage in 3 Sätzen hinnehmen. Nun lag es am hinteren Paarkreuz für weitere Punkte zu sorgen. Sophia kam gar nicht ins Spiel und verlor deutlich gegen Gudrun Scholze. Dafür konnte Tanja ebenso deutlich in 3 Sätzen einen weiteren Punkt holen.

Damit stand es 4:6 und Julia sicherte gegen das unangenehme Noppenspiel den fünften Punkt. Leider blieb es dabei, da weder Sophia noch Tanja für weitere Punkte sorgen konnten. Somit war die erste Niederlage der Saison besiegelt.

Die Enttäuschung hielt nur kurz, da die direkte Konkurrenz, die Damen II des TTC Frickenhausen , nur eine Punkt gegen Oberbohingen II holten. Somit bleibt die Liga mit Wäschenbeuren auf Platz 3 weiterhin spannend. Trotzdem dürfen sich die Damen jetzt über ihre bisherige, starke Leistung freuen und überwintern als Tabellenerster.

Ein besonderes Lob gilt unserer Nummer 1, Julia Haller, die die Vorrunde mit einer phänomenalen Bilanz von 20:0 Spielen beendet.

Nach den Feiertagen und dem Jahreswechsel geht es in die Rückrunde und in den spannenden Kampf um den Aufstieg. Die Damen der Tischtennisfreunde Neuhausen freuen sich über tatkräftige Unterstützung bei dieser Aufgabe.

Anzahl Aufrufe: 1560

About The Author

Related posts

Leave a Reply