TTF Vereinsmeisterschaften 2013

Obligatorisch fanden am gestrigen Tag der Dt. Einheit unsere internen Vereinsmeisterschaften statt. Knapp 30 Teilnehmer waren dieses Jahr in der Egelseehalle in 6 Konkurrenzen am Start.

Die Jugendbeteiligung ließ leider etwas zu wünschen übrig, so dass alle Teilnehmer in einer Gruppe gegeneinander spielten, aber nichtsdestotrotz dann nochmals in Ihrer jeweiligen Klasse Ihre Meister in hart umkämpften Spielen ermittelten. Glückwunsch an die erfolgreichen  Teilnehmer! Hier die Platzierungen:

Mädchen:

1.Platz: Lena Holzwarth

2.Platz: Franzi Obergfell

Jungen U15:

1.Platz: Claudius Weidenbach

2.Platz: Dennis Recknagel

Jungen U18:

1.Platz: Moritz Reinauer

2.Platz: Nico Bacher

Damen:

Nach langjähriger Abstinenz trug ein Teil unserer Damen-Riege auch wieder eine interne Meisterschaft aus. In Abwesenheit der Nummer eins und zwei konnte sich TTF-Neumitglied, Gabi Cato, welche allerdings für ASV Botnang gemeldet ist, in die Siegerliste eintragen. Sophia Böhringer war Ihr knapp mit 2:3 Sätzen unterlegen und wurde somit Vizevereinsmeisterin. Dritter wurde Mara Heller vor Neuzugang Sandra Schneider.

Herren A/B:

Die Herren-Konkurrenzen waren in diesem Jahr qualitativ so gut wie lange nicht mehr besetzt. 17 Spieler traten zu Beginn in Gruppen gegeneinander an. Nach der Vorrunde qualifizierten sich die Erst- und Zweitplatzierten für die A-Endrunde, die weiteren Platzierten spielten den B-Titel unter sich aus.

In der Vorrunde blieben größere Überraschungen aus, lediglich Hans Leger konnte sich nicht ins Herren A-Feld spielen. Er ging somit als Favorit in die B-Endrunde und wurde dort seiner Rolle mehr als gerecht. Ohne Satzverlust gewann Hans souverän seinen ersten internen Herrentitel. Im Halbfinale behielt er im Bruderduell gegen Philip Leger die Oberhand. Im Finale mit teilweise sehenswerten Rallyes stand ihm Ingo Veigel gegenüber, welcher Ralf Pott zuvor in die Knie zwang.

David Krause gegen Michael Giotta und Manuel Alber gegen Bogdan Trifu-Laurentiu hießen die Halbfinalpaarungen in der Königsklasse. Alle TTF-Top-Spieler hatten sich somit in den Gruppenspielen zuvor durchgesetzt. David lief gegen Micha „heiß“ und ließ unserem Neuzugang vom SV Nabern und Geheimfavoriten nicht den Hauch einer Chance und zog somit verdient ins Finale ein. Dort kam es zur Neuauflage des vorherigen Gruppenspiels gegen Bogdan, welcher Manu im zweiten Halbfinale niederringen konnte. Den 3. Platz im Spiel unserer „Neuen“ sicherte sich schließlich Micha  – Manus Akku schien dann doch etwas leer zu sein. Im Finale dann umgekehrte Welt im Vergleich zum Gruppenspiel, welches Bogdan noch für sich gegen „Mister Vereinsmeister“ entscheiden konnte. David spielte auf den Punkt sein bestes Tischtennis und gewann in überzeugender Manier. Hut ab vor dieser Leistung in einem sehenswerten Finale.

Im Zuge der Siegerehrung für das Turnier wurden noch einige TTFler für Ihre zahlreichen Spieleinsätze und Ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Ralf Pott machte seinem Namen alle Ehre und bekam für seine 700 Spiele im TTF-Dress (Nr. 2 in der ewigen Vereinsrangliste!) einen großen Pokal/Pott. Thomas Reinauer wurde eine Ehrenmedaille in Silber für seine 40jährige Mitgliedschaft überreicht. Thomas, Rolf Liczmanski, Heinz Grundmann, sowie Franz Hofer (letztere wurden bereits beim Fildercup geehrt) sind somit seit dem Gründungsjahr 1973 Mitglied in unserem Verein. Vielen Dank für Eure jahrzehntelange Treue!

Anzahl Aufrufe: 1944

About The Author

Related posts