Mit dem 3.Tabellenplatz ist der TTF 1 ein hervorragender Vorrundenabschluß gelungen. Das letzte Vorrundenspiel gegen den VFL Kircheim III konnte man mit 9:1 für sich entscheiden. Lediglich Martin Gastel musste sich gegen die Nummer 1 von Kirchheim, Patrick Müller, geschlagen geben. Teamcoach Martin Gastel: „Respekt an die Mannschaft, die im Laufe der Vorrunde einige Ausfälle kompensieren musste und meinen herzlichsten Dank an alle Ersatzspieler, die dazu beigetragen haben, diesen sehr guten dritten Platz zu erreichen. Dieses Ergebnis hätten wir zu Beginn der Runde nicht erwartet. Am Saisonziel Klassenerhalt wird sich dadurch jedoch nichts ändern. Die Klasse ist sehr stark und ausgeglichen und es wird sicher eine spannende und herausfordernde Rückrunde.“

Am Samstag Abend ging es für die Herren2 im letzten Spiel der Vorrunde in einem Heimspiel gegen den TTC aus Frickenhausen. Es war aus vieler Hinsicht kein gewöhnliches Spiel. Man konnte nicht in Bestbesetzung antreten, da David in der gleichzeitig spielenden 1. Mannschaft, den Verletzten Claudius ersetzte. Zudem war es der letzte Einsatz von Philipp Wagner für die 2.Mannschaft und den TTF, da er aus privaten Gründen den Verein nach der Vorrunde leider wieder verlassen wird, und sich in seiner Heimatstadt Ellwangen, seinem Heimatverein wieder anschließen wird. „Philipp“ wir werden dich sehr vermissen, sowohl sportlich wie menschlich. Wir wünschen dir in deiner neuen „alten“ Umgebung alles erdenklich gute, und hoffen das du da dein gewünschtes privates Umfeld finden wirst! Und zudem ging es in diesem Spiel, um die Herbstmeisterschaft. Man war von Anfang konzentriert bei der Sache. Nach den Doppeln stand es 2:1 für uns. Im Anschluss konnten Philipp und Bogdan Ihre Spiele gewinnen, Bogdan hat hierbei einen 3:8 Rückstand im 5.Satz noch umgebogen. Somit stand es 4:1. Nun kam Felix und Saschi an die Reihe. Felix hatte mit 1:3 gegen den unbequemen spielenden Gegner leider das Nachsehen. Saschi hingegen gewann relativ klar mit 3:0 und krönte seine tolle Leistung der Vorrunde, indem er von der Bilanz her, der beste Spieler in der Liga war. Somit ging man mit 5:2 in Führung. Die zwei neuen Ulli und Dani holten mit überzeugenden Siegen das 7:2. Nun waren wieder Philipp und Bogdan an der Reihe. Bogdan holte sehr stark mit einem 3:0 Erfolg das 8:2. Nun war es am Ende Philipp, der unter großer Anfeuerung, in seinem letzten Spiel, den 9. Punkt und damit den verbundenen Herbstmeistertitel holte. Im Anschluss feierte man bei einer Ü31 Party, gemeinsam mit David, mit dem man sich nach seinem Spiel in der 1. Mannschaft noch getroffen hatte, ausgiebig bis in die Morgenstunden den Herbstmeistertitel. Es war ein gelungener Abschluss einer aufregenden Vorrunde. In der Rückrunde wird man somit etwas geschwächter aufgestellt sein, und man wird sehen, wo die Mannschaft am Ende landen wird. Auf jeden Fall wird sie mit Ihrem tollem Teamgeist, viel Freude und Einsatz an die Platte gehen. Vielen Dank an alle, die uns die Vorrunde über personell unterstützt haben.

Herren 3 doppelt gefordert. Am späten Samstagabend ging es für die Dritte nach Musberg zum Tabellenführer. Ohne Uli und Dani, die beide in der Zweiten aushelfen mussten, stand das eigentliche Topspiel unter keinem guten Stern.

