TTF INSIDE KW49: Zum Abschluss der Vorrunde setzt es ausschließlich Niederlagen, bis auf den Pokalerfolg der Herren IV

Unsere Damen II konnten wiederholt das Fehlen ihrer Nummer 1, Mara Heller, nicht kompensieren und verloren beim RSK Esslingen mit 5:8. Bis zum 5:5 Zwischenstand war es eine ausgeglichene Partie, aber es folgten im Anschluss drei recht klare Niederlagen – erfreulich das Comeback von Julia Hummel, auch wenn sie sich noch nicht in die Siegerliste eintragen konnte. Mit 7:9 Punkten rangiert das Team im Mittelfeld auf dem 5. Platz.

Unseren Herren II gingen zum Ende der Vorrunde die Puste aus und verloren gleich doppelt mit jeweils 2:9 gegen die Filderstadt-Mannschaften. Am Freitagabend ging es nach Sielmingen – es war ein gebrauchter Abend: Alle Doppel gingen weg und lediglich Claudius Weidenbach (gegen Routinier Timke), sowie Ingo Veigel (gegen seinen Spezi Wille) konnten ihre gute Vorrunden-Form mit einem Einzelsieg unterstreichen. Frank Kilian kämpfte mehr mit sich, als mit dem Gegner – Mark Renner rackerte, wie immer, verlor aber dennoch im Finaldurchgang – Andi Sommer kam nie ins Rollen und Youngster Yannis Kaczmarek machte sich im ersten Herren II Einsatz evtl noch etwas zu viel Druck.
Einen Tag später war das Reiseziel Plattenhardt – wieder musste grippebedingt auf Tamer Celen verzichtet werden. Dieses Mal wurde er durch unseren 1V, Thomas Luithardt, ersetzt. Trotz Doppelumstellung zum Start nichts Zählbares und demnach wieder gleich mit 0:3 im Hintertreffen. Davon erholte sich das Team nicht und erst Ingo Veigel (gegen KD Steckkönig), sowie Andi Sommer (gegen Auserwählt) konnten die ersten Zähler auf der Habenseite zum zwischenzeitlichen 2:7 verbuchen. Das vordere Paarkreuz der Gastgeber war zu stark für unsere Buben, sodass die nächste 2:9 Pleite besiegelt war. Mit 7:13 Punkten „überwintert“ die Zwote auf dem Abstiegsreleplatz, diesen gilt es in der Rückrunde mit Verstärkung aus der Ersten (Felix Necker und Axel Weinert rutschen runter) wieder zu verlassen.

Unsere Herren IV verlieren, wie erwartet, beim Tabellenführer Wernau II. Am Samstagabend war nach nicht einmal 2 Stunden die Klatsche perfekt. Mit einem Ergebnis von 1:9 wurde man nach Hause geschickt. Lediglich Yannis Kaczmarek konnte mit guter Leistung überzeugen und fertigte die Nummer 2 mit 3:0 ab.
Der Fokus liegt nun auf der Rückrunde in der mit verbesserter Mannschaftsaufstellung der Klassenhalt anvisiert wird.
Anfang der Woche hatte die 4. TTF-Garde ein Erfolgserlebnis mit den Einzug in die nächste Bezirkspokal-Runde: Gegen Reichenbach III spielten Yannis Kaczmarek, Stefan Naleppa und Martin Reinauer. Sowohl Yannis als auch Stefan gewannen beide ihr erstes Einzel. Nur Martin mussten in 4 engen Sätzen seinem Gegner gratulieren. Im Anschluss gewann dann noch Yannis/Stefan im Doppel und anschließend machte Yannis mit seinem 3:0 Erfolg den Sack zum 4:1 Triumpf zu.

Unsere Herren V hatten beim Tabellenführer Plattenhardt III nichts zu holen und verloren deutlich mit 0:9 und stehen somit am Tabellenende der Kreisliga B – mal schauen, ob in der Rückrunde noch etwas im Abstiegskampf drin ist. Im Pokal verabschiedete man sich mit einem 1:4 gegen den Favoriten aus Aichtal III – Martin Reinauer holte den Ehrenpunkt.

Unsere U18 II sammelten beim 0:6 in Scharnhausen die nächste wertvolle Spielerfahrung.

Anzahl Aufrufe: 189

About The Author

Related posts