Herren II besiegen TTV Dettingen überraschend deutlich mit 9:2

Herren II besiegen TTV Dettingen überraschend deutlich mit 9:2

In der Vorrunde hatte es in Dettingen zu nicht mehr als einem 8:8 Remis für die Neuhäuser Truppe um Käptn Thomas Luithardt gereicht. Das Rückspiel in der heimischen Egelsee Sporthalle 2 geriet daher doch überraschend zu einer deutlichen Angelegenheit.

Die Doppel verliefen nahezu perfekt. Leger H./Celen konnten Klein G./Palm genauso wie Veigel/Luithardt ihre Gegner Blankenhorn/Friederich mit 3:0 Sätzen besiegen. Lediglich Renner/Leger P. mussten über die volle Distanz gehen und bezwangen Klein W./Klein T. im finalen Durchgang mit 11:7. Eine 3:0 Führung aus den Doppeln nimmt man immer gerne mit, kommt aber leider selten vor.

Am vorderen Paarkreuz besiegte Leger H. den Dettinger Blankenhorn mit 3:1 Sätzen, tat sich dabei aber etwas schwerer wie noch in der Hinrunde. Veigel spielte gegen den Dettinger Spitzenmann Günther Klein stark auf und verschaffte sich zwischenzeitlich eine 2:1 Satzführung. Zum Sieg reichte es dennoch nicht, der fünfte Satz ging am Ende mit 11:7 an den Gegner.

In der Mitte lieferte Luithardt mit 11:5, 11:5 und 11:5 eine starke Partie gegen Palm ab und ließ seinem Gegner letztlich keine Möglichkeiten. Celen traf auf Wolfgang Klein, gegen den er in der Hinrunde noch frustriert verloren hatte. Heute spielte Tamer aber insbesondere taktisch sehr clever und hatte nach verlorenem ersten Satz die besseren Mittel und das bessere Händchen. Letztendlich besiegte der TTF’ler seinen Widersacher verdient mit 3:1 Sätzen.

Am hinteren Paarkreuz  bezwang Renner den TTV’ler Friederich klar mit 3:0 Sätzen. Deutlich schwerer tat sich Philip Leger gegen den dritten Klein im Bunde – Thomas Klein. Die Partie lief über die kompletten fünf Sätze, Philip hatte den Entscheidungssatz aber voll im Griff und gewann mit 11:4.

Zu diesem Zeitpunkt ergab dies demnach eine komfortable 8:1 Führung nach dem ersten Durchgang. Nun lag es an Hans Leger im Spitzenspiel den Sack gegen Günther Klein zuzumachen. Lange Zeit sah es auch danach aus, Hans führte mit 2:1 Sätzen, gab den vierten aber nochmals mit 7:11 ab. Im fünften Durchgang führte der Neuhäuser mit 5:0 und 7:3, was aber nicht zum Sieg reichte. Ab diesem Spielstand unterlief Klein nur noch ein einziger leichter Fehler, ansonsten kamen alle Bälle giftig und sehr effetreich zurück auf die Tischhälfte von Hans. Am Ende ging der Dettinger als verdienter Sieger vom Tisch.

Somit blieb es unserer Nummer 2  Ingo Veigel  vorbehalten, das Spiel zu beenden. Er nutzte dann auch die Chance und besiegte Blankenhorn souverän mit 3:0 Sätzen.

In Summe natürlich ein tolles Ergebnis, mit dem vorab sicher niemand so gerechnet hatte.

Anzahl Aufrufe: 1304

About The Author

Related posts

Leave a Reply