Gegen die starken Gegner lag man schnell mit 0:6 zurück. Es folgten drei Siege in Folge durch Mark, Wladi und Roland. Im weiteren Verlauf mussten leider drei Niederlagen in Folge hingenommen werden müssen und somit ging das Spiel mit 3:9 zugunsten der Musberger aus. Der Dank gilt den Ersatzspielern! Am Sonntagmorgen stand dann die Begegnung gegen Kirchheim an. Ein spannendes Spiel wurde erwartet und genau dieses wurde es. Die Doppel konnten trotz Veränderungen aufgrund einer Verletzung von Rico positiv gestaltet werden und so konnte die Dritte mit einer 2:1 Führung in die Einzel gehen. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. In der Mitte konnten sowohl Philip als auch Rico überzeugen und vier Punkte einfahren. Hinten reichte der Sieg von Mark beim Stand von 8:6 aus, um den 9:6 Sieg perfekt zu machen. Nächsten Samstag steht dann der Vorrundenabschluss in Bissingen an.

Unsere Herren4 werden weiterhin vom Pech verfolgt und können trotz guter Leistung keinen Punkt in Oberesslingen entführen. Mit 4:9 musste man sich bereits am Freitagabend im Bezirksligaspiel geschlagen geben.

Herren 5 verlieren zum Vorrundenabschluß Gegen Sielmingen 2 mussten sich die Herren 5 knapp mit 9:7 geschlagen geben. Auch wenn es zur Wahrheit gehört, dass ein Sieg nicht verdient gewesen wäre, da man alle drei Fünfsatzspiele gewinnen konnte und in keinem anderen Spiel eine wirkliche Chance auf weitere Punkte hatte. Weiterhin stark in Form ist Wladimir Klein, der drei starke Punkte beigetragen hat. Die anderen Punkte für Neuhausen holten Marcel Steckkönig und Stefan Naleppa mit je zwei Einzelsiegen. Mit 10:4 Punkten stehen die Herren 5 nach der Vorrunde mind. auf Platz 2, wissen aber bereits, dass das nur ein Polster gegen den Abstieg sein wird, da man in der Rückrunde mindestens zwei Spieler an die oberen Mannschaften abgeben werden muss.

Herren 6 gewinnt mit 9:4 gegen Harthausen und festigen damit Platz2.

Letztes Vorrundenspiel für unsere Damen I im Spitzenduell gegen den Tabellenführer.

Gestärkt mit leckerem Kuchen ging es ins letzte Spiel gegen Tabellenführer Burgstetten II. Die Doppel waren ausgeglichen und endeten mit 1:1. Am vorderen Paarkreuz ging es eng zur Sache: Sophia scheiterte knapp im 5 gegen die Spitzenspielerin. Wohingegen Debby knapp gewinnen konnte. Auch am hinteren Paarkreuz teilte man sich mit Alines Sieg und Maras Niederlage die Punkte. Danach konnten weder Debby, Sophia noch Aline punkten. Mit zwei starken Siegen von Mara und Debby kam das Unentschieden nochmal in Reichweite. Doch leider blieb die Sensation aus. Mit dem 5:8 bei sommerlichen Temperaturen und einer starken Vorrunde mit Platz 2 kann beruhigt in die Weihnachtszeit und die Rückrunde im neuen Jahr geblickt werden.

Damen2 mussten leider kurzfristig wegen Krankheit/Verletzung ihr Spiel am Sonntagmittag bereits vor Spielbeginn absagen.

Jugend U15 gewinnt mit 6:0 gegen ersatzgeschwächte Neckartenzlinger. Gleichzeitig gewannen ebenfalls unsere U19 Boys mit 6:1. Somit auch ein sehr erfolgreiches Wochenende für unsere Jugend resümierte Jugendleiter Claudius Weidenbach.

Anzahl Aufrufe: 144