TTF INSIDE KW8: Endlich wieder ein Lebenszeichen unserer Herren I – starkes 8:8 gegen Kirchheim III, Ladies I weiter im Rausch – 8:5 im Topspiel gegen Süssen III👍👌💪

TTF INSIDE KW8: Endlich wieder ein Lebenszeichen unserer Herren I – starkes 8:8 gegen Kirchheim III, Ladies I weiter im Rausch – 8:5 im Topspiel gegen Süssen III👍👌💪

Unsere Herren I zeigten nach den durchwachsenen Leistungen in den letzten Spielen einen großen Kampf gegen den souveränen Tabellenführer aus Kirchheim und wurden mit einem Unentschieden belohnt. Nach einem verschlafenen Start, bei dem nur das Doppel David Krause / Felix Necker punkten konnte, lagen unsere Jungs schnell mit 1:5 hinten. Im Anschluss daran konnten jedoch 5 Einzelsiege in Folge durch Bogdan Trifu, Rico Zeller, Felix, David und Andy Ledermann verbucht werden. Nach zwei Niederlagen am mittleren Paarkreuz durch Thomas Hohenstatt und Bogdan war es dann an Rico und Felix unsere Jungs durch zwei hart erkämpfte Siege wieder mit 8:7 in Führung zu bringen. Das Schlussdoppel war dann eine klare Angelegenheit für die Gäste, so dass nach vier Stunden Spielzeit ein leistungsgerechtes 8:8 Unentschieden auf der Anzeigentafel stand. Ein herzliches Dankeschön den vielen Zuschauern für die lautstarke Unterstützung. In einer Woche in Wäschenbeuren gilt es nun, die Auswärtsschwäche abzulegen, damit man weiterhin um den angestrebten Relegationsplatz mitspielen kann.

Unsere Ladies I setzten ihre Siegesserie auch gegen Süssen III fort. Beide Teams konnten nicht in Bestbesetzung antreten. Unsere Ladies mussten zwar wiederholt den verletzungsbedingten Ausfall von Aline Haug verkraften, aber die Besetzung Debby & Sophia Böhringer, Uli Ziegler und Mara Heller packten wiederholt geschlossen ihr bestes Tischtennis aus und machten einen tollen 8:5 Erfolg perfekt. Damit wurde sogar vorrübergehend die LL-Tabellenspitze (13:5 Punkte) erobert. Der Meisterschaftsfavorit Hegnach (12:4) musste sich am WE mit einem 7:7 gegen Remshalden zufrieden geben, so dass die beiden Teams nur noch ein Minuspunkt trennen. Somit steigt am So., 25.03. doch tatsächlich der große Showdown in heimischer Halle. Die Rolle als „Underdog“ scheint unseren Mädels zu gefallen, so geht’s auch in diese Partie.

Unsere Ladies II mussten im direkten LK-Abstiegsduell gegen Dettingen ran. Die Doppel liefen mit zwei Siegen sehr gut, aber danach glitt das Spiel schnell aus den Händen und nur noch ein Einzelsieg war letztlich auf der Habenseite, so dass eine 3:8 Niederlage verkraftet werden musste. Nun wird es ganz schwer die Klasse zu halten – 3 Punkte beträgt nun der Abstand zum rettenden Ufer. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Unsere Herren „Zwo“ hielten beim BL-Tabellenführer Notzingen-Wellingen trotz des Fehlens von Frank Kilian zwar wacker mit, aber konnten letztlich die 6:9 Niederlage nicht verhindern. Herausragend die Leistungen von Saschi Bechtel, der u.a. Nick Grimm in einen hochklassigen Match mit 3:2 Sätzen bezwingen konnte, sowie Mark Renner, der am hintern Paarkreuz trotz Bänderverletzung souverän ebenso beide Einzel & Doppel gewann. Als nächstes stehen gleich zwei Begegnungen gegen Hochdorf II auf dem Programm: Am kommenden Di. winkt der Einzug ins Supercup-Final4 und am So., 11.03. muss in der Liga ein Heimsieg her, um nicht in Abstiegsgefahr zu geraten.

Unsere Herren III reisten ohne große Erwartungshaltung (Hans Leger und Uli Haar fehlten) nach Wernau. Der Gastgeber musste aber ebenso auf zahlreiche Stammkräfte verzichten, so dass sich unsere Jungs einen souveränen 9:1 Erfolg sichern konnten. Toll die beiden Siege von Andi Sommer und Claudius Weidenbach gegen Wernaus Topmann Schuster. Damit steht das Team mit 20:4 Punkten ganz oben in der BK-Tabelle – schon fast ein wenig unheimlich, aber die Mannschaft nimmt es gerne ohne Druck mit. Unter der Woche verabschiedete man sich allerdings im Bezirkspokal – Unterensingen siegte knapp mit 4:3.

Unsere Herren IV verbuchten am WE einen Sieg und eine Niederlage. Am Freitagabend unterlag die Mannschaft trotz guter Leistung beim Tabellenführer Scharnhausen mit 4:9. Am heutigen Sonntag lief es ohne die Nummer 1, Julian Valachovic, zwar ebenso nicht ganz so rund, aber der potenzielle Absteiger Harthausen wurde dennoch mit 9:5 geschlagen. Damit kann die Truppe theoretisch weiterhin ein Wörtchen um den Aufstiegsreleplatz mit reden.

Unsere Herren V waren ebenso doppelt im Einsatz – ihre Ausbeute war auch ein Sieg. Mettingen wurde mehr oder weniger souverän mit 9:3 bezwungen, dagegen war gegen Scharnhausens Reserve beim 4:9 allerdings nichts Zählbares zu holen.

Unsere Herren VI forderten die Männer von Eintracht Nürtingen ordentlich, allerdings mussten wir dennoch mit 3:6 unseren Gästen gratulieren.

Unsere U18 I begrüßten den LK-Tabellenführer Jebenhausen. Wie schon in der Vorrunde konnte sich der Ligaprimus mit 6:4 durchsetzen – dennoch gute Leistung, Jungs! Unsere junge U18 II sammelte gegen Unterboihingen beim 1:6 weiter wichtige Spielerfahrung.

Anzahl Aufrufe: 390

About The Author

Related posts