TTF Herren 2 liefern gegen Aichtal einen harten Kampf ohne Happy End

TTF Herren 2 liefern gegen Aichtal einen harten Kampf ohne Happy End

Mit dem Rückenwind der guten Ergebnisse der Vorwochen empfingen die Herren 2 am vergangenen Sonntag den Lokalrivalen vom TTC Aichtal in der Egelseehalle. Wie bereits in der Vorsaison in der Bezirksklasse lieferten sich unsere Jungs einen vierstündigen harten Kampf, leider mit unglücklichen Ende. Zum Schluss hieß es, wie im Vorjahr, wieder 9:7 für den TTC Aichtal. Bereits zu Spielbeginn konnten die Aicher ihre Doppelstärke ausspielen. Dürr/Öhler und auch Meier/Mayer sorgten für eine 2:1-Führung der Gäste. Lediglich Necker/Heß konnten sich gegen Stiefel/Pavlidis behaupten.

Der Start in die Einzel begann hingegen verheißungsvoll. Rico Zeller und Hans Leger, der endlich mal einen Sahnetag erwischte und die ersten Punkte beisteuern konnte, sorgten mit ihren starken Auftritten und klaren Siegen über Michael Öhler und Moritz Stiefel für die zwischenzeitliche 3:2 Führung. In der Mitte konnte die Führung der Herren Zwo leider nicht gehalten werden. Frank Kilian unterlag in engen Sätzen etwas zu deutlich mit 0:3 gegen Steffen Maier und auch Felix Necker musste sich trotz Siegchancen ebenfalls sehr knapp mit 1:3 gegen Rudi Mayer geschlagen geben. Leider konnte das hintere Paarkreuz auch nicht zurückschlagen. Sowohl Tobias Heß als auch Roland Preißer mussten sich in zwei umkämpften Spiele jeweils unglücklich im fünften Satz geschlagen geben. Zwischenstand somit 3:6.

Unsere Herren II gaben trotzdem nicht auf und waren weiterhin motiviert das Spiel nochmal zu drehen. Mit sehenswerten Ballwechseln und in den entscheidenden Momenten auch mit dem Quäntchen Glück (insbesondere in der Partie zwischen Hans und Micha Öhler) gelang es unserem Spitzenpaarkreuz auf 5:6 zu verkürzen. Daraufhin entwickelt sich ein emotionaler Schlagabtausch beider Mannschaften. Während sich Felix Necker und Tobias Heß über knappe Siege freuen konnten mussten sich Frank Kilian und Roland Preißer geschlagen geben. Das Abschlussdoppel musste somit die Entscheidung bringen. In einem emotionsgeladen Spiel ging es auch hier auf und ab wobei sich Frank Dürr und Michael Öhler am Ende verdientermaßen mit 3:1 durchsetzen konnten und somit den aus Neuhäuser Sicht etwas glücklichen Gesamtsieg der Aicher sicherten. Ein 8:8 Remis wäre dem Spielverlauf vermutlich angemessener gewesen.

Nun gilt es den Kopf nicht hängen zu lassen und in den verbleibenden 3 Partien der Vorrunde evtl. noch den ein oder anderen Punkt einzufangen.

Anzahl Aufrufe: 1090

About The Author

Related posts