Herren II geben gegen Bissingen ersten Punkt ab

Herren II geben gegen Bissingen ersten Punkt ab

Am Sonntagmorgen folgte in heimischer Halle die Partie gegen die bisher sieglosen Bissinger. Doch auch hier erwartete man einen harten Kampf. Erst recht als die Bissinger Nummer 1, Gerhard Pollak, auf dem Spielzettel stand. Der Topspieler der Liga hatte bisher verletzungsbedingt noch kein Spiel bestreiten können.

Dieses Mal erwischte man den besseren Start als am Vortag, denn man konnte in den Doppeln mit 2:1 in Führung gehen. Leger/Celen setzten sich in einem hart umkämpften Doppel mit klasse Ballwechseln gegen Koronai/Schöne durch und auch Veigel/Luithardt behielten in ihrem Doppel gegen Hummel/Jovanovic,Z. die Oberhand. Lediglich Necker/Renner mussten sich gegen das Bissinger Einser-Doppel geschlagen geben.

Im anschließenden vorderen Paarkreuz konnten keine Punkte eingefahren werden. Sowohl Hans Leger als auch Felix Necker verloren ihre Spiele knapp. In beiden Matches war mehr drin. So lag man mit 2:3 zurück, bevor das mittlere Paarkreuz an die Platten ging. Die Punkte wurden hier geteilt. Mark Renner konnte gegen den an diesem Tag stark aufspielenden Hummel keinen Punkt einsammeln. Besser machte es Ingo Veigel, der seinem Gegner Koronai nicht den Hauch einer Chance lies.

Umso wichtiger waren deswegen die Siege am hinteren Paarkreuz. Tamer Celen sowie Thomas Luithardt gingen als Sieger von der Platte. Im vorderen Paarkreuz gab es nun wieder eine Punkteteilung. Leger verlor gegen Pollak, doch Necker konnte sich in einem hart umkämpften Spiel gegen Jovanovic,G. behaupten und so die TTF wieder in Führung bringen.

Doch die Führung hielt nicht lange an, denn sowohl Renner, als auch Veigel verloren ihre Spiele und so lag man wieder mit 6:7 hinten. Aber auf das hintere Paarkreuz war heute wiederholt Verlass. Luithardt bezwang Jovanovic, Z. und auch Celen behielt gegen Schöne knapp die Oberhand. Letzterer bleibt somit in dieser Saison im Einzel weiterhin ungeschlagen.

So musste das Abschlussdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Nach tollem Kampf konnten hier Leger/Celen einen 0:2 Satzrückstand ausgleichen, mussten sich jedoch im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Das 8:8 Unentschieden war an diesem Tag gegen einen starken Gegner leistungsgerecht, dämpft aber auch etwas die Hoffnungen im Kampf um die Meisterschaft. Nach längerer Spielpause folgt nun am 29.10. das Filderderby gegen Sielmingen.

Anzahl Aufrufe: 1071

About The Author

Related posts

Leave a Reply