9:4-Heimsieg – TTF Neuhaussen III macht Niederlage in N‘tenzlingen vergessen

9:4-Heimsieg – TTF Neuhaussen III macht Niederlage in N‘tenzlingen vergessen

Nach der verheerenden 3:9-Niederlage in Neckartenzlingen ist die TTF Neuhausen III wieder auf Kurs. Mit einem 9:4-Heimsieg gegen TSGV Großbettlingen untermauert die Mannschaft unter Spielführer Marc Renner am Samstag (17.10.) ihre Aufstiegsambitionen und steht auf Platz Zwei in der Kreisliga Gruppe 2. „Nach der ersten Saisonniederlage haben wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung die richtige Reaktion gezeigt“, sagte Renner im Anschluss an die Partie. Es war der dritte Sieg im vierten Spiel.

Sorge macht allerdings nach wie vor die notorische Doppelschwäche der dritten Mannschaft. „Wenn du regelmäßig mit 1:2 oder 0:3 in ein Spiel startest, rennst du von Anfang an einem Rückstand hinterher“, sagte Renner und betonte: „Daran müssen wir jetzt im Training unbedingt feilen“.

Auch im Spiel gegen die Großbettlinger gingen die Hälfte der Punkte allein durch Niederlagen im Doppel verloren: Sowohl das Einserdoppel Leger/Renner, als auch das Zweierdoppel Valachovic/Luithardt musste sich geschlagen geben. Celen/Chalange, die das erste Mal in dieser Konstellation spielten, konnten den so wichtigen Punkt auf die Fildern holen.

In den Einzeln machten die TTF Neuhausen III dann recht kurzen Prozess. Bis auf die beiden Niederlagen im vorderen Paarkreuz gegen den stark aufspielenden Kai Zeuner war es bereits um 20.20 Uhr so weit: Die Dritte hatte den zweiten Heimsieg der Saison in der Tasche und ist damit zuhause weiter ungeschlagen. Am Freitag (23.10.) will Neuhausen III gegen Stetten dann den zweiten Auswärtssieg holen und sich somit an der Tabellenspitze festsetzen. Spielbeginn ist um 20 Uhr.

O-Ton von Tamer Celen nach dem Spiel: „Noch 9 Punkte bis zum Klassenerhalt!“ 🙂

Anzahl Aufrufe: 1042

About The Author

Related posts