Herren II zeigen beim 9:6 Heimspiel Biss gegen den TV Bissingen

Herren II zeigen beim 9:6 Heimspiel Biss gegen den TV Bissingen

Nach dem 9:6 Erfolg der Herren II gegen den TV Bissingen dürfen sich die TTF’ler vorübergehend über die unerwartete Tabellenführung in der Kreisliga 2 freuen. Voraus ging dem Ergebnis eine Partie, in dem sich die Neuhäuser erneut als Einheit präsentierten.

Unser Spitzendoppel Celen/Leger H. ließ sich auch von der starken Paarung Jovanovic G./Koronai nicht aufhalten und erzielte im fünften Doppel der Runde den fünften Sieg. Das Match verlief allerdings äußerst spannend, Tamer und Hans zeigten jedoch in jeder Phase des Spiels den Willen zum Sieg und verbuchten die Sätze wie folgt – 11:6, 16:14, 6:11 und 14:12. Luithardt/Veigel zogen gegen Pollack/Baumann mit 11:5, 9:11, 7:11 und 9:11 leider den Kürzeren. Besser machten es Renner/Leger P. beim ungefährdeten 11:5, 13:11 und 11:4 gegen Jovanovic Z./Schneider.

Im ersten Einzel zwischen Celen und Jovanovic G. blieb Tamer seiner bisher (wenn auch ungewollt) unkonstanten Spielweise treu und musste sich nach Höhen und Tiefen wieder mal im Entscheidungssatz 5:11 geschlagen geben. Luithardt hatte gegen Pollack zwar den Vorteil, den ersten Satz mit 12:10 für sich verbuchen zu können, blieb danach allerdings insgesamt chancenlos. Leger H. verlor in der Mitte gegen Baumann den ersten Satz mit 8:11, hatte in den verbleibenden drei Durchgängen dann aber wenig Mühe den 3:1 Sieg klar zu machen. Veigel startete gegen den erfahrenen Koronai furios und führte wie schon im Aichtal-Match gegen Zimmermann bereits mit 2:0 Sätzen, musste sich über die volle Distanz dann aber der Stärke und Routine des Bissingers geschlagen geben.

Renner mühte sich am hinteren Paarkreuz gegen den Bissinger Ersatzmann Schneider über die gesamten fünf Sätze, den letzten Durchgang schnappte er sich aber souverän mit 11:1. Leger P. erzielte gegen Jovanovic Z. den nächsten wichtigen 3:1 Sieg und damit die 5:4 Führung im Zwischenergebnis nach dem ersten Durchgang.

Auch die zweite Runde brachte leider keinen Punkt am Spitzenpaarkreuz. Celen verlor gegen Pollak mit 6:11, 12:14 und 15:17 – die klare 0:3 Niederlage täuscht etwas über den eigentlichen Spielverlauf hinweg. Luithardt war gegen Jovanovic zwar am Drücker, konnte diesen aber letztlich nicht betätigen, die Partie ging mit 5:11, 11:13, 11:9 und 9:11 ebenfalls an den Bissinger. Im Duell Nr. 3 vs. Nr. 3 zwischen Leger H. und Koronai kam es zu einem recht kuriosen Spielverlauf. Nachdem Koronai die beiden ersten Durchgänge jeweils knapp mit 13:11 und 12:10 für sich entscheiden konnte, brach der Bissinger in den Sätzen drei und vier komplett ein. 11:3 und 11:1 gingen diese an Hans, der sicherlich eine seiner besten Partien zeigte. Der Entscheidungssatz verlief wieder auf Augenhöhe – mit einem Kantenball besiegelte der TTF’ler das glücklichere Ende mit 11:9 für sich.

Den Schlussspurt markierten die TTF-Herren Veigel, Renner und Leger P. Alle drei Akteure  überließen ihren Gegnern Baumann, Jovanovic Z. und Schneider keinen einzigen Satz mehr und fixierten damit den verdienten 9:6 Erfolg. Erneut eine überzeugende Leistung, die sich wieder einmal aus der gleichbleibend hohen Spielstärke aller Mannschaftsteile genährt hat.

Anzahl Aufrufe: 1117

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

What is 15 + 2 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)