Herren knackt Stuttgart Mühlhausen. Mit einem 9:3 Sieg, kamen unsere Herren I ihrem gesteckten Ziel „Klassenerhalt“ ein Stück näher. Lediglich 3 Spiele wurden an Mühlhausen abgegeben. Zwei Doppel und ein Einzel gingen weg, wobei das Einzel von unserem Bogdan knapp im Fünften an Mühlhausen ging. Obwohl man mit zwei Ersatzleuten an den Start ging, erkämpfte man sich ein 9:3. Das ist in dieser Klarheit unerwartet und somit als Riesenerfolg zu werten. Darüber waren sich alle einig.
Am nächsten Wochenende wartet ein Doppelspieltag. Am 20.11.2021 auswärts in Birkmannsweiler und am Sonntag 21.11.2021 (14 UHR) zu Hause gegen Donzdorf.
Überraschender 8:5 Erfolg der Damen I gegen den Tabellenzweiten TTC Gnadental. Bereits in den Eingangsdoppeln konnten sich die Damen I in beiden Spielen im 5. Satz erfolgreich durchsetzen und legten den Grundstein für ein hart umkämpftes Match.

Anschließend half der Vorsprung leider nicht weiter und trotz erneuter enger Partien mussten Sophia und Deborah Böhringer ihren Gegnern gratulieren. Aus dem 2:2 wurde innerhalb kürzester Zeit ein 3:3 im hinteren Paarkreuz. Nach einem hart umkämpften Sieg gegen Eller konnte Sophia Böhringer im 4.Satz das Spiel für sich entscheiden. Neuer Spielstand 4:4. Nun waren Aline Haug und Mara Heller an der Reihe und wieder wurden in beiden Matchen 5-Sätze gespielt, die glücklicherweise erneut an die Spielerinnen vom TTF gingen. Einige 5-Satz Partien sollten aber noch folgen! Deborah Böhringer musste im 5. Satz Ihrer Gegnerin gratulieren, wohingegen Aline durch einen Netzball glücklicherweise den Punkt zum Unentschieden für Neuhausen beisteuern konnte.7:5 nun für den TTF Neuhausen, ehe Sophia mit einem Sieg über Carina Mack den Endstand von 8:5 besiegelte. Mit den 8:5 Erfolg sind unsere Ladies nun endlich mit Zählbarem belohnt.
Gegen die 2. Garde der Oberesslinger taten sich die Herren 2 ein wenig schwer. Das Schlusslicht der Liga wehrte sich. So stand es nach dem Doppeln 2 zu 1. Vorne wurde ein Vorsprung von Felix Necker und Sascha Bechtel gegen Jens Fischer und Martin Ernst errungen.

In der Mitte kam es zur Punkteteilung und hinten wurden beide Spiele gewonnen. In der zweiten Einzelrunde verlor Felix gegen Jens Fischer und Philip gegen Simon van der Valk. Uli Drochner konnte dann aber alles klar machen und ergatterte den Schlusspunkt zum 9:4 ergattern.

 
Unsere Herren III hatten Neckartenzlingen II am Samstagabend zu Gast. Es war mit spätem Anpfiff um 20:30 mal wieder eines dieser epischen TTF-Derbys, das den Akteuren wohl noch länger im Gedächtnis bleiben werden wird. Unsere Männer legten los wie die Feuerwehr und nach 1:45 Std stand es schnell 7:2 – lediglich das Doppel Mark Renner/Tamer Celen und Tamer im Einzel zogen den Kürzeren. Ein sehr beruhigender Vorsprung, da anschließend unsere jungen Wilden Yannis Kaczmarek und Claudius Weidenbach wieder an der Reihe waren. Doch erstmals zeigten beide in den entscheidenden Satzphasen etwas Nerven und mussten somit ihren stark aufspielenden Gegnern Polizzi bzw. Kernchen gratulieren. Mark Renner, Routinier in der Mitte, ging anschließend ebenso leicht favorisiert gegen Pfeiffer an die Platte und war ebenso in 4 Sätzen unterlegen. Baby-Dauer-Schaukler Ingo Veigel zeigte danach eine wiederholt couragierte Leistung und hielt Löser in Schach. 8:5 Zwischenstand. Unsere Hinten-Männer Andi Sommer und Tamer rackerten und ackerten, was ging, konnten zwei weitere Niederlagen dennoch nicht verhindern. Insbesondere der große Fünfsatz-Kampf zwischen Andi und Ex-Neuhäuser Franky Hohloch darf als episch bezeichnet werden. 0:6 lag Andi im „Final Set“ bereits im Hintertreffen, kam auf 9:9 heran, um dann denkbar knapp mit 9:11 bitter unterlag. Somit war es Yannis und Claudius vorbehalten als Favorit im Schlussdoppel den Sieg einzutüten. Weit gefehlt, Pfeiffer/Hohloch rochen Lunte und spielten teilweise wie im Rausch und setzten weit nach Mitternacht letztlich nach einer bravourösen Aufholjagd den verdienten 8:8 Schlusspunkt eines denkwürdigen TTF-Krimis. Der Spielverlauf deutete auf einen Zweier hin, dennoch ein weiterer wichtiger Punkt für das übergeordnete Saisonziel: Klassenerhalt.
 
Unsere Damen II waren im Doppeleinsatz. Am Samstagnachmittag ging es in Kirchheim gegen den Tabellenführer: leider war trotz kämpferischer Leistung nur eine 5:8 Niederlage drin. Viel besser sollte es dann am Sonntag für die Ladies laufen: Eiskalt setzten sich die Damen schnell 5:0 ab. Lediglich Kathleen Düber- Dusny musste im fünften Satz ihrer Gegnerin gratulieren. Yvonne Vogel, Tanja Pätzold und Sandra Schneider machten dann den Sack zu und sicherten den klaren 8:1 Erfolg.
 
Herren IV trafen am Freitagabend auf Großbettlingen. Man ging 3:1 in Führung und konnte dies leider nicht nutzen. Die folgenden sieben Partien ging verloren. Florian Cherubini konnte noch einen Punkt beisteuern ehr die Partie mit 4:9 verloren ging.
Sonntagnachmittag ging es gegen Neckartenzlingen III. Unsere Herren spielten eine starke und ausgeglichene Partie. Über Unentschieden oder Niederlage sollte im Schlussdoppel entschieden werden. Hier entwickelte sich eine enge Partie, in der Florian Cherubini und Johannes Hufnagel im fünften Satz leider den Gegner gratulieren mussten. Damit war die 7:9 Niederlage besiegel
 
U18 verlieren 2:6 gegen Bernhausen. Die U18 startet ausgeglichen in den Doppeln. Johannes und Florian siegten. Danach konnte nur noch Johannes einen Einzelsieg einfahren. Es spielten Johannes Florian, Nick und Freddy. Die Jungen U15 verlieren ebenfalls4:6 in Frickenhausen.
Anzahl Aufrufe: 40