Überaschendes, aber verdientes Unentschieden für die Damen I gegen den Tabellenführer aus Beinstein

Überaschendes, aber verdientes Unentschieden für die Damen I gegen den Tabellenführer aus Beinstein

Am Samstag trat die erste Damenmannschaft in heimischer Halle zum letzten Rückrundenspiel gegen die Damen vom TB Beinstein an.
Gegen den Tabellenersten rechnete man sich keine allzu großen Chancen aus. Nichtsdestotrotz gelang ein hervorragender Start mit den Doppeln. Das Doppel 2 um Aline Haug und Julia Kindermann zeigte eine starke Leistung und sicherte einen 3:1 Sieg. Deborah und Sophia Böhringer taten sich schwerer gegen das erfahrene Doppel 1 der Gegner. Dennoch konnten die ersten beiden Sätze für sich entschieden werden. Danach erstarkten Weiß/Idler, S. und holten Satz 3 und 4. Im Entscheidungssatz spielten die Böhringers dann aber wieder konstant und gewannen mit tollen Punkten klar den 5. Satz.
Mit einer 2:0 Führung im Rücken starteten die Ladies zufrieden in die erste Einzelrunde. Sophia konnte zwar in Teilen dagegen halten, doch die Nummer 1 der Gäste war zu stark und gewann in 4 Sätzen. Debby zeigte hingegen eine sehr gute Leistung. In schnellen Ballwechseln behielt sie die Nerven und gewann im 5. Satz mit 11:9. Aline Haug legte nach und baute die Führung auf zwischenzeitlich 4:1 aus. Julia Kindermann hingegen kam nach dem gewonnen ersten Satz nicht mehr richtig in Tritt und leitete damit die Aufholjagd des Tabellenersten aus Beinstein ein. Debby und Sophia könnten in ihren zweiten Einzeln ebenfalls nur eine 1:3 Niederlage verbuchen. Dem schloss sich Aline mit dem gleichen Ergebnis an. Julia aber brachte uns wieder zurück. Mit Rue und einer kämpferisches Leistung erreichte sie den Entscheidungssatz. Julia lies sich auch nicht von einem Kantenball in der Verlängerung beunruhigen und gewann schlussendlich zum 5:5.
Auch Aline zeigte eine klasse Leistung gegen die Beinsteiner Nummer 1. Leider wurde am Ende trotz toller Ballwechsel und Punktgewinne der Einsatz nicht belohnt. Der Sieg ging nach 5 Sätzen an die Gegnerinnen. Debby setzte ihre starke Tagesform fort und punktete souverän in 3 Sätzen. Auch Sophia lies ihrer Gegnerin im Spiel lediglich 11 Punkte. Damit war das unglaubliche schon sicher: ein Unentschieden gegen den Tabellenersten!
Julia durfte dann im letzten Spiel die Entscheidung bringen. Hier war in 3 Sätzen leider kein Sieg drin und das 7:7 war besiegelt. Damit steht ein völlig verdientes und faires Unterschieden, das mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erreicht werden konnte. Wie ausgeglichen das Spiel war zeigt das Satzverhältnis von 28:29. Insbesondere da der Abstiegskonkurrent Weilheim gegen den Sportbund Stuttgart ebenfalls ein Unentschieden erreichen konnte, ist der weitere Punkt auf der Habenseite sehr wichtig.

Die Mädels danken für die tolle Unterstützung bei diesem engen Spiel und zählen auf weitere Unterstützung im Jahr 2017! Die Vorrunde ist damit geschafft und das Zwischenziel mit Platz 6 erreicht. Toll ist das alle Ladies aus erster und zweiter Mannschaft zu diesem Ergebnis beigetragen haben. Während der Winterpause wird nun gut trainiert und im in der Rückrunde voll durchzustarten und weitere wichtige Punkte zu sammeln! Go Girls!!!

Anzahl Aufrufe: 979

About The Author

Related posts