Training einmal anders oder TTF II – TTF I

Training einmal anders oder TTF II – TTF I

TTF Herren II gegen TTF Herren I hieß die Paarung zum Saisonauftakt in der Bezirksklasse. Dieses Novum kam durch den Abstieg der Ersten aus der Bezirksliga sowie den gleichzeitigen Aufstieg der Zweiten aus der Kreisliga zustande. Vorteil dieses Aufeinandertreffens – für das mittlerweile schon traditionelle Freundschaftsspiel der beiden Mannschaften vor Saisonbeginn fiel die Terminsuche weg und in offiziellem Rahmen fanden sich die Akteure am Samstagabend in Neuhausen in der Egelseehalle zusammen. Die Vorzeichen für beide Mannschaften könnten allerdings kaum unterschiedlicher sein. Während die Erste den direkten Wiederaufstieg anpeilt, ist es für die Zweite das Ziel, möglichst wenig mit dem Abstiegskampf zu tun zu haben.

Eine klare Führung der Ersten konnte nach den Doppeln auch gleich nicht verhindert werden. Relativ souveräne Siege von Krause/Alber und Bechtel/Weinert stand ein hart umkämpftes Doppel zwischen Reininghaus/Leger und Giotta/Trifu-Laurentiu entgegen. Im 4. Satz stand die Überraschung schon unmittelbar bevor, doch Giotta/Trifu wendeten das Blatt um Haaresbreite und waren im 5. Durchgang doch noch erfolgreich. Am vorderen Paarkreuz wehrten sich Felix Necker und Rico Zeller dann beachtlich, doch mehr als ein Satzgewinn von Rico gegen Michael Giotta war nicht zu verbuchen. Dramatik pur dann im Spiel von Sascha Bechtel gegen einen famos aufspielenden Markus Reininghaus. Nach tollen Ballwechseln führte Markus bereits 10:5 im Entscheidungssatz, bevor Sascha mit dem Rücken zur Wand aufdrehte und das Spiel noch für sich entscheiden konnte. Bogdan Trifu-Laurentiu setzte sich nach Verlust des 1. Satzes mit 3:1 gegen Hans Leger durch und es stand 7:0 für die Erste. Während dann Manuel Alber souverän gegen Tamer Celen gewann, machte Ingo Veigel seinem Ruf als Spezialist für Spiele gegen die erste Mannschaft alle Ehre und holte mit 3:1 gegen Axel Weinert den Ehrenpunkt. Denn im Anschluss gab Micha nur einen Satz lang das Kommando an Felix ab und sicherte in 4 Sätzen den 9:1-Erfolg für die Herren 1. Alles in allem der erwartete Sieg, der auch verdient war. Dennoch hat sich die Zweite stark gewehrt und mit etwas mehr Glück wäre ein knapperes Ergebnis durchaus im Bereich des Möglichen gelegen. In den nächsten Spielen wird sich für beide Mannschaften zeigen, wie die Leistungen im Vergleich mit dem Nicht-Neuhäuser Rest der Liga einzuordnen sind. Weiter geht es für die Erste am nächsten Samstag beim stark eingeschätzten Aufsteiger aus Notzingen, während die Zweite bis zum 05.10. pausiert und zum schweren Auswärtsspiel in Nürtingen gastiert.

Anzahl Aufrufe: 1064

About The Author

Related posts