….und endlich Rückrundenstart!

….und  endlich Rückrundenstart!

Nachdem wir das Hinspiel zu Hause gegen Nellingen überraschend klar gewinnen konnten, wurden zum Rückspiel die Karten neu gemischt. Wir mussten auf U. Drochner verzichten, der im „Alten Land“ weilt, um dort seinen Master zu machen, zusätzlich wurden wir auch mannschaftsintern neu aufgestellt. So dass wir in folgender Aufstellung antraten: D. Krause, A. Matthes, R. Zeller, F. Necker, R. Preißer und I. Veigel.

Unser zweites Doppel Zeller/Veigel musste dann auch zum Auftakt gleich eine herbe 0:3 Niederlage gegen Nellingens stärkstes Doppel Weinert/Bechtel einstecken. Für uns punkteten dann aber unsere eingespielten Doppel Krause/Matthes sowie Necker/Preißer nach jedoch sehr umkämpften Spielen, im 5. Satz, Zwischenstand 2:1.

In den folgenden Einzeln konnte nur A. Matthes nicht punkten, der kein Mittel gegen die sehr sichere Rückhand seines Gegners K. Neubauer fand. Bemerkenswert war der Sieg unserer Verstärkung I. Veigel, der einen klaren 0:2 Satz und 8:10 Rückstand in dritten Satz noch in einen Sieg verwandeln konnte, was eine klare Führung von 7:2 für uns bedeutet.

Wie gewohnt konnte dann D. Krause sein zweites Spiel gewinnen, ehe dann unser großer Einbruch begann, A. Matthes, R. Zeller und F. Necker konnten nicht punkten. Doch nun kam die große Stunde unseres „Abwehrheroen“ R. Preißer, er konnte ebenfalls, wie zuvor schon I. Veigel, einen 0:2 Rückstand gegen O. Vogt in einen 2:2 Satzausgleich verwandeln, um dann im 5. Satz beim Stande von 6:10 vier Matchbälle abzuwehren und seinen ersten zum 12:10 für sich zu nutzen, was auch gleichzeitig den 9:5 Sieg für uns bedeutete.

Um es mit den Worten unseres Matchwinners zu sagen: “Die 9 muss stehen!“ Danke an unsere Verstärkung I. Veigel und unsere mitgereisten Fans.

Anzahl Aufrufe: 4789

About The Author

Related posts

Leave a Reply